vaf | vitalogy.de and fans [pearl-jam.de]


Was ist schlimmer als Karneval?

Offline jobst

  • Kastanienmädchen
  • vaf | Olympic Platinum
  • ***********
    • Beiträge: 7.185
    • Geschlecht:Männlich
am: 13. Februar 2002 um 12:43
Klare Antwort: Der politische Aschermittwoch.

Eddie (leider der falsche) zieht alle Register, jeder der im Saal von Weissbier beschwipsten und alternativ "Deutschland, Deutschland" oder "Edmund, Edmund" (die ganz kreativen in Kombination: "Edmund für Deutschland!") Rufenden bekommt seinen speziellen Honig um den Bart geschmiert, egal ob Arbeitsloser, Mittelständler oder Grosskonzern. Und alles wird gut, denn der Hackl Schorsch hat ja auch wieder ne Medaille geholt.

Na dann Prost!
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970 um 01:00 von 1025128800 »
Karriere beendet.


Offline nicole

  • Moderator
  • vaf | (in)Habit(ant)
  • *****
    • Beiträge: 3.741
    • Geschlecht:Weiblich
  • Och.. warum nicht?
Antwort #1 am: 13. Februar 2002 um 13:03
Hast wohl tatsächlich zu viel Zeit zum fernsehn wa? ;)

Dieses mal gehe selbst ich wählen und die Grünene haben meine Stimme, damit wir nicht auch noch die FDP an der Regierung haben... darauf kann ich nämlich gerne verzichten. Auch wenn ich nach wie vor der Überzeugung bin, dass Wahlen eh keine Veränderung bringen und uns außer der Weltrevolution eh nichts weiter bringt, gehe ich dieses Mal hin. Einfach aus purer Antipathie Stoiber gegenüber(vielleicht kann ich noch eine Diskussione über wählen oder nicht wählen anzetteln... ich brauche noch ein paar Posts bis zur nächsten Stufe.... ;D)
Und wenn Stoiber tatsächlich Bundeskanzler wird (was ich persönlich nicht wirklich glaube) ist dieses Land mich erstmal los, das ist schon mal klar.
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970 um 01:00 von 1025128800 »
Nächstes mal selbst nachschauen, Faulpelz! Oder neeee warte, ich suchs eben für Dich raus... ganz Pearljamlike eben. Kein Problem, lehn Dich zurück, bin sofort wieder da.


Offline chewbacca

  • vaf | Immortality
  • *********
    • Beiträge: 2.769
    • Geschlecht:Männlich
Antwort #2 am: 13. Februar 2002 um 15:32
Zitat

Und wenn Stoiber tatsächlich Bundeskanzler wird (was ich persönlich nicht wirklich glaube) ist dieses Land mich erstmal los, das ist schon mal klar.


du kannst ja dann nach österreich kommen, wir haben den lieben jörg >:(
just because I lost it doesn't mean I want it back


Coyote Ugly

  • Gast
Antwort #3 am: 13. Februar 2002 um 21:05
Es gibt wirklich nur eine Sache, die schlimmer ist als Karneval:

EINE ROT-(DUNKEL)ROT-GRÜNE KOALITION!!!!!

Die SPD als Regierungspartei ist vielleicht noch akzeptabel, aber die restlichen Spinner kann man getrost vergessen!

Es dürfte ja allen bestens bekannt sein, wie genial der Kommunismus in den ehemaligen "Ostblock-Ländern" regiert hat!

@Nicole: Wie kann man nur die Grünen wählen? Es z.B. ist schon sehr ökologisch, wenn man den Atomausstieg fordert, aber gleichzeitig diese kohlenstoffdioxidarme Energiegewinnung hauptsächlich durch solche Energiequellen ersetzt, die Kohlenstoffdioxid freisetzen und somit zum maßgeblich zum Treibhauseffekt betragen!
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970 um 01:00 von 1025128800 »


Offline pilate

  • vaf | (In) Thin Air
  • ****
    • Beiträge: 454
    • Geschlecht:Weiblich
  • delight in our youth
Antwort #4 am: 13. Februar 2002 um 21:25
Zitat
Es gibt wirklich nur eine Sache, die schlimmer ist als Karneval:

EINE ROT-(DUNKEL)ROT-GRÜNE KOALITION!!!!!

Die SPD als Regierungspartei ist vielleicht noch akzeptabel, aber die restlichen Spinner kann man getrost vergessen!

Es dürfte ja allen bestens bekannt sein, wie genial der Kommunismus in den ehemaligen "Ostblock-Ländern" regiert hat!


na jetzt geht's ja ab hier!!! :o
dass der kommunismus scheiße war, weiß jeder. dass du aber die pds von heute mit den stasi säcken von damals vergleichst, ist wirklich ein ganz kleines bißchen übertrieben!!
besser sozial und rot, als rechts und schwarz oder einfach nur kapitalist und gelb!!!
ach ja und noch was! erstmal den anfang zu machen und durchzusetzen, dass sich überhaupt was ändert in der umweltpolitik, ist schon ne harte nuss. da ist es auch nicht verwunderlich, dass man nicht gleich riesen sprünge machen kann, zumal die korruption vieler politiker in dieser hinsicht auch eine massige hürde darstellt!

--
Quoting repariert!

you think I got my eyes closed, but I'm looking at you the whole fucking time


Offline nicole

  • Moderator
  • vaf | (in)Habit(ant)
  • *****
    • Beiträge: 3.741
    • Geschlecht:Weiblich
  • Och.. warum nicht?
Antwort #5 am: 13. Februar 2002 um 21:30
Zitat
Es gibt wirklich nur eine Sache, die schlimmer ist als Karneval:

Zitat
@Nicole: Wie kann man nur die Grünen wählen? Es z.B. ist schon sehr ökologisch, wenn man den Atomausstieg fordert, aber gleichzeitig diese kohlenstoffdioxidarme Energiegewinnung hauptsächlich durch solche Energiequellen ersetzt, die Kohlenstoffdioxid freisetzen und somit zum maßgeblich zum Treibhauseffekt betragen!


ja juhu, los gehts... jetzt bin ich zwar schon in der höhenluft angekommen, aber wat solls....

ich werde die grünen nicht wählen, weil ich glaube, dass die besonders ökologisch oder sonst wie toll sind.
das wird mein beitrag zum dem versuch stoiber eine persönliche niederlage zu bescheren, wenn er nicht bundeskanzler wird.
mit einer CDU FDP regierung würden wir alle noch genauso behaglich leben wie jetzt, und menschenfreundlicher ist eine SPD Grüne oder was auch immer regierung auch nicht merklich, zumindest im endeffekt. das ist mir klar.
es geht mir nur darum, dass ein rechtspopulistischer, demagogoischer bayer den ich auf den tod nicht ausstehen kann nicht bundeskanzler wird! da ist schröder doch noch das kleinere übel....
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970 um 01:00 von 1025128800 »
Nächstes mal selbst nachschauen, Faulpelz! Oder neeee warte, ich suchs eben für Dich raus... ganz Pearljamlike eben. Kein Problem, lehn Dich zurück, bin sofort wieder da.


Offline -christian

  • Administrator
  • vaf | Immortality
  • *****
    • Beiträge: 2.834
    • Geschlecht:Männlich
Antwort #6 am: 13. Februar 2002 um 23:59
Yes, yes yes! Der politische Aschermittwoch (im übrigen eine Erfindung der CSU (bäh!))  hält Einzug ins Board!
Eigentlich wollte ich mich ja nicht einmischen, aber jetzt geht nicht mehr!

@coyote ugly:
Ich halte eine solche Aussage für nicht wirklich überlegt und durchdacht! Man kann nicht hergehen und eine Partei wie die Grünen mit den menschenverachtenden Systemen in den ehemaligen Warschauer-Pakt-Staaten wie der UDSSR vergleichen. Auch mag man über die PDS denken wie man will, sie mögen oder nicht, (sicherlich sind noch Leute in dieser Partei vorhanden die damals schon in Amt und Würden waren und es heute immer noch sind -  hier stellt sich aber die Frage, ob dieses in anderen Parteien nicht auch noch so ist, nicht im Bezug auf die Nazi-Zeit, die sind sicherlich schon alle mittlerweile verstorben, aber im Bezug auf die neuere Vegangenheit), aber sie ist eine demokratische Partei auf Grundlage des Grundgesetzes und als solche auch zu tolerieren.

@Jobst:
Dabei ist mir auch die Galle hoch gekommen! Wo sind wir denn hier? Freund Stoiber, der Mann der sich mit Berlusconi und Haider trifft, möchte ich nicht dabei sehen, wie er Politik für und in Deutschland macht.

@pilate:
Treffer! Wie soll denn auch eine vernünftige (was man auch immer darunter verstehen mag) Umweltpolitik durzusetzen und betrieben werden? Wir leben in einem Staat in dem ein Lobbyismus herrscht. Wir sind alle darauf angewiesen. Was würde denn passieren wenn man einfach hergeht und die Atomkraft abschaltet, jede Menge alternativer Energiequellen in Betrieb nimmt und so auf die harte Hand eine solche Politik durchsetzt? Jede Menge mächtiger Interessenverbände gehen auf die Barrikaden und machen jede Menge Druck.....

@Nicole:
Wer braucht eine schwarz-gelb Regierung? Ich nicht!!
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970 um 01:00 von 1025128800 »


Offline Andreas

  • vaf | Better Man
  • ***
    • Beiträge: 149
    • Geschlecht:Männlich
Antwort #7 am: 14. Februar 2002 um 02:37
Ach, ist das schön. Schon Monate vorher wird diskutiert, welcher Anzug der neuen Bundesregierung am Besten steht. Rot-Grün, Rot-Rot, Schwarz-Gelb (Borussia Dortmund kotz) oder andere Farben des Regenbogens. Vom Regen in die Traufe kommen wir aber nur , wenn wir eine Wahl ignorieren und politisches Desinteresse zeigen. Scheisse ist ja bekanntlich "Braun", da sind wir Uns hoffentlich einig !
Was mir einfach bei all den Debatten in sämtlichen Kreisen auf den Keks geht, ist diese reine "Gesichterwahl", die Uns bald amerikanische Verhältnisse bringt. Wenigstens haben wir mehr als 2 Parteien, die ein Wörtchen mitreden werden.
Zum ersten Mal bin ich mir noch nicht wirklich sicher, welcher Partei ich mein Vertrauen schenke, aber Ihr werdet mir da sicher helfen !?  ;D ;D Gruss Andreas
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970 um 01:00 von 1025128800 »


Offline hoeen

  • vaf | Off He Goes
  • ******
    • Beiträge: 1.177
    • Geschlecht:Männlich
Antwort #8 am: 14. Februar 2002 um 08:37
Juchu! Ich liebe politische Diskusionen!!!

Also meine persönliche Meinung ist, dass man definitiv wählen muss. Vor allem, um die rechten Parteien nicht zu stark zu machen. Durch die schlechte Wirtschaftliche Lage werden wohl viele Menschen Parteien wie die NPD favorisieren. Ich habe gestern erst ein Prospekt der NPD gesehen. Ich kann ja mal zitieren: 'Die NPD nimmt das Grundgesetz ernst: Sie sagt, Deutschland ist das Land der Deutschen! Deutsche haben in Deutschland vorrangige Rechte gegenüber Ausländern! So steht es im Grundgesetz!' Und das ist nur ein kleiner Auszug aus dem sch***, der da drin steht. Und viele wirklich dumme Leute glauben das auch. Hoffentlich tut sich da so langsam mal was mit dem Verbot!!!

Ich persönlich würde auch eher zur jetzigen Regierung tendieren. Für mich sind die CDU/CSU und Stoiber die reinsten Lügner und Falschversprecher. Er verspricht jeden was und geben wird er wohl kaum jemanden was. Durch eine schwarz-gelbe Regierung würden uns wohl noch einmal 4 (!!!) Jahre verloren gehen. Ich fand es auch sehr treffend, was Schily gestern gesagt hat. Er hat es genau auf den Punkt gebracht, dass Stoiber nur verspricht und nicht geben kann. Ich denke, man sollte der jetzigen Regierung einfach Zeit geben. Die SPD / Grüne haben schon echt viel verändert, nicht nur den Atomausstieg, auch die Rentenreform und und und. Ausserdem sind im Moment echt fähige Leute in der Regierung. Ich denke nur an Fischer, Künast oder Schily! Für mich sehr fähige Politiker. Leider haben wir dann aber auch so Pfeiffen wie unseren Verteidigungsminister Scharping.

Naja, mal gucken, wie doof sich die Menschen am 22.09. anstellen. Ich bin echt gespannt aber auch schon sehr sehr verängstigt, denn ich habe echt Angst vor einer CSU Regierung.

So, musste ich mal los werden!!!
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970 um 01:00 von 1025128800 »
"Die größtmögliche Revolution ist es doch, die Menschen dazu zu bringen, sich weniger einsam zu fühlen. Und Musik ist das beste Instrument dafür." - John K. Samson


Offline jobst

  • Kastanienmädchen
  • vaf | Olympic Platinum
  • ***********
    • Beiträge: 7.185
    • Geschlecht:Männlich
Antwort #9 am: 14. Februar 2002 um 11:27
Ich stimme voll darin überein, dass man wählen gehen muss. Auch wenn alle zur Wahl stehenden Alternativen nicht gerade berauschend sind.

Aber: In anderen Ländern lassen sich Menschen foltern und töten, um wählen zu dürfen. Wir haben dieses Privileg und das sollte man nicht einfach so abtun.

Zur PDS kann ich nur sagen, dass ich sie nicht für wählbar halte. Ganz einfach aus dem Grund, dass ich mir die Frage stelle, was ich von einer Partei gehalten hätte, die nach der NS-Zeit mit denselben Gesichtern von damals weitergemacht hätte, wenn auch mit anderen Buchstaben. Und da muss ich sagen, dass ich ganz schön auf die Barrikaden gegangen wäre. Und die SED hat einen Unrechtsstaat unterhalten, der Menschen unterdrückt und gemordet hat.

Die SPD hat natürlich auch längst nichts mehr mit der Arbeiterpartei zu tun, die sie mal war. Sie ist kein Stück mehr links, sondern deckt nur den Teil mit ab, der durch den zunehmenden Rechtsruck in der CDU/CSU in der Mitte frie wird. Ich sehe aber in der Politik der SPD durchaus Chancen, dass sie unser Land vorantreiben, auch wenn das für den ein oder anderen (oder uns alle) unangenehm wird. Aber Fakt ist, dass Deutschland hochverschuldet ist, und dass nicht erst seit September 1998. Die Vorgängerregierung hat in einem "was interessiert mich morgen"-Stil regiert. Die SPD scheut sich dagegen nicht, auch unangenehme Themen anzupacken. Ob dabei alles richtig ist und läuft lasse ich mal dahingestellt.
Aber im Ergebnis war Merkel schon immer eine Fürsprecherin der Öko-Steuer (jetzt in der Opposition natürlich auf einmal nicht mehr) und auch Stoiber weiss genau, dass Deutschland ein Einwanderungsland ist und auf Zuwanderung angewiesen ist. Das hat er nicht zuletzt in seiner Rede gestern klar gemacht, als er sagte, dass die Deutschen zu wenig Kinder bekommen würden.

« Letzte Änderung: 01. Januar 1970 um 01:00 von 1025128800 »
Karriere beendet.