vaf | vitalogy.de and fans [pearl-jam.de]


tonabnehmer

p-jam

  • Gast
am: 26. August 2002 um 19:00

was ist für den klassischen "grunge-sound" besser geeignet: humbucker oder und/oder singlecoil? Oder machen die pick-ups da überhaupt keinen unterschied?


Offline BadRadio

  • vaf | Yellow Ledbetter
  • *****
    • Beiträge: 542
    • Geschlecht:Männlich
Antwort #1 am: 27. August 2002 um 10:35
Die Frage kann im Grunde nicht beantwortet werden. Schließlich findest du im breiten Lager der Grunge-Gitarristen so ziemlich alle gängigen Gitarren-Modelle mit unterschiedlichen Bestückungen. Kurt Cobain hat zum Beispiel eher Humbucker gespielt, trotz seiner Fender-Neigung. Und Neil Young spielt schon seit Jahren eine Les Paul mit defektem Steg-Humbucker. Vielleicht schreibst du mal, was für dich der Grunge-Sound ist und ich versuche, zu beschreiben, wie du ihn evtl. hinkriegst.
...Fitter, happier, more productive, comfortable, not drinking too much, regular exercise at the gym (3 days a week), getting on better with your associate employee contemporaries, at ease, eating well (no more microwave dinners and saturated fats)...


p-jam

  • Gast
Antwort #2 am: 27. August 2002 um 11:23
na ja, eigentlich dachte ich an den klassischen Nirvana-Sound, so wie er bei Teen-Spirit gespielt wird. Oder auch das, was z.B. Alice in Chains gespielt haben.


Offline BadRadio

  • vaf | Yellow Ledbetter
  • *****
    • Beiträge: 542
    • Geschlecht:Männlich
Antwort #3 am: 27. August 2002 um 14:54
Schau am besten mal ab 01.09. hier rein:

http://www.guitargeek.com/

Die liegen meistens richtig. Kurt spielt auf jeden Fall Fender Jazzmasters und Jaguars mit Seymour Duncan PUs, Humbuckers. Sein Lieblingseffekt ist, soweit ich weiß, ein Chorus von Electro Harmonix und ein BOSS Distortion. Aber er spielt z.B. bei 'Territorial Pissings' eine schrottige Konzertgitarre direkt ins Pult, soviel zum typischen Sound.
...Fitter, happier, more productive, comfortable, not drinking too much, regular exercise at the gym (3 days a week), getting on better with your associate employee contemporaries, at ease, eating well (no more microwave dinners and saturated fats)...


Offline jobst

  • Kastanienmädchen
  • vaf | Olympic Platinum
  • ***********
    • Beiträge: 7.185
    • Geschlecht:Männlich
Antwort #4 am: 27. August 2002 um 15:13

Kurt spielt auf jeden Fall Fender Jazzmasters und Jaguars mit Seymour Duncan PUs, Humbuckers.


Aber leider nur noch für die Engel.....  :'(
Karriere beendet.


Offline BadRadio

  • vaf | Yellow Ledbetter
  • *****
    • Beiträge: 542
    • Geschlecht:Männlich
Antwort #5 am: 27. August 2002 um 16:52
Was is eigentlich an der Kurt-Eddie-Feindschaft-Geschichte dran? Ich hab ja mittlerweile viel darüber gelesen, bin aber dennoch nicht schlauer. Hat Eddie tatsächlich Immortality für/über Kurt geschrieben? Nicht, dass ich mich mit meiner Bildungslücke hier der Lächerlichkeit preisgebe.  ;)
...Fitter, happier, more productive, comfortable, not drinking too much, regular exercise at the gym (3 days a week), getting on better with your associate employee contemporaries, at ease, eating well (no more microwave dinners and saturated fats)...


King Jeremy

  • Gast
Antwort #6 am: 29. August 2002 um 17:47

Was is eigentlich an der Kurt-Eddie-Feindschaft-Geschichte dran? Ich hab ja mittlerweile viel darüber gelesen, bin aber dennoch nicht schlauer. Hat Eddie tatsächlich Immortality für/über Kurt geschrieben? Nicht, dass ich mich mit meiner Bildungslücke hier der Lächerlichkeit preisgebe.  ;)
:-[Soviel ich mitbekommen habe stimmt es das kurt eddie als komerzionelles :-[ Arschloch beschimpft hat weil pearl jam daran schuld sein soll das der grunge so berühmt wurde was meiner meinung aber an der genialität von Nirvana lag wobei ich sagen muss eigentlich müsste es wirklich Pearl Jam sein weil sie noch viel genialer sind ??? :-[ :-[ :-[ :-[ :-[


p-jam

  • Gast
Antwort #7 am: 29. August 2002 um 20:16


Was is eigentlich an der Kurt-Eddie-Feindschaft-Geschichte dran? Ich hab ja mittlerweile viel darüber gelesen, bin aber dennoch nicht schlauer. Hat Eddie tatsächlich Immortality für/über Kurt geschrieben? Nicht, dass ich mich mit meiner Bildungslücke hier der Lächerlichkeit preisgebe.  ;)
:-[Soviel ich mitbekommen habe stimmt es das kurt eddie als komerzionelles :-[ Arschloch beschimpft hat weil pearl jam daran schuld sein soll das der grunge so berühmt wurde was meiner meinung aber an der genialität von Nirvana lag wobei ich sagen muss eigentlich müsste es wirklich Pearl Jam sein weil sie noch viel genialer sind ??? :-[ :-[ :-[ :-[ :-[


Nicht ganz, also Cobain hatte etwas gegen Stone und Jeff, weil er sie für welche hielt, die das ganze nur für Geld tun und nur darauf aus sind mir ihrer Geld möglichst viel Erfolg zu haben usw. außerdem spielten sie Basketball, womit sie es sich beim schonmal verschissen hatten ;D Von Eddie war er anfänglich auch nicht so begeißtert, änderte seine Meinung allerdings, als er ihn bei einem Auftritt (weiß nicht genau welcher), wo er erkannte, dass er mit Leidenschaft hinter seiner Musik steht und das es ihm nicht nur um Kohle geht.
Somit hatte er nichts mehr gegen Eddie, aber immer noch was gegen Pearl Jam insgesamt, ich zitiere Kurt zu Eddie: "I like you, but your band is shit."
Er meinte Pearl Jam wären nur auf den grunge-zug aufgesprungen, weil das gerade im Kommen gewesen wäre, obwohl man gleich erkennt, dass das schwachsinn ist, was hätten Pearl Jam wohl sonst für Musik gemacht? Hip Hop?
Egal, jeweils warf er Pearl Jam damit in den ScheißeTopf machte sie für den "Ausverkauf alternativer Musik" oder so ähnlich verantwortlich und lieferte damit überhaupt den Stoff für das "pearl jam vs. nirvana" Ding, dass fing durch nirvana bzw. kurt an und ist nicht unbedingt eine Erfindung der Medien. Deswegen trauten sich Pearl Jam schon bei "Vs."  nicht mehr sich selber so extrem zu promoten, weil der Vorwurf des Kommerzes ja nun in der Luft lag und Kurt im Gegensatz zu Pearl Jam von Anfang an eine große Glaubwürdigkeit bei den Medien innehatte.

Das die Vorwürfe quatsch sind sieht man z.B. das "Ten" vor "Nevermind" auf den Markt kam, was den Vorwurf vom "auf den Zug springen" als nonsens entlarvt. Und Stone sowas gesagt wie (in "alive" nachzulesen) er könnte sagen, nirvana würden ihre Platten mit dem Geld aufgenommen haben, dass er und seine Kollegen mit green river eingespielt hätten, aber auf diesem niedrigen niveu wäre er nicht und er wüsse nicht was er Kurt getan hätte.


p-jam

  • Gast
Antwort #8 am: 29. August 2002 um 20:20
Entschuldigt die zahlreichen Schreibfehler, hatte es gerade eilig.


Offline Lucky Luke

  • vaf | 1/2 Full
  • *******
    • Beiträge: 1.637
    • Geschlecht:Männlich
  • I wish... I wish... I wish..I guess I'll never stop
Antwort #9 am: 29. August 2002 um 20:56
Och die Rechtschreibfehler machen nix... sehr informativer Text..dankeschön
It´s not a movie, no private screening.
This method acting, well, i call that living.
It´s like a fountain, a door has opened.
We have a problem with no solution but to love and to be loved.