vaf | vitalogy.de and fans [pearl-jam.de]


Meine Tour

Offline nicole

  • vaf | Team-Mitglied
  • vaf | (in)Habit(ant)
  • **********
    • Beiträge: 3.741
    • Geschlecht:Weiblich
  • Och.. warum nicht?
am: 25. September 2006 um 09:48
Ok, ich bin zwar im Moment noch zu aufgewühlt und emotional mitgenommen, als verschiedenen Gründen, um ein wirkliches Resumee ziehen zu können. Ich denke aber, dass es vielleicht siinnvoll wäre einen Thread zu machen für die Menschen, die viele/mehrere Konzerte gesehen haben und mal was sagen wollen, dass sich nicht in einem Thread zu den Konzerten umterbringen lässt.

Wie gesagt, ich denke ich schlafe noch ein - zwei Nächte über mein Fazit, aber was ich weiß ist: alle Leute, die ich im Verlauf der letzten vier Wochen kennen oder noch näher kennen gelernt habe, Ihr seid der absolute Oberhammer, echt, ohne Menschen wie Euch wäre es nur halb so schön ein Pearl Jam Fan zu sein. Zu wissen, dass Ihr alle da hinten auch irgendwo rumspringt hat alle Konzerte für mich noch unglaublicher gemacht. Danke.
Nächstes mal selbst nachschauen, Faulpelz! Oder neeee warte, ich suchs eben für Dich raus... ganz Pearljamlike eben. Kein Problem, lehn Dich zurück, bin sofort wieder da.


Offline breath

  • vaf | Off He Goes
  • ******
    • Beiträge: 1.131
    • Geschlecht:Weiblich
  • Dance, Baby !
Antwort #1 am: 25. September 2006 um 10:43
stimme dir voll und ganz zu,
geht mir auch so........


Offline canisburger

  • vaf | Yellow Ledbetter
  • *****
    • Beiträge: 856
    • Geschlecht:Männlich
  • Fight the Bad Days
Antwort #2 am: 25. September 2006 um 10:49
Unterschreibung!!!
Habe zwar kein Konzert besucht  :'( :'( aber so wie hier im Forum umgegangen wird ist schon aller Ehren wert!!!!!!!!
Macht richtig viel Spaß hier.
Ihr seit TÖFFTE
Intelligenz, behaupten die Intelligenten, ist die Fähigkeit, sich der Situation anzupassen. Wenn du ein Buch verkehrt in die Hand genommen hast, lerne, es verkehrt zu lesen


vaf-Tipp-Meister 2011/2012


noth1ngman

  • Gast
Antwort #3 am: 25. September 2006 um 10:54


Wie gesagt, ich denke ich schlafe noch ein - zwei Nächte über mein Fazit, aber was ich weiß ist: alle Leute, die ich im Verlauf der letzten vier Wochen kennen oder noch näher kennen gelernt habe, Ihr seid der absolute Oberhammer, echt, ohne Menschen wie Euch wäre es nur halb so schön ein Pearl Jam Fan zu sein. Zu wissen, dass Ihr alle da hinten auch irgendwo rumspringt hat alle Konzerte für mich noch unglaublicher gemacht. Danke.

Ab-so-lut!   :D

Bin auch wahnsinnig dankbar, so viel nette und lustige Leute bei meiner kleinen aber feinen Tour kennengelernt zu haben...es war einfach nur geil! Danke an alle!  :-*


Offline Madrigal/Jupp Sacamano

  • vaf | (in)Habit(ant)
  • **********
    • Beiträge: 3.742
    • Geschlecht:Männlich
  • all hail the 'chunk
Antwort #4 am: 25. September 2006 um 13:17
Hab mich heute auch mal an so ner "Meine-Tour"-Sache versucht:

Wenn man versucht jemandem der nicht viel mit Musik am Hut hat zu erklären wieso man innerhalb von ca. vier Wochen fünf Konzerte von ein und derselben Band besucht, gibt man am besten auf bevor man damit anfängt. Im Prinzip ist die Sache aber ganz einfach. Jeder Musik- und Konzertbegeisterte hat eine Band zu der man eine besondere Verbindung hat. Solche Bands live zu sehen ist ein ganz eigenes Erlebnis und auch wenn man es manchmal mit Tausenden von Leuten teilt, immer etwas sehr persönliches. Bei mir ist diese Band seit 13 oder 14 Jahren Pearl Jam. Ihre gerade zu Ende gehende Europatour, die erste seit sechs Jahren, nutzte ich um mir ihre Auftritte in Arnheim, Antwerpen, Verona, Mailand und Berlin anzusehen. Dabei heraus kamen fünf sehr unterschiedliche Konzerte, ein gedankliches Buch voller Erinnerungen, duzende von netten Menschen die man kennen lernen durfte und ein Sommer an den ich mich noch lange erinnern werde. Und wenn man es doch mit einer Erklärung versuchen will lässt man am besten einfach die Zahlen sprechen: 5 Konzerte, 138 Songs, 65 verschiedene Songs, im Schnitt 27,6 Songs pro Konzert.   

Das erste Konzertduo, Arnheim und Antwerpen, fand Ende August statt. Im Fußballstadion von Arnheim wurden die Mannen um Sänger Eddie Vedder von fast 30.000 Fans gefeiert. Es ist schon faszinierend wie die Band es schafft auch solch große Stadien in intime und freundliche Orte zu verwandeln. Im Vorfeld erstellte ich mir eine „to-do-Liste“ von Songs die ich gerne mindestens auf einem der fünf Konzerte hören würde. U.a. mit „Release“, „I Got ID“ und dem Neil Young-Cover “Rocking In The Free World” wurde diese „abgearbeitet”. Um uns herum saß leider alles. Ab „Bu$hleaguer“ war das aber Geschichte. Kontrastprogramm am nächsten Tag. Dank Fanclubtickets ließen sich in der mittelgroßen Halle sehr gute Plätze sichern und spätestens am Ende des Abends wusste ich wieso die Entscheidung sich mehrere Konzerte anzusehen die goldrichtige war. Nach einem klasse Konzert wie Arnheim denkt man dies sei nicht zu toppen. 24 Stunden später belehrte uns Antwerpen eines besseren. Die Version von „Black“ rührte selbst hartgesottene Zeitgenossen zu Tränen und rückte das Publikum in den Mittelpunkt. Das Temple of the Dog-Cover „Hunger Strike“ und das wunderschöne “Indifference” rundeten eine sehr gelungene Setlist ab. Die Band war von ihrem ersten Belgienauftritt überhaupt sichtlich ähnlich überwältigt wie das Publikum. Man verbrachte den Abend irgendwie...


Den Rest kann man auf www.sonic-reducer.de lesen.
« Letzte Änderung: 25. September 2006 um 16:06 von Madrigal/Jupp Sacamano »


Offline heidl

  • vaf | Sometimes
  • **
    • Beiträge: 34
    • Geschlecht:Männlich
Antwort #5 am: 26. September 2006 um 21:33
Zu wissen, dass Ihr alle da hinten auch irgendwo rumspringt hat alle Konzerte für mich noch unglaublicher gemacht. Danke.

gut gesagt!
In manchen Momenten hätt ich auch am liebsten jeden einzelnen PJ-Fan umarmt und ihm gerne gesagt, wie froh ich bin mit ihm hier sein zu dürfen
Rely a bit to heavily on alcohol and irony...


Offline Tyler Durden

  • vaf | Man Of Golden Words
  • ************
    • Beiträge: 10.985
    • Geschlecht:Männlich
  • Nimm einen tiefen Zug, dann kannst Du gut kacken!
Antwort #6 am: 27. September 2006 um 09:57
Gute Idee Nicole! Ich werd mir in den nächsten Tage auch mal Gedanken machen. Im Moment ist das noch alles zu frisch.
75/2188/217

Bis zum bitteren Ende.......95 ole!

"Man macht auch nicht in drei Tagen aus einer Würstchenbude eine Großraumdiskothek." (Norbert Meier)


Offline Mindcrime

  • vaf | Team-Mitglied
  • vaf | (in)Habit(ant)
  • **********
    • Beiträge: 5.862
    • Geschlecht:Männlich
  • Too old to rock, too stoned to stop!
Antwort #7 am: 29. September 2006 um 09:36
Ja, sehe das wie Bruder Tyler. Ich denke, dass ich am Wochenende mal dazu komme, meine Gedanken zu ordnen... Jedenfalls sehr schöne Idee, nicole!
vaf-Tipp-Meister 2004, 2016 / Sieger vaf-Kicktippliga 2005, 2006 / ConfedCup-Sieger 2005 / vaf-Pokalsieger 2012



Offline Womo2006

  • vaf | Sometimes
  • **
    • Beiträge: 49
    • Geschlecht:Männlich
Antwort #8 am: 29. September 2006 um 17:27
Ich halte das auch für eine klasse Idee ;D

Für mich waren es meine ersten Live-Auftritte von der Band. >:D
Ursprünglich war ich nur als Fahrer mit meiner LAG unterwegs. 8)
Bin noch ganz hin und weg von den 10 Tagen Italien, Prag und Berlin. ( aus 4 geplanten Konzerten wurden dann 7 und ich könnt sofort wieder los)

Das Erlebte muss sich erst noch setzen, in 1-2 Wochen werde ich dann mal versuchen die Tour aus Sicht eines Einsteigers zu beschreiben. :angel:

Ganz besonders möchte ich mich an dieser Stelle schon mal vorab bei allen bedanken die wir auf der Reise von Konzi zu Konzi getoffen haben. Das man so nett bei uech aufgenommen wird hätte ich nicht zu träumen gewagt. Dementsprechend schwer viel mir der Abschied in Berlin.

Vielen Vielen Dank an euch alle!!!!!!!!!! ( will keine Namen nenne sonst vergesse ich nur jemanden)
 
Womo & Hitchhiker
06 Bologna,Verona,Milano,Turin,Pistoia,Prag,Berlin
07 München,Katowitze,London,Düsseldorf,Hurricane
08 Camden 1+2,Washington,NY 1+2
09 Berlin,Manchester,London
10 Dublin,Belfast,London,Berlin
11:PJ20,Montreal,Toronto 1+2,Hamilton
12 Manchester1+2, Amsterdam1+2, Berlin1+2 EV


Offline -christian

  • Administrator
  • vaf | Immortality
  • *****
    • Beiträge: 2.834
    • Geschlecht:Männlich
Antwort #9 am: 29. September 2006 um 17:31
Nur mal so zur Erinnerung: Wenn sich einer berufen fühlt, seine Erlebnisse und Geschichten für vitalogy.de als Review aufzubereiten, dann imer gerne und her damit.....


Offline nicole

  • vaf | Team-Mitglied
  • vaf | (in)Habit(ant)
  • **********
    • Beiträge: 3.741
    • Geschlecht:Weiblich
  • Och.. warum nicht?
Antwort #10 am: 30. September 2006 um 11:11
So, jetzt hab ich den Kram hier angefangen, jetzt muss ich ja wohl auch was schreiben...

Oh Gott, eigentlich müsste ich in London anfangen um wirklich zu beschreiben, was es für mich bedeutet hat die neuen Tourdaten zu sehen. Tue ich aber nicht, ich belasse es einfach dabei, dass ich mich am Tag des 10c Ticketverkaufs einfach vor den Rechner gesetzt habe und ohne das Wissen meiner besseren Hälfte einige Tickets bestellt, Flüge und Hotels gebucht habe und das quasi als unseren Sommerurlaub ausgegeben habe. :P Ganz so schlimm war es nicht, es hat sich einigermaßen die Waage gehalten, ich war kurz davor meinen Bausparvertrag aufzulösen, den Job an der Uni zu kündigen und einfach alles zu bestellen, was ich in die Finger kriegen konnte, Sven wäre von sich aus vielleicht zu 2 Konzerten gegangen, denke ich. So ist noch was nettes draus geworden.

Ich werd jetzt keine Reviews zu den einzelnen Konzerten schreiben, das wird mir echt zu stressig. Aber ein paar Sachen gibt es, an die werde ich mich noch lange erinnern.

Als erstes wären da der Tyler und der Stamson, die in Arnheim 2 Sekunden vor mir am 10c Schalter waren und es nicht fassen konnten, dass sie noch vor mir die Karten abholen würden, ;D
Das Gefühl von "Ach Du Scheiße, ich glaubs nicht." als ich die Absperrung in der Mitte der ersten Reihe berührt hab und klar war, das ist mein Platz.
Die wirklich ernstgemeinten Glückwünsche der Menschen um mich herum, als die Bush Maske unwiederbringblich in meinen Händen war. NOch 2 Sekunden vorher wollten die sie auch unbedingt haben.

Die Nacht zwischen Arnheim und Antwerpen, in der ich fast gar nicht gepennt habe und die Situation als ich in Antwerpen vor der Absperrung sitzend fast eingepennt wäre. Und noch mehr das Gefühl, als ich nach über 2 Stunden Pearl Jam völlig überdreht war und noch weitere 2 Stunden Luft gehabt hätte.
Der boba, der hinterher bei uns am Auto stand und fragte "Setlist, Tambourine, Pleks, was haste gefangen....?"

Und dann die Woche vor Paris, Sven und ich völlig krank mit Bronchitis, Sven hatte ein paar Tage später angefangen und war demnach immer noch ziemlich krank. Wir haben überlegt, ob er zu Hause bleiben soll, Mail an den 10c geschrieben, ob die Tickets noch auf meinen Namen umgeschrieben werden können. Bis wir losmussten leider keine Antwort, also ist Sven doch mitgekommen. Als wir dann die Tickets abholen wollten, waren die auf meinen Namen... Naja, es kann halt nicht alles klappen.
Über die Organisation haben wir ja schon geredet, da sag ich nix mehr zu.
Aber das Hotel.... eieiei, naja was soll man da sagen, die meisten von Euch waren ja auch da.


Und Mailand. Ja Mailand. Sehr geil war: mein Handy klingelt,(kein Scherz)meine Mutter ist dran: "Sag mal, wo bist Du eigentlich?" "In Mailand." " Oh, das ist dieses Wochenende, ja dann will ichs mal nicht so teuer machen für mich. ( ::) )Alles klar bei Euch?" "Ja" "Ja dann noch viel Spaß" Das passierte während wir wartend in dem Bus zum Forum standen, der am Wochenende nur alle 90 Minuten fuhr...
Zu dem Konzert muss ich ja nicht mehr viel sagen, viel spaßiger war ja auch der Tag danach, als wir in ca. 2 1/2 Stunden einmal die komplette WoMo Crew zum Duschen durch unser Hotelzimmer geschleust haben. Sehr geil. Ach so, und danke noch mal für das Bier und den Wodka. ;D

Und dann Berlin. Ich war glaub ich so nervös wie vor keinem anderen Konzert, es sollte mein letztes sein, und ich hatte unendliche Angst, dass es so wird wie Berlin 2000. Als allerdings schon weit vor Konzertbeginn die Welle durchs Stadion ging, war ich eigentlich sicher, dass das sehr cool werden wird. Ok, zu meinem Versuch die Band wissen zu lassen, dass es mich gibt hab ich ja schon genug geschrieben. Ich werde sicherlich nie vergessen wie der Zettel in der Sekunde in der Eddie die Maske bekommt langsam auf den Boden in den Dreck segelt.
Ich hab kein Girlie-Shirt mehr bekommen und mir taten die Beine so doll weh wie nach keinem andern Konzert, also sind wir dann doch recht schnell im Hotelzimmer gelandet. Ich konnte relativ gut verdrängen, dass das jetzt auf absehbare Zeit mein letztes Konzert sein wird und konnte sogar schlafen.

Das wars jetzt erstmal.


Ich kanns nur noch mal wiederholen. Ich seid alle einfach unglaublich toll, danke dass ihr die Tour noch besser für mich gemacht habt.
« Letzte Änderung: 30. September 2006 um 11:13 von nicole »
Nächstes mal selbst nachschauen, Faulpelz! Oder neeee warte, ich suchs eben für Dich raus... ganz Pearljamlike eben. Kein Problem, lehn Dich zurück, bin sofort wieder da.


Offline Mindcrime

  • vaf | Team-Mitglied
  • vaf | (in)Habit(ant)
  • **********
    • Beiträge: 5.862
    • Geschlecht:Männlich
  • Too old to rock, too stoned to stop!
Antwort #11 am: 30. September 2006 um 16:11
Zu dem Konzert muss ich ja nicht mehr viel sagen, viel spaßiger war ja auch der Tag danach, als wir in ca. 2 1/2 Stunden einmal die komplette WoMo Crew zum Duschen durch unser Hotelzimmer geschleust haben. Sehr geil. Ach so, und danke noch mal für das Bier und den Wodka. ;D

Hey, wir haben Jobst und Birthe auch bei uns in Verona zum Duschen gehabt. Aber von Bier und Wodka hab ich dabei nix zu sehen bekommen!  >:(   ;)

Sehr schön geschrieben, nicole! Ich sortiere noch...
vaf-Tipp-Meister 2004, 2016 / Sieger vaf-Kicktippliga 2005, 2006 / ConfedCup-Sieger 2005 / vaf-Pokalsieger 2012



Offline Mindcrime

  • vaf | Team-Mitglied
  • vaf | (in)Habit(ant)
  • **********
    • Beiträge: 5.862
    • Geschlecht:Männlich
  • Too old to rock, too stoned to stop!
Antwort #12 am: 01. Oktober 2006 um 13:53
Okay, dann versuch ich`s jetzt mal. Die Tour ist ja schließlich seit gestern nun auch offiziell vorbei. Außerdem bastele ich gerade an einer Collage mit der blauen Welle, Fotos, Zeitungsschnipseln, Tickets usw. und da kommt doch vieles wieder in den Kopf. Das Ding kommt dann übers Bett!  ;D

Erstmal was grundsätzliches: Als ich mich vor gut dreieinhalb Jahren in diesem Forum angemeldet habe, hätte ich nie für möglich gehalten, was sich daraus entwickelt. Damit meine ich nicht die Anzahl der Posts oder sonstigen Firlefanz, sondern die Tatsache, dass ich durch dieses Forum einige sehr nette und liebe Menschen kennenlernen durfte. Ich glaube, man kann ohne Übertreibung sagen, dass sich mit einigen davon inzwischen Freundschaften entwickelt haben. Und genau das ist für mich überraschend, da ich "Internetbekanntschaften" sehr skeptisch, ja fast schon ablehnend gegenüberstand und die für mich persönlich auch nicht gesucht habe. Aber offensichtlich hatte ich in diesem Fall die verbindende Wirkung von Pearl Jam unterschätzt und inzwischen ist dieses Verbindungsglied in einigen Fällen wie gesagt sogar überflüssig geworden.

Was die Tour angeht, möchte ich auf Reviews der einzelnen Konzerte hier ebenfalls verzichten. Das habe ich an anderer Stelle schon getan.

Meine Tour war ja im Prinzip zweigeteilt. Zum ersten die "Wilde Wutz-Tour" in Arnheim und Antwerpen. Auch dazu wurde schon alles im entsprechenden Thread gesagt, deshalb nur noch soviel: Wir waren eine geile Truppe! Und was noch schöner war, war die Tatsache, dass sich die einzelnen Charaktere wunderbar ergänzt haben. Eigentlich war dabei das ganze Drumherum fast wichtiger als die Konzerte selbst. Die ganze Planung vorher, die Fahrt, die gemeinsame Zeit... all das werde ich nie mehr vergessen. Es war einfach grossartig und ich möchte nochmal jeder Wutz für diese zwei gemeinsamen genialen Tage danken!  :-*

Unsere Italien-Tour stand dem in nichts nach. Abgesehen von Verona spielte diesmal auch das Wetter wunderbar mit. Im Nachhinein gut war, dass wir zwischen den Shows einige freie Tage hatten und uns so noch in aller Ruhe in Verona, Turin, Pistoia und am Ende in Lucca umschauen konnten. Sollte ja auch so eine Art Urlaub sein. Wir hatten die Tage in Pistoia ein geiles Häuschen in den Bergen, wo wir auch noch schön die Seele etwas baumeln lassen konnten. Auch auf der Tour waren die Begegnungen mit den ganzen Leuten das eigentlich Schöne. Sei es für ein paar Stunden oder nur für einige Minuten. Sei es nur einmal oder ein paarmal. Und was mich ganz besonders beeindruckt hat, war die Hilfsbereitschaft und Freundlichkeit der Italiener. Ein paar Anekdoten dazu gibt es ja auch schon in den entsprechenden Threads. Wir haben in den 9 Tagen eine Menge wirklich netter Italiener kennengelernt, die sich alle besonders darüber gefreut haben, dass wir aus Deutschland extra nur für Pearl Jam durch Italien gereist sind. Geil war das, kann man garnicht alles erzählen. Da sitzen wir z.B. in Turin bei McDreck und werden von ein paar Italienern am Nebentisch angequatscht. Wo kommt ihr her? Welche Shows habt ihr schon gesehen? Wo geht es als nächstes hin? Prima, da sehen wir uns bestimmt. Und tatsächlich! Am Abend in Turin sieht man sich wieder und quatscht ne Runde. Und am nächsten Tag in Pistoia sieht man sich tatsächlich auch wieder und quatscht nochmal ne Runde. So ging das die ganze Zeit. Echt klasse! Wie eine riesengrosse Familie! Dazu die Leute hier aus dem Forum, die von bugs... es hat einfach Riesenspass gemacht! Und da Pistoia für mich persönlich dann auch noch das Konzert schlechthin wurde, hat die ganze Sache perfekt abgerundet!

Auch ich möchte mich nochmal bei jedem einzelnen von euch bedanken, den ich auf dieser Tour getroffen, wiedergesehen habe oder kennenlernen durfte! Schon der ganze Hype hier im Vorfeld und die gegenseitige Unterstützung beim Ticketkauf, beim Suchen von Hotels, beim Beschaffen von Infos usw. usf. war genial! Mir geht es da ähnlich wie nicole: Die Tour war gross, aber ihr habt sie noch grösser gemacht!
vaf-Tipp-Meister 2004, 2016 / Sieger vaf-Kicktippliga 2005, 2006 / ConfedCup-Sieger 2005 / vaf-Pokalsieger 2012



Offline breath

  • vaf | Off He Goes
  • ******
    • Beiträge: 1.131
    • Geschlecht:Weiblich
  • Dance, Baby !
Antwort #13 am: 01. Oktober 2006 um 18:32
Danke, Nicole, dass Du hier den Anfang gemacht hast. Wär´ich jetzt ehrlich gesagt nicht so drauf gekommen.
Auch danke mindcrime für Deine tolle Geschichte.

Im Nachhinhein bereue ich es, so unendlich lange enthaltsam im Internet gesurft zu sein, die Seite hier war mir schon sehr bekannt, aber ich hab´ irgendwie nie so für nötig befunden, mich anzumelden. Vielleicht auch, weil der hype von 2000 bis 2006 um pj nicht so gross war...... Hab zwar immer schon pj gehört, auch immer im CD-Wechsler im Auto, aber eigentlich so heimlich, still und leise für mich selbst. Irgendwie war keiner in der Nähe, der das alles mit mir geteilt hat. Daher bereue ich es, Euch nicht vor den Konzerten und der Tour mal kennengelernt zu haben.... NAJA, im Nachhinein ist man immer schlauer. Aber eigentlich wollte ich Euch von meiner Tour kurz berichten:

Da mein Mann nicht so der größte PJ-Fan ist, es eigentlich eher über sich ergehen lässt, konnte ich ihn nicht so recht überzeugen, mit mir nach Berlin zu fliegen. Meine Freundin hat sich dann erbarmt, sie kann man zwar keinen echten FAN nennen, aber sie hört desöfteren die Musik, kann sich begeistern (und war von Berlin auch total begeistert). Bei ihr war eher das Geld ein Problem, dass sie gezögert hat. Flug und Hotel usw. sind ja auch nicht grade billig.

Mein Mann und ich waren dann Ende August in Urlaub (bis Anfang September), der war allerdings schon im Winter gebucht, als das mit PJ noch nicht bekannt war. Dann hab ich mitgekriegt, dass sie nach Berlin kommen. Also hab ich fleissig 2 Karten bestellt, für meine Freundin und mich, und das mit Berlin war schon mal klar. Dann hab ich mich geärgert, dass ich in Urlaub bin und nicht noch mehr Konzerte besuchen kann. Und irgendwie hat mich dann in der Zwischenzeit das Fieber wieder gepackt und ich habe kurzerhand beschlossen, noch nach Paris zu wollen. Wir sind dann 3 Tage vor dem Paris-Konzert aus dem Urlaub gekommen, ich hatte was ein Glück noch die 2 Tage und so stand - eigentlich nur mein Mann - im Wege.
Den hab ich dann überzeugt, dass das Paris Konzert mit ihm mein allerschönstes Hochzeitsgeschenk (zum 1. Hochzeitstag) werden würde !!!! Na ja, was soll ich sagen: er hat gefragt und ich hab gesagt: Paris ! So hat er sich dann einverstanden erklärt, mitzukommen. Ich hab dann die Koffer ausgepackt und gleich wieder für Paris zusammengepackt, noch günstige Karten im Internet gefunden - war relativ unproblematisch, aber alles auf französisch. :(

So und dann los.............. Das Konzert war unbeschreiblich, nach so langer Zeit die Jungs wieder auf der Bühne zu sehen ! Nur das Drumherum, Halle usw. fand ich nicht so toll. Und spätestens ab da war ich wieder im Rausch und freute mich noch mehr auf Berlin ! Meine Freundin wurde sodann von meiner Vorfreude angesteckt und hat wirklich auch total viel Spass gehabt auf der Wuhlheide. Es war zwar nur ein Kurztrip (Samstag bis Sonntag-nachmittag), aber sehr intensiv.........

Im Nachhinein war das alles viel zu schnell vorbei und total unwirklich ! Ich bin irgendwie jetzt noch in Trance, sehe mir ständig noch die Bilder an und trauere, dass ich mal wieder so ein Spätzünder gewesen bin und mich nicht um mehr Konzerte bemüht zu haben. Nur wär´ ich dann vielleicht jetzt schon in Scheidung  ;) Und Eddie ist meines Wissens nach nicht frei..... So, die Konzerte musste ich Euch ja nicht beschreiben, Ihr wart ja (fast) alle selbst da.... Trotzdem wünsche ich mir, dass die nächsten Konzerte nicht so lange auf sich warten lassen.


Offline Dennis

  • vaf | Given To Fly
  • ********
    • Beiträge: 2.442
    • Geschlecht:Männlich
Antwort #14 am: 01. Oktober 2006 um 23:12
Schöne Idee Nicole! Ich versuche auch mal meine Erlebnisse der letzten 4 Wochen irgendwie in Worte zu fassen.

Meine Tour fing eigentlich ja auch schon im April in London an. Durch die Menschen die ich dort wieder gesehen oder neu kennen gelernt habe, war mein Entschluss relativ schnell gefasst mich dem Touring Van anzuschließen.

Es sollten ja eigentlich nur 4-5 Konzerte diesen Sommer werden. Am Ende waren es 10 und ich bin froh, dass ich die alle mitgenommen habe. Im Nachhinein sind es ja immer so ein paar Momente die einem besonders lange in Erinnerung bleiben werden. Auf diese Momente werde ich mich jetzt beschränken. Reviews zu den einzelnen Konzerten erspare ich mir und Euch.

Alle Konzerte waren etwas Besonderes für sich. Eine Rangliste aufzustellen ist nicht möglich.

Highlights:

Arnheim: Das erste Mal Release! Unglaublich! Gänsehaut pur.

Antwerpen: Black! Bisher die beste Version die ich gehört habe. Mike hat beim Solo jeden Ton getroffen und das Publikum war der Hammer! Dazu noch Hungerstrike, Soon Forget und Crazy Mary für meine Frau. Geil!

Barcelona: Der ganze Abend war der Wahnsinn. Bestes Publikum auf dieser Tour. Tyler, Jobst und ich lagen uns schon bei Wolfmother tanzend in den Armen. Habe 3 Kilo an diesem Abend abgenommen und mir ne schöne Erkältung eingefangen. Inside Job als Opener war klasse.

Paris: Habe das Konzert von der Tribüne aus gesehen. Im Innenraum war die Hölle los. Viel von der Riot Act, daher
für mich ein klasse Konzert. Höhepunkt: Lukin/Not for you. Die Tribüne wackelte und die ganze Halle hat sich bei Not for you die Lunge aus dem Hals geschrieen.

Verona: Na ja, das war nicht mein Tag. Bin erst ab Blood ins Konzert gekommen. Es lag aber nicht nur am Wetter.
Come Back und Inside Job waren allerdings sensationell. Vorher ne Menge Spaß im Regen gehabt.

Mailand: Endlich Go als Opener und danach Last Exit. Danach hätte ich schon nach Hause gehen können. Super Stimmung in der Halle. Klasse Mainset insgesamt.

Turin: Ein besonderer Abend irgendwie. Die Setlist hatten wir schon vorher gesehen. Die neue Platte komplett zu spielen war mit Sicherheit eine schöne Idee, wenn auch die Stimmung darunter etwas litt. Höhepunkt war Tremor Christ und Indifference als Closer der Show.

Prag: Das erste und letzte Mal erste Reihe. Sicht klasse. Sound bescheiden. Der Zugabenteil mit allen „Man“ Songs war klasse. Hätte nie im Leben gedacht mal Dead Man zu hören. Hammer! Plek von Mike bekommen. Was will man mehr?

Berlin: Das ganze Forum war da. Wieder Go als Opener! War rundum ein schöner Abschluss der WoMo-Tour!
Footsteps!

Zagreb: Für mich das emotionalste Konzert der Tour. Corduroy, Hail, Hail und Last Exit! Wahnsinn!
Dann der Zugabenteil mit All or none. Bei Yellow Ledbetter habe ich regungslos an meinem Platz gestanden und nach den letzten Klängen ein paar Tränen vergossen. Alles vorbei!

Soviel zu den Konzerten.

Was für mich in den letzten Wochen noch schöner war als die Konzerte, ist die Begegnung mit so vielen sensationellen Menschen. Habe so etwas selten erlebt. Ich bin mir sicher, dass ich neue Freunde gefunden habe, mit denen ich auch über Pearl Jam hinaus weiterhin Kontakt haben werde.
Bei einigen von Euch kommt es mir so vor als ob ich Euch schon ewig kenne. Ich möchte eigentlich niemanden persönlich nennen, aber dennoch möchte ich mich bei einigen von Euch für die schöne Zeit bedanken.

Womo-West: Vielen Dank Jobst für Deine Organisation der Tour was Routen, Übernachtungsmöglichkeiten etc. angeht. Du hattest immer den Überblick. Ohne Dich wäre wohl alles nicht so reibungslos verlaufen.
Dein Frühstück war weltklasse. Danke auch für die Übernachtung vor Zagreb.
Vielen Dank Stefan! Wir hatten ne Menge Spaß in unserem Doppeldeckerbett! An der Tasse bist Du ein gleichwertiger Gegner! Schön, dass es Dich gibt! Viel Spaß in Hongkong!
Birthe, was soll ich zu Dir sagen?!? Habe selten so einen toleranten und ausgeglichenen Menschen erlebt. Durch Dich wurde die Tour noch mal ordentlich aufgewertet! Auch Dir vielen Dank!

Für mich war es eine tolle Zeit in unserem kleinen Mobil!

Mein Seelenverwandter Tyler und Onkel Harmsdorf! Ihr habt beide mächtig was am Helm, aber Ihr seid goldwert! Vielen Dank für die Übernachtungsmöglichkeit in Paris, die Dusche in Mailand, den Service in Zagreb etc. Wir haben so an manchen Abenden ordentlich einen ausgekegelt! War ne super Zeit und ein ganz runder Plunder! Wir sehen uns am Wochenende!

WoMo-Ost: Zwei Sachsen, ein Österreicher und einer aus Titz! Wer hätte gedacht, dass das gut geht? Ihr seid alle zusammen das Geld wert gewesen! Auch Euch vielen Dank!

Dank auch an Nicole und Sven für die Dusche und Marko für die Unterbringung in Zagreb und die tolle Stadtführung!

So, bevor ich jetzt doch noch jeden einzeln erwähne, beende ich meinen kleinen Tourbericht hier!
Hoffentlich haben wir in naher Zukunft noch mal die Möglichkeit zu etwas Ähnliches zu erleben.

Ich bedanke mich!   
I think we have a grandios Saison gespielt!