vaf | vitalogy.de and fans [pearl-jam.de]


Artikelsammlung

Offline MCK

  • vaf | Better Man
  • ***
    • Beiträge: 124
Antwort #885 am: 29. Oktober 2013 um 21:15
Laut dieser  Zeitung das Schlechteste  Album von Pearl Jam 7 von 12 Punkten und der Artikel  hätten. Sie sich auch sparen können  so langsam muss ich Überlegen,ob ich Sie ab bestelle  seit Monaten nix brauchbares drin  >:D

Nana, wer wird den nur weil unserer Lieblingsband nicht gehuldigt wird gleich ein Abo kündigen ???
Allerdings muss ich dir Recht geben, dass die Visions in den letzten Jahren sehr stark abgebaut hat und sehr oft auch einen Scheiß schreiben. ich habe auch schon häufig über eine Kuündigung des Abos nachgedacht.
Leider gibt es aber auf dem Markt der Printmedien nichts Besseres.


Offline frusciantefan

  • vaf | Yellow Ledbetter
  • *****
    • Beiträge: 524
    • Geschlecht:Männlich
  • nothingman
Antwort #886 am: 29. Oktober 2013 um 21:37
Die Visions ist vom Schreibstil richtig schlecht geworden, vorallem bei den Plattenkritiken dreht sich einem oft der Magen um. Dazu kommt dass die halt so ihre typischen Visions-Lieblinge haben und die immer total feiern, das aber total oft Alben sind die in meinen Augen ultrabelanglos sind.
Fail with consequence, lose with eloquence and smile.
I'm not in this movie, I'm not in this song.


Offline JustinCognito

  • vaf | (in)Habit(ant)
  • **********
    • Beiträge: 4.808
    • Geschlecht:Männlich
Antwort #887 am: 30. Oktober 2013 um 10:00
Leider gibt es aber auf dem Markt der Printmedien nichts Besseres.


INTRO!
...from the heart of my bottom!


Offline tirol

  • vaf | Yellow Ledbetter
  • *****
    • Beiträge: 982
    • Geschlecht:Männlich
Antwort #888 am: 28. Dezember 2013 um 15:09
hat davon einer was gehört?

Former manager pleads guilty to embezzling $300K from Pearl Jam:
http://blogs.seattletimes.com/today/2013/12/former-manager-pleads-guilty-to-embezzling-300k-from-pearl-jam/

ging wohl ein wenig unter ...
verona '06-------München '07, Novarock '07-------London '09 (Shepherd's Bush Empire)--------Dublin '10, Belfast '10, HydePark '10-------berlin´12, berlin´12, stockholm´12, oslo´12-------EV amsterdam´12, amsterdam´12, manchester´12, london´12, (london´12)


Offline tetzman

  • vaf | Off He Goes
  • ******
    • Beiträge: 1.420
    • Geschlecht:Männlich
  • Mind your manners!
Antwort #889 am: 28. Dezember 2013 um 15:18
hat davon einer was gehört?

Former manager pleads guilty to embezzling $300K from Pearl Jam:
http://blogs.seattletimes.com/today/2013/12/former-manager-pleads-guilty-to-embezzling-300k-from-pearl-jam/

ging wohl ein wenig unter ...

das erklärt doch die hohen Ticketpreise, die ab sofort ja wieder purzeln müssten ;)
35 | 1008 | 173


Offline retro

  • vaf | Given To Fly
  • ********
    • Beiträge: 2.034
    • Geschlecht:Männlich
Antwort #890 am: 17. Januar 2014 um 19:29
Passt zwar nicht hierher, aber wusste nicht wohin.

Vorhin im Radio gehört..
Die neue CD ist da...
Kompromissloser Rock in einem Tempo, das an Pearl Jam oder andere Grunge Bands der 90er Jahre denken lässt.
Naja meins ists nicht.
18/529/119
96 - Zürich 
00 - Nürburg, Zürich    06 - Bern    07 - München, Neuhausen o.E.-Southside    09 - Berlin
10 - Berlin    12 - Berlin, Berlin II, Stockholm   14 - Amsterdam, Amsterdam II, Milan   17 - EV Berlin   18 - Amsterdam, Amsterdam II, Prag, Berlin 19 - EV Berlin, Düsseldorf
tbc.


Offline Supermetty

  • vaf | Off He Goes
  • ******
    • Beiträge: 1.070
    • Geschlecht:Männlich
Antwort #891 am: 22. Januar 2014 um 08:12
Gerade auf www.visions.de gelesen:

Sind Arcade Fire und Pearl Jam unter die Schläger gegangen? Ein Fan beider Bands behauptet, Win Butler und Jeff Ament hätten ihm bei einem Basketballspiel am Rande des Big Day Out Festivals in Neuseeland die Nase gebrochen - versehentlich, versteht sich. Dem australischen Radiosender Triple J sagte das vermeintliche Opfer, Sherif Hassan, über Ament: "Er ist aggressiv, so viel sage ich euch. Er hat meine Nase gebrochen." Auch Butler sei nicht gerade ein Sportsmann: "Ich habe nur gehört, wie Win meinte, dass die Regeln hier unten Schrott sind. Er hat Bälle rumgeworfen und ist ein wenig ausgerastet." All das körperliche Leid steckt Hassan aber gerne weg, schließlich widmete ihm Pearl-Jam-Frontmann Eddie Vedder einen Shoutout während ihres Konzerts. Den Rest des Festivals verfolgten Hassan und seine Freunde aus dem Backstage-Bereich. Manchmal muss man einfach einstecken können.
2000: Landgraaf
2006: Arnheim - Antwerpen - Paris - Berlin
2007: München - Düsseldorf - Hurricane - Nijmegen - Werchter
2009: London - Rotterdam - Berlin
2010: Dublin - Belfast - Nijmegen - Berlin - Werchter
2012: Amsterdam² - Berlin² - Kopenhagen - (EV:) Amsterdam²
2014: Amsterdam² - Wien - Berlin


Offline Tomcat

  • vaf | Off He Goes
  • ******
    • Beiträge: 1.170
  • Space is the place!
Antwort #892 am: 22. Januar 2014 um 08:44
Na, dann hoffe ich dass du Basketball spielen und in Amsterdam den Part von Sherif übernimmst - kühlendes Eis besorge ich dir gerne ;-)


Offline Supermetty

  • vaf | Off He Goes
  • ******
    • Beiträge: 1.070
    • Geschlecht:Männlich
Antwort #893 am: 22. Januar 2014 um 10:12
Na, dann hoffe ich dass du Basketball spielen und in Amsterdam den Part von Sherif übernimmst - kühlendes Eis besorge ich dir gerne ;-)

Mal gucken ob die auch bei uns auf dem Zeltplatz sind.
-> Abends mit Ed am Lagerfeuer sitzen -> Ed spielt auf der Akustischen und ich schreib die Setlist von Nacht 2 ;)
2000: Landgraaf
2006: Arnheim - Antwerpen - Paris - Berlin
2007: München - Düsseldorf - Hurricane - Nijmegen - Werchter
2009: London - Rotterdam - Berlin
2010: Dublin - Belfast - Nijmegen - Berlin - Werchter
2012: Amsterdam² - Berlin² - Kopenhagen - (EV:) Amsterdam²
2014: Amsterdam² - Wien - Berlin


Offline Herr H.

  • vaf | Immortality
  • *********
    • Beiträge: 2.947
    • Geschlecht:Männlich
  • Do the evolution!
Antwort #894 am: 06. Februar 2014 um 18:46
In der aktuellen VISIONS findet sich der Jahrespoll 2013, in dem sich auch Pearl Jam verewigt haben. Ich finde es eher unterhaltsam und auch ein bisschen lustig, da es in diversen Kategorien zu einigen Widersprüchen kommt:

- keine Nennung in den Album TOP 50 der Redakteure, aber...
- ... Platz 8 (von 15 Nennungen) in den Leser-Albumcharts für Lightning Bolt
- Platz 5 bei der Band des Jahres (Leser)
- Platz 2 bei der Enttäuschung des Jahres (Leser)
- Sirens auf Platz 10 bei den Songs des Jahres (Leser)

Abräumer sind übrigens sowohl bei den Redakteuren als auch bei den Lesern Queens Of The Stone Age, die aus beiderlei Sicht das beste Album brachten, die Band des Jahres darstellt und dreimal in den TOP 10 der besten Songs vertreten sind (Song des Jahres: I Appear Missing).

Schade, dass wir unsere internen TOP-Listen des Jahres nicht mehr auf die Reihe bekommen, aber ich bin da leider auch nicht der Top-Themenstarter, was das angeht... .
"Do (...) other fan clubs (...) really never have ticketing problems?"
Kelly Curtis


Offline tetzman

  • vaf | Off He Goes
  • ******
    • Beiträge: 1.420
    • Geschlecht:Männlich
  • Mind your manners!
Antwort #895 am: 27. Juni 2014 um 14:55
http://mobil.derstandard.at/2000002349668/Von-Blaehungen-und-der-Erleichterung

Die dümmsten Zeilen, die ich Zusammenhang mit Pearl Jam je gelesen habe. Der "Autor" sollte sich beruflich umorientieren  ::)
35 | 1008 | 173


Offline Annapurna

  • vaf | Yellow Ledbetter
  • *****
    • Beiträge: 558
    • Geschlecht:Weiblich
  • Eddie's blue sky home...
Antwort #896 am: 27. Juni 2014 um 17:11
http://mobil.derstandard.at/2000002349668/Von-Blaehungen-und-der-Erleichterung

Die dümmsten Zeilen, die ich Zusammenhang mit Pearl Jam je gelesen habe. Der "Autor" sollte sich beruflich umorientieren  ::)

Das ist aber auch der einzige " Verriss "  den ich gefunden habe. Und "der Autor " musste sich echt quälen um was zu finden....
Alle anderen Wienreviews sind so,  wie es dieser Gig verdient hat. Nämlich überschwänglich begeistert. So wie ich :-)
00  Nürnberg
03  New York I + II
06  Verona Pistoia Prag BER Wien
07  MUC, Düsseld., Southside
09  Rotterdam BER
10  Dublin, Belfast, BER
11  EV Long Beach, LA, Sta Barbara
12  Prag Stockholm Oslo
14  Adam I & II Wien
17  EV BER, Taormina I & II
18  Prag Krakau BER
19 EV Florenz Barolo BER Düsseld.


Offline Tomcat1975

  • vaf | Off He Goes
  • ******
    • Beiträge: 1.072
    • Geschlecht:Männlich
  • how i choose to feel is how i am
Antwort #897 am: 27. Juni 2014 um 20:33
http://mobil.derstandard.at/2000002349668/Von-Blaehungen-und-der-Erleichterung

Die dümmsten Zeilen, die ich Zusammenhang mit Pearl Jam je gelesen habe. Der "Autor" sollte sich beruflich umorientieren  ::)

Wer bezahlt denn solche Schwachmaten? Der hat ja mal keinen blassen Schimmer von Musik.  ::)
1996,2000,2006,2009,2010 Berlin 2011 PJ20 Alpine Valley,Montreal,Toronto1+2,Ottawa,Hamilton 2012 Manchester1+2 Amsterdam1+2 Prag Berlin1+2,Stockholm,Oslo,Kopenhagen 2013 Worcester1+2,Brooklyn1+2,Philly1+2,Hartford 2014 Amsterdam1+2,Mailand,Berlin 2015 Sao Paulo,Brasilia,Belo Horizonte,Rio de Janeiro


Offline schoefferhofer

  • vaf | Soon Forget
  • *
    • Beiträge: 20
    • Geschlecht:Männlich
Antwort #898 am: 28. Juni 2014 um 00:43
Da der Link nur für angemeldete Mitglieder im "BAP-Forum" funktioniert,
hier mal reinkopiert:

27.06.2014 von ....

Kölsch hat schon alles geschrieben, ich möchte nur einen Betrag aus apaya.com/live ergänzen; allein der Gedanke an Performance, Interaktion und Leidenschaft bei "Porch" oder "Even flow" lassen mich eine Gänsehaut bekommen:

Pearl Jam, Berlin, Wuhlheide, 26.06.14

"Dass die Berliner Wuhlheide ausverkauft ist, muss noch lange nicht heißen, dass sich die Tribüne auch vom Hosenboden hebt. Was Pearl Jam aber gestern für einen Rock-Exzess ablieferten, ist mit bloßen Sinnen nicht mehr zu begreifen.

Die letzte Nacht ist einfach magisch gewesen! Während Deutschland ins Achtelfinale der Fußball-WM einzog, rockten sich in der Berliner Wuhlheide 17.000 Wahnsinnige die Seele aus dem Leib. Die Ikone Pearl Jam lud zum gemeinschaftlichen Ausrasten ein.

Während diese unheimliche faszinierende Rockband eine Stunde auf sich warten lässt (wohl wegen dem WM-Spiel), tut sich in der Wuhlheide eine Art verspätetes Woodstock der Neuzeit auf. Blümchenleggings, Baumwollschals und wilde Mähnen schmücken die Rasenfläche in der Mitte. Da gibt es die Hippies im Gras, die an der Sportzigarette nuckeln; die dicken Bäuche, die beim Hände hochreißen unterm Shirt vorschielen und die alten Männer, die sich Arm in Arm gar nicht noch mehr freuen könnten. Jeder Typ sieht hier aus, als spiele er in einer Band. Ein Anblick, der mehr Sinne anspricht, als der Verstand begreifen kann.

Ich bin ein bisschen besorgt um die erste Reihe.
Eddie Vedder

Mit ihrem neuen Werk "Lightning Bolt" hauen Pearl Jam den Feierwütigen Kracher wie "Mind Your Manners" um die Ohren, dass Wunderstimme Eddie Vedder sogar eingreifen muss: "Ich bin ein bisschen besorgt um die erste Reihe. Wir haben das schon mal durchgemacht", spielt das schillerndste Organ der Rockmusik auf die Tragödie beim dänischen Roskilde Festival 2000 an, wo neun ihrer Fans in der Menge starben.
Also sollen alle drei Schritte zurück wanken und die Kinder auf den Schultern können mehr als den stickigen Zigarrettenrauch atmen, der das Feld wie ein Nebel überzieht. "Eddie, bist du ein geiler Typ", tönt es. "Hau mal noch een raus!" Und das machen Pearl Jam ohne Unterlass. Selbst wenn sie als letztes Überbleibsel des Grunge gehandelt werden, spielen die fünf Virtuosen eigentlich eine verdammt hart modifizierte Version von Rhythm n Blues, den sie aufsogen wie ihre Muttermilch.

Solosalven der Saitenfront ergießen sich über die sprudelnde Schar Berliner in Evergreens wie "Even Flow" und ihrem ersten Hit "Jeremy". Gitarrengranate Mike McCready muss nicht mal aufs Griffbrett schauen. Mike guckt sich lieber um, wie seine am Instrument zerrenden Finger Kinnladen zu Boden schmettern. Wie Kinder, die in Pfützen hüpfen, entladen sich dabei die vor Freude überschäumenden Fans – und auch Eddie! Wenn er sich nicht gerade einen Schluck aus der Weinflasche gönnt, freut sich dieses Naturtalent über diejenigen, die "stark und glücklich genug sind, verliebt zu sein" und widmet diesen Glückspilzen "You Are".

Für die Zugabe fragt die Grinsebacke "everybody gut?", bevor er sich mit der Ukulele auf einen Hocker setzt und seinen Song "Sleeping By Myself" in größter Bedachtsamkeit säuselt. Über jeden einzelnen Stagediver freut er sich derweil so dermaßen, dass er mit dem Finger drauf zeigen muss, als würde er gerade ein seltenes Naturschauspiel entdecken.

Als dann in zweiter Zugabe Hits wie "Alive" es noch schaffen, nach satten drei Stunden Rock (36 Songs!) auch die letzten Ränge mit vollster Energie und dem breitesten Grinsen überschwänglich feiern zu lassen, scheint dieses Ausmaß an Leidenschaft gar nicht mehr real zu sein. Der leicht angetüdelte Vedder fegt mit Tamburinen beladen schelmisch grinsend übers Parkett, winkt nochmal mit der Weinflasche und stolziert demütig mit "Yellow Ledbetter" von dieser gigantischen Bühne unserer Hauptstadt.


Die Lichter unserer Stadt - mein Heiligenschein

    Antwort

26.06.2014 von ....
Bild des Benutzers ....

Eddie war begeistert und die Fans waren es auch!

Es war ein Konzert, das einen Gang mehr eingelegt hatte,
viele Tempo-Stücke und eine bunte Mischung aus über 20 Jahren Bandgeschichte! Der Opener war auch mein Wunschtitel für den Start in einen wundervollen Abend in Berlin!
Schon ab dem 2. Titel war viel Power auf der Bühne und damit ziemlich viel Dampf im Hexenkessel vor der Bühne!

Die ersten Reihen waren den Fans mit TenClub-Tickets vorbehalten!
Die ersten Fans reisten schon gestern Abend an und warteten bei strömenden Regen auf ihre begeehrten Tickets!

Eddie genoß das Konzert und die feiernden Fans und
übermütig erklomm er das Gerüst zum Boxenturm!

Irgendwie wollten beide Seiten kein Ende finden,
doch um 23 Uhr wurde dann doch der Stecker gezogen!

Es gab heute auch wieder seinen Klassiker,
der in fast keinem Konzert fehlen darf,
"Rockin' In The Free World" und
es gab wohl kaum jemand der nicht mit sang!

Bei "Alive" übertönten die Fans wiedermal die Band,
das ist Gänsehaut pur!

Pearl Jam hat schon die g...sten Fans!


Vertrau op dat, wat dir dä neue Morje bringk

    Antwort

27.06.2014 von ....
Bild des Benutzers ....

Dem ist nichts mehr hinzuzufügen, ich bin immer noch völlig geflasht von diesem Konzert.
Einfach genial...;-)


*Life is what happens to you while you are busy making other plans* John Lennon

    Antwort

27.06.2014 von ....
Bild des Benutzers ....

132prozentige Zustimmung: ich habe NIE ein besseres Konzert als gestern Pearl Jam in Wuhlheide/Berlin gesehen!!


Die Lichter unserer Stadt - mein Heiligenschein

    Antwort

27.06.2014 von ....
Bild des Benutzers ....

Die Setlist liest sich wie folgt:

1. Pendullum
2. Low Light
3. Nothingman
4. IN MY TREE
5. GO
6. WHY GO
7. DO THE EVOLUTION
8. CORDUROY
9. Lightning Bolt
10. MYM
11. God's Dice
12. Hold on
13. Given to fly
14. you are
15. who you are
16. evenflow
17. Let it go, al parecer cantada por Stone
18. Sirens
19. Jeremy
20. Immortality
21. Eruption
22. lukin
23. rvm

Encore 1
24. sleight of Hand
25. Sleeping by myself
26. All those yesterdays
27. Crazy Mary
28. Comatose
29. Blood
30. Porch

Encore 2
31. Bee Girl
32. I believe in miracles
33. Alive
34. Rockin in the free world
35. Yellow Ledbetter


Vertrau op dat, wat dir dä neue Morje bringk
2006 +
2009 +
2010 Berlin, vom Viva Biergarten aus!
2012 Berlin (04.07.), endlich mal genießen! :)
2014 Berlin ... WUHLHEIDE !!!
2017 EV Berlin
2018 Waldbühne (genial)
2019 EV Berlin


Offline Herr H.

  • vaf | Immortality
  • *********
    • Beiträge: 2.947
    • Geschlecht:Männlich
  • Do the evolution!
Antwort #899 am: 07. November 2014 um 20:46
"Pearl Jam: Neue Platte im Anmarsch!"

, so der deutsche Rolling Stone!

Jounalistisch einwandfrei (auf Kölner Express-Niveau!), wenn man dann das Kleingedruckte im amerikanischen Original liest: "Is the band working on a new record at this point?" Jeff Ament: "No. But I think everybody's got some stuff stowed away."  ::) Hihi! Klick
"Do (...) other fan clubs (...) really never have ticketing problems?"
Kelly Curtis