vaf | vitalogy.de and fans [pearl-jam.de]


21.06.22 - Waldbühne, Berlin (GER) (ursprünglich: 25.06.20/ 23.06.21)

Offline Tomcat1975

  • vaf | Off He Goes
  • ******
    • Beiträge: 1.096
    • Geschlecht:Männlich
  • how i choose to feel is how i am
Ohne  2.Encore fühlt sich das an wie eine abgebrochene PJ-Show.
Aber die ersten 7 waren schon geil 😃
1996-


Offline retro

  • vaf | Given To Fly
  • ********
    • Beiträge: 2.369
    • Geschlecht:Männlich
Geil war’s. Spaß  im pit gehabt .  War ein  ungewöhnlich Auftakt.  Und fühlte sich abgebrochen an.

Aber endlich wieder live nach langer Zeit.
Ab ins Bett.  Kommen ja noch ein paar Shows.
18/529/119
96 - Zürich 
00 - Nürburg, Zürich  06 - Bern  07 - München, Neuhausen o.E.-Southside  09 - Berlin
10 - Berlin  12 - Berlin, Berlin II, Stockholm 14 - Amsterdam, Amsterdam II, Milan  17 - EV Berlin  18 - Amsterdam, Amsterdam II, Prag, Berlin 19 - EV Berlin, Düsseldorf
21 - B-F-Z-W-P  tbc


Online Ozone Baby

  • vaf | Given To Fly
  • ********
    • Beiträge: 2.333
Oh, was war das denn :-\
Zählt trotz der ein oder anderen Energiefetzen auf der Bühne zu den von mir bisher gesehenen 'schwächsten' PJ Gigs. Ich erwarte auch keine 34 Song Gigs mehr ( :'() aber 21 Songs? ( ich zähle bewusst untitled und MFC zusammen und YL und Alive auch...Die Zugabe ging vielleicht grad mal 7 oder 8 Minuten, als YL ertönte. Ich dachte nur so, ähm, was?...YL wurde ne Minute angezockt und ging dann in Alive über, hmmm...).
Und Nothingman kann man auch abziehen wg der Unterbrechung.
Generell war es mir too much Geschichten ausm Paulaner...ääähm...Weingarten vom Eddie :-X :angel:
« Letzte Änderung: 22. Juni 2022 um 11:01 von Ozone Baby »
2006 - Berlin
2007 - München,Kattowice,NovaRock,Düsseldorf,Hurricane,Kopenhagen,Nijmegen,Werchter
2009 - Berlin,London
2010 - Berlin
2012 - Berlin I + II
2014 - Berlin
2020 - Frankfurt + Berlin


Offline Who you are

  • vaf | Off He Goes
  • ******
    • Beiträge: 1.203
    • Geschlecht:Männlich
Oh, was war das denn :-\
Zählt trotz der ein oder anderen Energiefetzen auf der Bühne zu den von mir bisher gesehenen 'schwächsten' PJ Gigs. Ich erwarte auch keine 34 Song Gigs mehr ( :'() aber 21 Songs? ( ich zähle bewusst untitled und MFC zusammen und YL und Alive auch...YL wurde ne Minute angezockt und ging dann in Alive über, hmmm...). Und Nothingman kann man auch abziehen wg der Unterbrechung.
Generell war es mir too much Geschichten ausm Paulaner...ääähm...Weingarten vom Eddie :-X :angel:

Genau so sehe ich das auch zu kurz und zuviel gelabber von Eddie,hoffe Zürich wird bessser


Offline binaural2002

  • Moderator
  • vaf | 1/2 Full
  • *****
    • Beiträge: 1.594
Band Onstage: 7;57
Band Offstage: 10:02

01. Why Go
02. Hail Hail
03. Deep
04. Untitled
05. MFC
06. Elderly Woman Behind The Counter In A Small Town
07. Low Light
08. Do The Evolution
09. Retrograde
10. Dance Of The Clairvoyants
11. Even Flow (mosh pits and crowd surfing.  Ed admonishes them to be careful. Mike runs around down in the barricade section)
12.  Quick Escape
13. Superblood Wolfmoon
(Some talk about people seeing 50 shows and couples with lasting relationships, members of the audience and the members of the band.)
14.  Amongst The Waves
15. Corduroy
16. Not For You/Modern Girl-(Sleater Kinney)-1:26 music and lyrics
17. Nothing Man (During the song Ed admonishes a person who is still crowd surfing.  He points out that it has been going on all night and this isn’t really the song for it and that there are women and young children in the front and people are getting beat up.)
18. I Believe In Miracles-(Ramone, Ray) (Talks about the owner of the Ramones museum)

{Ed talks about how it looked like shows might not ever happen again and how in the US egomaniacal politicians were trying to divide our country.  He mentions a man named Roland who bought tickets for the show when they were first available, before the delay from Covid.  Roland ended up facing some challenges but Ed wanted him to see how beautiful the venue is from the stage and invites Roland down. Roland is in a wheel chair but he and his family make it down the steep ramp and get to stage. Take photos with the guys and then enjoy…}
19. Porch

Encore Break

20. Footsteps
21. Street Fighting Man-(Jagger/Richards)
22. Yellow Ledbetter (Only played about half then switched to..)
23. Alive
PJ - 11/306/121 - 96 Zürich - 00 RaR - 07 München - 10 Berlin - 12 Berlin² - 14 Amsterdam² Berlin - 18 Berlin - 22 Zürich
EV - 1/27/27 - 19 Düsseldorf
>>> Tour Setlists/ Statistics <<<


Offline Schlaubischlumpf

  • vaf | Off He Goes
  • ******
    • Beiträge: 1.134
    • Geschlecht:Weiblich
  • Siegerin Kicktipp und DFB Pokal 13, Bundesliga 18
Oh, was war das denn :-\
Zählt trotz der ein oder anderen Energiefetzen auf der Bühne zu den von mir bisher gesehenen 'schwächsten' PJ Gigs. Ich erwarte auch keine 34 Song Gigs mehr ( :'() aber 21 Songs? ( ich zähle bewusst untitled und MFC zusammen und YL und Alive auch...YL wurde ne Minute angezockt und ging dann in Alive über, hmmm...). Und Nothingman kann man auch abziehen wg der Unterbrechung.
Generell war es mir too much Geschichten ausm Paulaner...ääähm...Weingarten vom Eddie :-X :angel:

Genau so sehe ich das auch zu kurz und zuviel gelabber von Eddie,hoffe Zürich wird bessser

Die Geschichte mit dem Geiger, den er im Fernsehen gesehen hat kam mir auch extrem bekannt vor, ich glaube, die hat er so ähnlich (ohne den Corona-part) vor Jahren schon mal in der Wuhlheide erzählt.
Ansonsten wars mir auch zu kurz, hatte für mich persönlich zu wenig Highlights und ich empfand den Gigaton-Part so ein bisschen als Stimmungskiller. Für mich war es irgendwie schwer mich zu begeistern. Das Problem hab ich zu Tourbeginn schon öfter gehabt, von daher möchte ich da noch nicht zu viel hineininterpretieren. Hab mir gestern aber auch gedacht, wenn das mein erstes Konzert gewesen wäre hätte ich die Band auf der to-do-Liste abgehakt und das wärs gewesen.

2006: Berlin
2007: München-London-Düsseldorf
2009: London-Berlin
2010: Dublin-Belfast-Berlin
2012: 2 x Amsterdam 2 x Berlin
2014: 2 x Amsterdam-Wien-Berlin
2018: Prag-Krakau-Berlin
2022: Berlin-Frankfurt-Budapest-Krakau-Wien-Prag


Offline Man Of The Hour

  • vaf | Better Man
  • ***
    • Beiträge: 128
    • Geschlecht:Männlich
  • Love is all you need
Ich stimme den meisten hier zu.  Es waren zuviel Widmungen und Ehrungen, da verliert das ganze an Wert und wirkt inflationär. Nothingman wurde leider völlig zerstört und das Stones-Cover hätten sie sich sparen können. Trotzdem war ich alles in allem zufrieden und bin etwas neidisch auf etwaige längere Gigs ohne Curfew, welche mit Sicherheit noch folgen.


Offline Tyler Durden

  • vaf | Man Of Golden Words
  • ************
    • Beiträge: 11.059
    • Geschlecht:Männlich
  • Nimm einen tiefen Zug, dann kannst Du gut kacken!
Insgesamt eine gute Show trotz schwacher Zugabe. Eddies Gerede gehört bei dieser Tour irgendwie zum Set. War bei den US Shows auch sehr extrem.

Ich bedanke mich für das weglassen von Betterman.
75/2188/217

Bis zum bitteren Ende.......95 ole!

"Man macht auch nicht in drei Tagen aus einer Würstchenbude eine Großraumdiskothek." (Norbert Meier)



Offline someonesbrain

  • vaf | Yellow Ledbetter
  • *****
    • Beiträge: 783
    • Geschlecht:Männlich
Endlich wieder PJ live zu sehen, war toll. Gute Stimmung, aus meiner Sicht eine gute Setlist, nette Leute (wieder)getroffen, mit der Familie abgerockt, geiles Poster. Passt alles. Nur das Ende kam zu plötzlich. Da fehlen irgendwie ein paar Lieder, damit es sich rund anfühlt. Der Trip hat sich trotzdem gelohnt. Leider nur noch Frankfurt für mich. Wir sehen uns dort. An alle Reisenden: passt auf euch auf, bleibt gesund und genießt die Shows! >:D


Offline Tomcat1975

  • vaf | Off He Goes
  • ******
    • Beiträge: 1.096
    • Geschlecht:Männlich
  • how i choose to feel is how i am
Was ich so gar nicht verstanden habe:
Die bringen Roland da auf die Bühne ,spielen aber nicht RVM, welches er sich gewünscht hat nochmal live zu hören bevor er stirbt, weil es sein Lieblingslied ist.
WTF?
Die paar Minuten hätten sie sich echt noch nehmen können bei der eh schon kurzen Show!
1996-


Offline Dercheef

  • vaf | Immortality
  • *********
    • Beiträge: 2.831
    • Geschlecht:Männlich
    • @Dercheef
Vielleicht haben sie ja vorher mit ihm gesprochen. Er und seine Familie schienen jedenfalls nicht unzufrieden gewesen zu sein.

Edit: Und was die Show angeht: Eigentlich ne richtig runde Sache, auch nicht zu viele Graupen dabei, aber schlichtweg 15-30 Minuten zu kurz.
« Letzte Änderung: 22. Juni 2022 um 18:12 von Dercheef »
53/1647/212

VAF-WM-2010 Tipp-Thread-Weltmeister
VAF-EM-2012 Tipp-Thread-Europameister


Offline Rob Sweater

  • vaf | Yellow Ledbetter
  • *****
    • Beiträge: 608
    • Geschlecht:Männlich
Die Song-Auswahl war Roland und seiner Familie wohl letztlich recht egal. Sie konnten das ganze Konzert von der Bühnenseite sehen und Roland wurde kurz auf die Bühne gebracht. Das hat gereicht, um bleibende Erinnerungen zu schaffen. Gibt noch einen taz-Artikel über Rolands Abend: https://taz.de/Pearl-Jams-Einsatz-fuer-Rollstuhlfahrer/!5859679/

Das Konzert fand ich sehr gut. Auch die Gigaton-Songs haben sich gut eingefügt (haben ja auch die stärkeren genommen). Länge finde ich grds auch okay, auch wenn wir natürlich verwöhnt sind. Schön wäre natürlich, wenn die Herren ein bisschen realistischer planen würden, da muss auch nicht so durch die Zugabe gehetzt werden.


Offline Eyedea

  • vaf | Better Man
  • ***
    • Beiträge: 82
    • Geschlecht:Männlich
Eddies Gerede gehört bei dieser Tour irgendwie zum Set.
Ich dachte das wäre die zweite Support-Band!? Auf meinem Ticket steht Pearl Jam & Talking.  ;D

Was ich mich immer frage, unabhängig von Pearl Jam: Wenn die Bühne bereit ist, warum muss man warten bis die Glocke punkt 8 schlägt? Es wären locker 20 Minuten mehr drin gewesen.


Online Abi

  • vaf | (In) Thin Air
  • ****
    • Beiträge: 241
    • Geschlecht:Männlich
  • Jetzt ist scho wieder was passiert!
zunächst muss man festhalten: ENDLICH wieder LIVE!!

Man hat die Energie und die Freude im Publikum förmlich aufsaugen können.

Die Stunden bevor es losging, in der Stadt, vor der Waldbühne, in der Waldbühne, im Pit. Man spürte die lange angestaute Vorfreude. Es war alles bereit für ein Spektakel.

Entsprechend ging es dann auch los.

Wie die Jungs dann auf der Bühne waren entlud sich die Freude.

Insgeheim hatte ich gehofft, dass Long road ("I have wished for so long...How I wish for you today") oder release oder meinetwegen auch Small Town als opener kommt, aber es war richtig mit Why go gleich die Energie fullspeed aufzunehmen, die bis DTE auch keinen Abbruch tat. alles richtig gemacht!

GIGATON

man kann ja halten von dem Album was man will ( ich finde es gibt ein paar gute Songs, aber der Abwärtstrend seit Backspacer wurde nicht gestoppt)

Es war daher klar, dass einige songs es in die setlist schaffen. Von daher musste man vorbereitet sein.

Das die Songs nun en block kamen war Fluch und Segen zugleich:

Zum einen hatte es man "schneller" hinter sich.

Zum anderen aber, und das war das Schlimmere, führte es dazu, dass auf einen Schlag die Stimmung kippte und die Energie im Publikum weg war. (ich rede jetzt nicht vom Pit!!) 

Ich hatte nachher mit einigen Anderen gesprochen, die oben saßen. Die meinten: spätestens ab Even flow gingen die meisten aufs Klo und Essens-/Getränkenachschub. Es sangen nur noch ganz wenige mit und manche saßen etwas "verstört" da und wussten nicht was sie davon halten sollten. Amongst the Waves war der "krönende" negativ Abschluss des Blocks. Sorry, dass ich da so offen negativ bin, aber es hat (glaube nicht nur mir) etwas die Stimmung verhagelt.

Summa summarum: der Gigaton Block hat das Konzert, was ein richtig Historisches werden konnte, nach all dem Corona Scheiss, in ein Unterdurchschnittliches katapultiert.

Ich will es auch nicht nur auf Gigton schieben (sie müssen ja was aus dem Album spielen - völlig legitim) was danach kam machte es auch nicht viel besser.

gerade es als es mit not for you, I believe in miracles und Porch besser wurde (nothing man kommentiere ich mal nicht - das hat jeder selbst gesehen) und man Hoffnung auf einen richtig geilen Encore Block hatte kam der Steckerzieher:

Aus, Ende, Feierabend, Abbau.

Selten ein PJ Konzert erlebt, bei den man so dermaßen gefühllos und ohne Funken Gespür für die Fans und das Publikum vorgegangen ist.

Ich stand nach alive da und wusste nicht wohin mit meinen Emotionen. Anderen um mich herum ging es ähnlich. Man hatte sich so auf die Zugaben gefreut. Wenn die ganze Waldbühne singt und nach ausgiebiger Verabschiedung alle seelig ihrer Wege gehen.

Es war alles angerichtet: Wetter, Sonnwende, Stimmung im Publikum. Stattdessen ein völlig chaotisches und überhastetes Ende. man muss fairer Weise auch sagen, dass es den Jungs vermutlich ähnlich ging. Sie wollten auch alles auf einmal. das geht dann halt eben nicht.

Curfew hin oder her.

Wenn es ein curfew gegeben hat, dann hätte das die Jungs vor 15-20 Jahren auch nicht daran gehindert die Strafe zu zahlen und weiterzumachen. Ich glaube nicht, dass es ein curfew gab. Und wenn dann hätten sie früher anfangen sollen. Die Stunde von 19-20 Uhr war fürn Eimer. Die Techniker sind mittlerweile so schnell mit dem Umbau und der soundcheck wird doch stundenlang vorher bis ins kleinste Detail eingestellt.

Von daher stimmt mich die setlist auch etwas traurig, weil es nicht erkennen lässt, dass sie es wenigstens geplant hatten.

Ich bin gespannt wie Frankfurt, Wien und Amsterdam werden. Am Montag hatte ich noch überlegt spontan nach Imola zu reisen. Aber das gestern muss ich erstmal verdauen. Daher kein Imola. Vermutlich dann wieder ein top Gig, Aber das ist dann so.


In diesem Sinne. next up: Frankfurt.