vaf | vitalogy.de and fans [pearl-jam.de]


21.06.22 - Waldbühne, Berlin (GER) (ursprünglich: 25.06.20/ 23.06.21)

Offline PJ1993

  • vaf | Sometimes
  • **
    • Beiträge: 38
Es wurde nun schon viel zur gestrigen Show gesagt. Zurecht, denn sie war schon irgendwie außergewöhnlich. Aber nicht außergewöhnlich gut, da stimmen ich vielen hier zu. Den Post von Abi habe ich gerade erst während des Schreibens gelesen. Da stimme ich größtenteils zu, leider.

Abgesehen davon, dass Eddie offenbar nicht mehr genug Luft für mehrere intensive Lieder am Stück hat, ist ihm vielleicht in den vier Jahren auch etwas Gespür "für die Menge" abhanden gekommen. Bzw. wie er das Set auch für die Menge als rund rüberbringt. Aber gestern war dermaßen spürbar, dass um 22:02 für Tausende die Show noch nicht rund, noch nicht vollendet war.
Und wo war eigentlich Metamorphosis II? Bin enttäuscht.

Gerade ins Video von YL+Alive geschaut. Die letzten Worte vor dem abrupten Wechsel zu Alive: "I don't want to stay"
« Letzte Änderung: 22. Juni 2022 um 22:38 von PJ1993 »
1996 Berlin, Hamburg
2000 Berlin, Hamburg
2006 Berlin, Arnheim
2007 Düsseldorf, Scheeßel
2009 Berlin, London
2010 Nijmegen, Berlin
2011 Toronto
2012 Werchter, Berlin
2014 Amsterdam, Berlin
2018 Amsterdam, Pinkpop, Berlin


Offline Evenflow

  • vaf | Olympic Platinum
  • ***********
    • Beiträge: 8.041
    • Geschlecht:Männlich
  • Holy shit!!!!!! :-O
Für mich stand über allem, daß man die Band endlich wieder live erleben konnte. Das hat für mich einfach alles überstrahlt.

Gleichwohl verstehe ich vieles von dem, was hier geschrieben wurde. Auch ich war irgendwie ratlos, als es so plötzlich vorbei war. Das kennt man so halt nicht. So 5 Songs mehr wären zwar schön gewesen, aber wesentlich mehr wünsche ich mir für die nächsten Shows, dass sie sich für die, die sie spielen auch wieder ausgiebig Zeit nehmen. Ein Black, das man in 5 1/2 Minuten abfrühstückt will ich mir nämlich gar nicht vorstellen.

Naja, die Tour ist gerade erst angelaufen. Das wird schon noch hoffe ich. Ansonsten bleibt wenigstens dieses Live-Gefühl während des Mainsets. Da sind sie ja den meisten Bands ja sowieso überlegen, selbst auf gefühlt halber Fahrt.
2011/2012 VAF-Kicktipp Sieger
2013/2014 VAF-Kicktipp Sieger

2006 - Berlin
2007 - Düsseldorf
2009 - Rotterdam, Berlin
2010 - Nijmegen, Berlin
2012 - Prag, Berlin 1, Stockholm
2014 - Mailand, Triest, Berlin
2018 - London 1, Prag, Berlin, London 2


Offline O`Malley

  • vaf | (In) Thin Air
  • ****
    • Beiträge: 265
    • Geschlecht:Männlich
Dann bin ich mal gespannt auf Frankfurt. Irgendwie sind meine Erwartungen nicht allzu hoch, aber das kann ja auch von Vorteil sein.

Was die Curfew betrifft, habe ich da auch wenig Verständnis für. Ähnliches habe ich oft in Köln am Tanzbrunnen erlebt, dass der Künstler sich entschuldigt hat, dass er aufhören muss wegen der Zeitbeschränkung. Sowas ist doch vorher bekannt und man kann einfach etwas früher starten.

Was die Länge betrifft: Wir sind natürlich sehr verwöhnt und bei den anderen Bands sind 2 Stunden vollkommen in Ordnung. Nur habe ich auch die 3-Stunden, bzw. mindestens 2,5 Stundenkonzerte im Kopf.
Gerade diese beiden Zugabenblöcke fand ich immer sehr geil. Aber sie werden auch nicht jünger und müssen vielleicht mit den Ressourcen haushalten.

Gigaton: Komisch, dass die neuen Sachen die Show total killen sollen. Sind PJ-Fans nur Leute, die am liebsten den ten-Kram zum x.ten Male hören möchten, oder auf Raritäten warten? Ich mag Gigaton und es war ein Lichtblick im ersten Coronajahr. Meinetwegen könnten sie jeden Abend 6 - 7 Stücke davon spielen, dafür bräuchte ich nicht better man zum 100. Mal. Bei 2 Stunden ist das natürlich für viele Leute zuviel. Ok, superblood wolfmoon suckt selbstredend immer. Ist so wie mind your manners von lightning bolt. Stammgast im Set und viele fanden es kacke.   :)

Ich vermisse binaural- und avocadostücke sehr, aber das ist meine persönliche Meinung. Die Settiefe leidet sehr unter den kurzen Sets. Die Standards sind weitestgehend gesetzt, neue Sachen brauchen Raum und dann sind die 2 Stunden auch schon fast verplant.

Mal Frankfurt abwarten, da kann alles wieder ganz anders aussehen.


Offline Ozone Baby

  • vaf | Given To Fly
  • ********
    • Beiträge: 2.333
Zu Gigaton im Set: ich fand sogar Retrograde einen DER Momente des Abends. Sehr gut live! DOTC und Quick Escape auch wuchtig!

Ich erwarte jetzt für Frankfurt auch keine Wunder mehr bzw schraube die Erwartungen etwas runter und genieße einfach PJ wieder live zu sehen.
Und solange ich weiterhin pro Show min. einen mir neuen Song live erleben kann, macht die Band eh alles richtig :angel:
2006 - Berlin
2007 - München,Kattowice,NovaRock,Düsseldorf,Hurricane,Kopenhagen,Nijmegen,Werchter
2009 - Berlin,London
2010 - Berlin
2012 - Berlin I + II
2014 - Berlin
2020 - Frankfurt + Berlin


Offline EdwardBloom

  • vaf | Better Man
  • ***
    • Beiträge: 190
    • Geschlecht:Männlich
Zu Gigaton im Set: ich fand sogar Retrograde einen DER Momente des Abends. Sehr gut live! DOTC und Quick Escape auch wuchtig!

Ich erwarte jetzt für Frankfurt auch keine Wunder mehr bzw schraube die Erwartungen etwas runter und genieße einfach PJ wieder live zu sehen.
Und solange ich weiterhin pro Show min. einen mir neuen Song live erleben kann, macht die Band eh alles richtig :angel:

Ich fand Retrograde einfach himmlisch großartig. Absolut richtig.

Das Ende der Show abrupt, aber sonst einfach mega.

Ich maule nicht, freue mich nur die Jungs gesehen zu haben und auf 2 weitere Shows in Frankfurt und Köln!!!

95 B
96 B
98 Hartford Boston² Washington
00 Prag Katowice² Salzburg Verona B Hamburg
02 Seattle³
03 NYC²
06 Lissabon² Bern Bologna Verona Milan Turin Pistoia Prag B
07 München London Düsseldorf
09 Rotterdam B
10 B
12 Amsterdam² B²
14 Amsterdam² Wien B
18 Prag
22 B Frankfurt Prag


Offline Ozone Baby

  • vaf | Given To Fly
  • ********
    • Beiträge: 2.333
Zu Gigaton im Set: ich fand sogar Retrograde einen DER Momente des Abends. Sehr gut live! DOTC und Quick Escape auch wuchtig!

Ich erwarte jetzt für Frankfurt auch keine Wunder mehr bzw schraube die Erwartungen etwas runter und genieße einfach PJ wieder live zu sehen.
Und solange ich weiterhin pro Show min. einen mir neuen Song live erleben kann, macht die Band eh alles richtig :angel:

Ich fand Retrograde einfach himmlisch großartig. Absolut richtig.

Das Ende der Show abrupt, aber sonst einfach mega.

Ich maule nicht, freue mich nur die Jungs gesehen zu haben und auf 2 weitere Shows in Frankfurt und Köln!!!

Köln? :o ;D
2006 - Berlin
2007 - München,Kattowice,NovaRock,Düsseldorf,Hurricane,Kopenhagen,Nijmegen,Werchter
2009 - Berlin,London
2010 - Berlin
2012 - Berlin I + II
2014 - Berlin
2020 - Frankfurt + Berlin


Offline EdwardBloom

  • vaf | Better Man
  • ***
    • Beiträge: 190
    • Geschlecht:Männlich
Zu Gigaton im Set: ich fand sogar Retrograde einen DER Momente des Abends. Sehr gut live! DOTC und Quick Escape auch wuchtig!

Ich erwarte jetzt für Frankfurt auch keine Wunder mehr bzw schraube die Erwartungen etwas runter und genieße einfach PJ wieder live zu sehen.
Und solange ich weiterhin pro Show min. einen mir neuen Song live erleben kann, macht die Band eh alles richtig :angel:

Ich fand Retrograde einfach himmlisch großartig. Absolut richtig.

Das Ende der Show abrupt, aber sonst einfach mega.

Ich maule nicht, freue mich nur die Jungs gesehen zu haben und auf 2 weitere Shows in Frankfurt und Köln!!!

Köln? :o ;D

PRAG  :o
95 B
96 B
98 Hartford Boston² Washington
00 Prag Katowice² Salzburg Verona B Hamburg
02 Seattle³
03 NYC²
06 Lissabon² Bern Bologna Verona Milan Turin Pistoia Prag B
07 München London Düsseldorf
09 Rotterdam B
10 B
12 Amsterdam² B²
14 Amsterdam² Wien B
18 Prag
22 B Frankfurt Prag


Offline Ozone Baby

  • vaf | Given To Fly
  • ********
    • Beiträge: 2.333
Sollte wer ein Berlin Poster über haben, würde es nehmen!
2006 - Berlin
2007 - München,Kattowice,NovaRock,Düsseldorf,Hurricane,Kopenhagen,Nijmegen,Werchter
2009 - Berlin,London
2010 - Berlin
2012 - Berlin I + II
2014 - Berlin
2020 - Frankfurt + Berlin


Offline Charles Everett Decker

  • vaf | (in)Habit(ant)
  • **********
    • Beiträge: 4.642
    • Geschlecht:Männlich
Tja - noch kurz vor dem Konzertstart mit Tyler gequatscht; ich meinte noch, nix erwarten, auf viel hoffen und mit allem zufrieden sein, was man bekommt. Ich muss gestehen, dass es mich beim letzten Teil fast zerreißt...

Das Gefühl, 20 Sekunden vor dem Kickoff war jedenfalls unbeschreiblich... Das hat Eddie auch ganz gut aufgenommen, finde ich, und natürlich auch Erwartungen an den längsten Tag des Jahres geweckt. Dass es dann Enttäuschungen gibt, wenn mit der letzten Note nicht der Himmel auf den Kopf fällt, ist nicht verwunderlich.

Mainset war mMn. super. Amongst The Waves gehört nicht zu meinem Favoriten, ist im Set aber m.E. nicht negativ aufgefallen, dass war eigentlich nur Superwolf Bloodmoon, der dringend gegen Seven O'Clock getauscht gehört. Auf DOTC hatte ich mich gefreut, aber live zündet das (bisher?) nicht so richtig - schade; vielleicht bleibt der'n Albumsong, was für mich noch schader wäre, ich finde den nach wie vor geil. Ein tatsächlich frisches Even Flow hat den Gigaton-Block ja auch aufgelockert und war mit Quick Escape auch passend fortgesetzt - ich kann die Kritik an dem Block nur im Ansatz, nicht in Gänze nachvollziehen.
Die Nothingman-Nummer war unglücklich, andererseits aber auch passend, vielleicht heilt diese Vorführung die Protagonisten von Ihrem zeitlich und vielleicht auch ganz grundsätzlich unpassendem Tun; ich bin jedenfalls auch wieder schnell in den Flow zur zweiten Strophe gekommen. Fand ich immer noch OK.
Corduroy ist so einfach vergeigt; das pustet einfach alle Energie aus dem Song. Bitter, einfach bitter.

Gelaber war teilweise nervig, hat aber meine WC-Pause während des Wolfmonds gerettet, konnte wieder pünktlich da sein - hat alles seine zwei Seiten. Trotzdem war Roland etwas ausufernd eingeführt, egal; Hauptsache, DAS passierte.

Die Zugabe mit 3,25 guten Songs und dem abrupten Ende war aber tatsächlich ein echter Killer.; Samstag dachte ich auch noch, ein zweiter Block wäre wenigstens geplant gewesen (und dann vielleicht auch mit RVM). Einfach früher anfangen geht aber natürlich auch nicht. Zudem schnappte mein Freund auf, dass sie wohl bis 22 Uhr oder 22:30 buchen können; mind. letzteres scheint nicht geschehen/gewollt gewesen zu sein und muss vielleicht auch vor dem Hintergrund dieser Meldung aus dem RS bzw. hier aus dem Tagesspiegel (Abo-Artikel) verstanden werden (ein mMn. echter Skandal, kulturelle Veranstaltungen derart zu kategorisieren und ein weiteres Beispiel für die biedere Mittelmäßig- und Mutlosigkeit dieses Landes an entscheidenden Stellen; der vorfeldliche Umgang mit Roland ist/war ein weiteres Bsp.)

Tja - insgesamt war es glaube ich eine gute Show; das Set 2010 hat mir nicht so viel Spaß gemacht, aber das Ende bleibt echt "speziell".

Edit: Doof, dass ich nicht "alle" gesehen habe, aber immerhin einen Großteil der NRW-Fraktion

Insgesamt eine gute Show trotz schwacher Zugabe. Eddies Gerede gehört bei dieser Tour irgendwie zum Set. War bei den US Shows auch sehr extrem.

Ich bedanke mich für das weglassen von Betterman.

Du bist echt so altersmilde geworden  ;). Aber was ist mit Betterman nicht in Ordnung, oder wird das jetzt auch so vergeigt wie Curdoroy?
"Was wolln Sie jetzt von mir; was wolln Sie!?" (P. Mertesacker 30.06.2014)


Offline 3hoch

  • vaf | Better Man
  • ***
    • Beiträge: 81
    • Geschlecht:Männlich

Tja - insgesamt war es glaube ich eine gute Show; das Set 2010 hat mir nicht so viel Spaß gemacht, aber das Ende bleibt echt "speziell".


Das Konzert war geil, aber m.M.n. nicht zu vergleichen mit 2010.
Im Vergleich zu "damals" war es echt dünn.
Da war 2010 schon um einige Klassen besser.
« Letzte Änderung: 23. Juni 2022 um 22:37 von 3hoch »


Offline Charles Everett Decker

  • vaf | (in)Habit(ant)
  • **********
    • Beiträge: 4.642
    • Geschlecht:Männlich
2010 war vor allen Dingen um einige Klassen länger. Und länger bedeutet nicht zwangsläufig besser, sondern erhöht auch das Frustrationspotenzial durch Graupen. Und ich hatte 2010 viel Frust. Oder anders - Brause.
"Was wolln Sie jetzt von mir; was wolln Sie!?" (P. Mertesacker 30.06.2014)