vaf | vitalogy.de and fans [pearl-jam.de]


Gigaton (was: Releasetermin für neues Album voraussichtlich 27. März 2020)

Offline mr.igby

  • vaf | Immortality
  • *********
    • Beiträge: 2.890
    • Geschlecht:Männlich
  • All that matters is winning.
Sorry, dieses Album reiht sich nahtlos in die Vorgängeralben Lightning Bolt und Backspacer ein - wobei die Verpackung (das Artwork) wirklich viel ansprechender ist.

Die Band scheint die ausgetretenden Pfade einfach nicht verlassen zu wollen: die Gesangslinien werden immer ähnlicher, eine Dynamik in den Songs ist nicht mehr wahrnehmbar, ... und so etwas wie Arpeggios haben sie gefühlt  seit "All or None" nicht mehr gespielt. McCreadys Solospiel ist nicht mehr präsent. Alles geht in einem Brett, in einer Soundwand(-brei) unter, in dem das Thema nicht mehr ausgeprägt im Vordergrund steht. Wenn dieses Album das Ergebnis einer siebenjährigen kreativen Findungsphase sein soll, dann ist es erschreckend schwach.

Umso mehr bin ich frustriert, dass dieses beschissene Virus die Konzerttour 2020 verhindert. Auch wenn die letzten Alben eher mauh sind, eines ist und bleibt in jedem Fall - Pearl Jam ist eine der besten Live-Bands der Welt.

In allen Punkten vollste Zustimmung.
Das ist echt verdammt schade für euch beide.
Als Fan hofft man immer auf ein Album mit Substanz, auf ein neues Highlight in der Diskographie.
Für mich ist Gigaton genau das, ein Highlight.
Seit 18 Tagen läuft die Platte hier in Dauerschleife und wird mit der Zeit sogar eher besser als schlechter.
Zum Punkt 'ausgetretene Pfade verlassen wollen':
Haben sie mit DOTC doch in ganz erheblichem Ausmaße getan, mit überragendem Ergebnis. Diese Kritik kann ich nicht nachvollziehen.

In meinen Ohren gibt es bisher drei PJ Alben, die den Test der Zeit nicht überstanden haben, die ich eigentlich so gut wie gar nicht mehr höre:
Riot Act, Backspacer und Lightning Bolt
Alle drei Alben haben zu viele Ausfälle und zu wenige Highlights. Als Gesamtwerke gefallen sie mir jeweils einfach nicht mehr, da gibt es keinen Flow.
Gigaton gehört demnach zusammen mit der Avocado zur Minderheit der guten PJ Werke nach Binaural.
« Letzte Änderung: 13. April 2020 um 17:19 von mr.igby »
aka CosmoKramer


Offline moesman

  • vaf | (in)Habit(ant)
  • **********
    • Beiträge: 3.997
    • Geschlecht:Männlich
  • lailailailailailaifuckinglaiailailaila
Sorry, dieses Album reiht sich nahtlos in die Vorgängeralben Lightning Bolt und Backspacer ein - wobei die Verpackung (das Artwork) wirklich viel ansprechender ist.

Die Band scheint die ausgetretenden Pfade einfach nicht verlassen zu wollen: die Gesangslinien werden immer ähnlicher, eine Dynamik in den Songs ist nicht mehr wahrnehmbar, ... und so etwas wie Arpeggios haben sie gefühlt  seit "All or None" nicht mehr gespielt. McCreadys Solospiel ist nicht mehr präsent. Alles geht in einem Brett, in einer Soundwand(-brei) unter, in dem das Thema nicht mehr ausgeprägt im Vordergrund steht. Wenn dieses Album das Ergebnis einer siebenjährigen kreativen Findungsphase sein soll, dann ist es erschreckend schwach.

Umso mehr bin ich frustriert, dass dieses beschissene Virus die Konzerttour 2020 verhindert. Auch wenn die letzten Alben eher mauh sind, eines ist und bleibt in jedem Fall - Pearl Jam ist eine der besten Live-Bands der Welt.

In allen Punkten vollste Zustimmung.
Das ist echt verdammt schade für euch beide.
Als Fan hofft man immer auf ein Album mit Substanz, auf ein neues Highlight in der Diskographie.
Für mich ist Gigaton genau das, ein Highlight.
Seit 18 Tagen läuft die Platte hier in Dauerschleife und wird mit der Zeit sogar eher besser als schlechter.
Zum Punkt 'ausgetretene Pfade verlassen wollen':
Haben sie mit DOTC doch in ganz erheblichem Ausmaße getan, mit überragendem Ergebnis. Diese Kritik kann ich nicht nachvollziehen.

In meinen Ohren gibt es bisher drei PJ Alben, die den Test der Zeit nicht überstanden haben, die ich eigentlich so gut wie gar nicht mehr höre:
Riot Act, Backspacer und Lightning Bolt
Alle drei Alben haben zu viele Ausfälle und zu wenige Highlights. Als Gesamtwerke gefallen sie mir jeweils einfach nicht mehr, da gibt es keinen Flow.
Gigaton gehört demnach zusammen mit der Avocado zur Minderheit der guten PJ Werke nach Binaural.

Ich bin da voll bei igby. Die Platte ist wie aus einem Guss, hat für mich eine sehr schöne Atmosphäre, nicht zuletzt auch durch die Videos dazu. Erinnert vom Gefühl her schon fast an Yield - nicht musikalisch natürlich, obwohl mich  Sehen O'Clock auch schon ganz entfernt an Wishlist erinnerte und ich bei der verzerrten Stimme in Quick Escape auch schon an DTE dachte.

Ich find auch die Zusammenstellung unterdessen echt gut. Who ever Said als "Prolog" und River Cross als "Epilog". Das wird ja in den Videos durch die Erdkugel am Anfang und Ende auch unterstrichen, dass ein Rahmen um die Songs gezogen ist.

Ich höre das Album auch mindestens einmal am Tag und es macht immer mehr Spaß.


Offline Vasall

  • vaf | 1/2 Full
  • *******
    • Beiträge: 1.677
    • Geschlecht:Männlich
  • hey ho let's go
Ein schöner Artikel, der sich mit dem Album schwerpunktmäßig befasst und nicht mit dem Umfeld, der Historie oder sonstigem Zeug.


Offline Hari25

  • vaf | Yellow Ledbetter
  • *****
    • Beiträge: 852
    • Geschlecht:Männlich
Ja, ist ein schöner Bericht. Und endlich bekommt Quick Escape in einem Review den Platz, den er sich verdient.
18.6.00 Salzburg - 25.9.06 Wien -
16.6.07 Nova Rock - 30.6.10 Berlin -
26.6.12 Amsterdam, 30.6.12 Arras, 04.07.12 Berlin
20.6.14 Mailand, 22.6.14 Triest, 25.6.14 Wien
24.6.17 Firenze (EV)
24.6.18 Padova, 26.6.18 Rome
--.-.21 Kopenhagen, --.-.21 Wien


Offline -christian

  • Administrator
  • vaf | Immortality
  • *****
    • Beiträge: 2.882
    • Geschlecht:Männlich
    • vitalogy_de
    • DC4C6X3S


Ed at home
-christian
--
Folgt uns auf twitter | Lesen, dann posten |  Probs mit dem Board? Threema


Offline Wolf

  • vaf | Yellow Ledbetter
  • *****
    • Beiträge: 685
  • Signaturen, wer brauch das schon!
Sehr schön, bis auf das hässliche Plexi Schlagzeug


Offline nicole

  • Moderator
  • vaf | (in)Habit(ant)
  • *****
    • Beiträge: 3.763
    • Geschlecht:Weiblich
  • Och.. warum nicht?


Ed at home

Iiiihhhhhh ein Youtube Video!!!   :o ;D
(sorry, Nostalgie)
Nächstes mal selbst nachschauen, Faulpelz! Oder neeee warte, ich suchs eben für Dich raus... ganz Pearljamlike eben. Kein Problem, lehn Dich zurück, bin sofort wieder da.


Offline SmackSmash

  • vaf | Sometimes
  • **
    • Beiträge: 45

Offline Jojo

  • vaf | Yellow Ledbetter
  • *****
    • Beiträge: 639
Es geht doch eigentlich eh um die Dolby Atmos Aufnahme und die wenigsten sollten dies Equipment zu Hause haben. Die Videos sind für ein paar Minuten nett, aber eine Stunde lang nicht sonderlich unterhaltsam.


Offline retro

  • vaf | Given To Fly
  • ********
    • Beiträge: 2.220
    • Geschlecht:Männlich
https://mobile.twitter.com/PearlJam/status/1252718934412996608

Wohl scheinbar bei Apple TV... ::)


Pearl Jam has announced they will be bringing their latest LP, Gigaton, to an Apple TV app as a full “visual experience” – a special audio-visual event available free to all Apple TV app users in over 100 countries for seven days before being available to rent or buy.

https://apple.co/PearlJam

Watch here starting “tonight” at April 24th 12am EDT / April 23rd 9pm PDT.
« Letzte Änderung: 23. April 2020 um 21:37 von retro »
18/529/119
96 - Zürich 
00 - Nürburg, Zürich  06 - Bern  07 - München, Neuhausen o.E.-Southside  09 - Berlin
10 - Berlin  12 - Berlin, Berlin II, Stockholm 14 - Amsterdam, Amsterdam II, Milan  17 - EV Berlin  18 - Amsterdam, Amsterdam II, Prag, Berlin 19 - EV Berlin, Düsseldorf
21 - B-F-Z-W-P  tbc


Offline Rob Sweater

  • vaf | Yellow Ledbetter
  • *****
    • Beiträge: 532
    • Geschlecht:Männlich
Das Video ist jetzt bei Apple TV verfügbar. Man muss aber nach Gigaton suchen, bei der Suche nach Pearl Jam tauchte es bei mir nicht auf.

Eine Apple TV+ Abo ist nicht erforderlich.


Offline Vasall

  • vaf | 1/2 Full
  • *******
    • Beiträge: 1.677
    • Geschlecht:Männlich
  • hey ho let's go
Nachdem ich mir das einstündige Video in meinem Heimkino auf dem ipad angesehen/ angehört habe, bin ich nicht traurig, das der Kinobesuch ausgefallen ist  >:D


Offline mr.igby

  • vaf | Immortality
  • *********
    • Beiträge: 2.890
    • Geschlecht:Männlich
  • All that matters is winning.
...
Take The Long Way
Grausamer Krach. 3/10
...
Keine Ahnung, ob ich schon mal so lange gebraucht habe, einen Song zu entdecken.
Aber nach gut einem Monat und unzähligen Durchläufen des Albums gefällt mir Take The Long Way mittlerweile richtig gut.
Aktuelle Bewertung:
Vielseitiger, ungewöhnlicher aber trotzdem (oder deshalb) interessanter Song mit teilweise geilen Gitarren. 7,5/10
« Letzte Änderung: 03. Mai 2020 um 18:42 von mr.igby »
aka CosmoKramer


Offline nicole

  • Moderator
  • vaf | (in)Habit(ant)
  • *****
    • Beiträge: 3.763
    • Geschlecht:Weiblich
  • Och.. warum nicht?
Ich kann mich wirklich nur wiederholen: WTF ist Buckle Up?? Soll Stone doch noch ein Solo-Album machen für solche Songs. Der Song würde sogar davon profitieren wenn Stone den singen würde.  Geht echt gar nicht.
Let Jeff write!
Nächstes mal selbst nachschauen, Faulpelz! Oder neeee warte, ich suchs eben für Dich raus... ganz Pearljamlike eben. Kein Problem, lehn Dich zurück, bin sofort wieder da.


Offline mr.igby

  • vaf | Immortality
  • *********
    • Beiträge: 2.890
    • Geschlecht:Männlich
  • All that matters is winning.
Ich kann mich wirklich nur wiederholen: WTF ist Buckle Up?? Soll Stone doch noch ein Solo-Album machen für solche Songs. Der Song würde sogar davon profitieren wenn Stone den singen würde.  Geht echt gar nicht.
Let Jeff write!
Absolute Zustimmung!
Dackel ab ist eine Zumutung und der negative Ausreißer auf einem ansonsten überragenden Album.
Was erlauben Stone?!
aka CosmoKramer