vaf | vitalogy.de and fans [pearl-jam.de]


Gigaton (was: Releasetermin für neues Album voraussichtlich 27. März 2020)

Offline moesman

  • vaf | (in)Habit(ant)
  • **********
    • Beiträge: 3.997
    • Geschlecht:Männlich
  • lailailailailailaifuckinglaiailailaila
Irgendwann ist ihnen das Besondere, und was das schlimmste ist, das Künstlerische abhanden gekommen.

Das stimmt. Zumindest das Besondere, das gewisse PJ etwas. Das war z.b. auf Riot Act noch da, in Teilen auch auf Avocado. Das ist definitiv ein fader Beigeschmack der Platte und nach den letzten beiden auch nicht besser geworden.

Ich meine auch z.b. Quick Escape - Hammer Song, aber klingt der nach Pearl Jam? Und sonst: mal klingt es nach the Who, manchmal nach Pink Floyd, Take the long way soll nach Judas Priest bzw. 80er Metal klingen, CTG klingt wahlweise nach Pocahontas oder i'm on fire... Was klingt denn da nach PJ?! Buckle up klingt wenigstens mal nach Stone...
« Letzte Änderung: 30. März 2020 um 23:23 von moesman »


Offline Dercheef

  • vaf | Immortality
  • *********
    • Beiträge: 2.792
    • Geschlecht:Männlich
    • @Dercheef
aber klingt der nach Pearl Jam?
Klingt Vitalogy zum Erscheinungszeitpunkt nach Pearl Jam? No Code? Yield? Oder etwa Binaural? Ich glaube mit solchen Kategorisierungen kommt man da nicht wirklich weit, zumal am ehesten wohl noch EVs Stimme als verbindendes Element herhalten kann.
53/1647/212

VAF-WM-2010 Tipp-Thread-Weltmeister
VAF-EM-2012 Tipp-Thread-Europameister


Offline moesman

  • vaf | (in)Habit(ant)
  • **********
    • Beiträge: 3.997
    • Geschlecht:Männlich
  • lailailailailailaifuckinglaiailailaila
Klingt Vitalogy zum Erscheinungszeitpunkt nach Pearl Jam? No Code? Yield? Oder etwa Binaural? Ich glaube mit solchen Kategorisierungen kommt man da nicht wirklich weit, zumal am ehesten wohl noch EVs Stimme als verbindendes Element herhalten kann.

Das stimmt, die Platten klangen natürlich immer anders (aus meiner Sicht auch Eddies Stimme - wenn ich mich mal an das erste Mal Brain of J.  erinnere, da dachte ich, das singt jemand anders. Ohne Scheiß).

Verbindendes Element war für mich immer eher, dass es größtenteils nicht nach etwas anderem klingt. Es war ein eigener Stil.

Aber vielleicht ist das tatsächlich quatsch und das einzige Kriterium sollte "gefällt" oder "gefällt nicht sein". Das ist sicher auch das Wichtigste.


Offline retro

  • vaf | Given To Fly
  • ********
    • Beiträge: 2.168
    • Geschlecht:Männlich
18/529/119
96 - Zürich 
00 - Nürburg, Zürich  06 - Bern  07 - München, Neuhausen o.E.-Southside  09 - Berlin
10 - Berlin  12 - Berlin, Berlin II, Stockholm 14 - Amsterdam, Amsterdam II, Milan  17 - EV Berlin  18 - Amsterdam, Amsterdam II, Prag, Berlin 19 - EV Berlin, Düsseldorf
20 - F-B-W-Z  tbc


Offline moesman

  • vaf | (in)Habit(ant)
  • **********
    • Beiträge: 3.997
    • Geschlecht:Männlich
  • lailailailailailaifuckinglaiailailaila
Hallo, weiß jemand , was der Aufdruck "in the midst of the 6th" auf der Rückseite der 2 LP bedeuten soll?

Ich vermute, das bezieht sich auf das sechste Massensterben der Arten, das laut verschiedener Studien möglicherweise gerade passiert. Also eher ein Teil des Album Konzepts als ein Hinweis auf ne weitere Platte.

National Geographic
« Letzte Änderung: 31. März 2020 um 23:13 von moesman »


Offline ed

  • vaf | Sometimes
  • **
    • Beiträge: 47
    • Geschlecht:Männlich
https://www.zeit.de/kultur/musik/2020-03/pearl-jam-album-gigaton-comeback

Mehr Pearl Jam-Bashing als Album-Kritik ::)

Der Kollege hat sich wahrscheinlich nur zwei Songs angehört. Der Rest ist eine, wie ich finde, nur halbwahre Geschichte. Traurig. Absolut nichts aussagend. Tut mir Leid, aber wer sowas als Albumkritik abliefert, sollte in Zukunft nicht mehr bemustert werden. Da kann ich mich dann wieder aufregen, dass die "großen" Zeitschriften und Magazine immer noch bevorteilt werden gegen über kleineren Seiten, die mit Herzblut Künstler fördern und über Musik reden wollen. Abgesehen davon, dass ich durch eine Pearl Jam Brille gucke, ist das echt eine Frechheit.

Ich finde die Zeit Kritik mehr als gelungen und in meinem Augen auch zutreffend. Negatives wird gar nicht explizit herausgearbeitet. Belanglos.

Ich erfahre in der Kritik Null über irgendwelche musikalischen Belange des Albums. Kann ich nicht verstehen, wie man das gelungen findet, wenn eindeutig hervorgeht, dass der Rezensent sich nicht mit dem Werk befasst hat.

Finde insgesamt die Herangehensweise aller bisherigen Kritiken sehr seltsam. Wahrscheinlich schaue ich doch zu sehr durch die Fanbrille. Aber so Sätze wie "lassen sich nicht mit den 90er Alben messen" oder dergleichen sind abermals nicht neu und floskelhaft. Und allzu irritiert von "Fan"-Kritikern wie der von Torsten Groß (bei Spiegel - immerhin Album der Woche bei Radio Eins) und Christiane Falk.

Nun denn, sei es drum. Mir klaut keiner meinen Hörspaß.  ;)
I CAN GUARANTEE

00 - Nürburg
06 - Arnheim|Antwerpen|Berlin
07 - München|Düsseldorf|Nijmegen|Werchter
08 - New York I+II|Hartford|BostonII
09 - Berlin
12 - Berlin I+II|Stockholm
14 - Berlin|Leeds
18 - Landgraaf|Berlin
20 - Frankfurt|AmsterdamI


Offline Cook Rock

  • vaf | Better Man
  • ***
    • Beiträge: 92
Ich finde das Album sehr sehr gelungen und es gefällt richtig gut. Brauchte ein paar Durchgänge aber jetzt bin ich drin, es ist ja auch ein sehr eingängiges Album, mit wie ich finde, einigen Ohrwurm Stellen. Ich kann leider nicht verstehen wie man denen mangelnde Kreativität vorwirft, das Album strotz vor Spielfreude und das würde ich gerne, wie alle hier live erleben, doch leider wird das wohl nichts dieses Jahr.
Ich finde vor allem auch Artwork und die ganze Veröffentlichung auch super gelungen, es wurde sich viel Mühe gegeben mit Kleinigkeiten, wie Spielen Hotlines und co. Selbst das Cover bei Tidal ist animiert, hatte ich bisher so auch noch nicht gesehen. Schade das der Kinoevent weggefallen ist. Das muss ich mir noch über Youtube anschauen, also habe ich nch etwas mit dem Album zu tun, und das tolle ist, es wird besser nach öfterem hören, und ich denke Gigaton wird man sich auch noch nach 10 Jahren anhören so wie die Avocado und co.
Die erten zwei Drittel finde ich richtig stark, klar beim letzten Drittel kommt es sehr auf den Geschmack an. Aber Buckel Up wird vielleicht auch in 10 Jahren vom Publikum verlangt wie Mankind.... Aber ich finde die Band hat auch ein recht darauf das jeder da seinen Song auf den Album bekommt. Vielleicht bin ich ein Fanboy, aber was die da abgeliefert haben ist top, und das lass ich mir auch nicht von irgendwelchen Kritikern kaputt reden die sagen früher war alles besser...hahaha. Was ein Blödsinn.
Rock´n´Roll kann die Welt retten.


Offline mr.igby

  • vaf | Immortality
  • *********
    • Beiträge: 2.876
    • Geschlecht:Männlich
  • All that matters is winning.
Nachdem sich Gigaton nun 'gesetzt' hat, bin ich immer noch sehr zufrieden mit diesem Werk.
Die ersten sieben Songs sind klasse, dann kommen zwei Lieder, die ich leider skippen muss, da sie allerhöchsten B-Seiten Niveau haben.
Die letzten drei Songs dann aber wieder richtig gut.
Auf Gigaton überzeugt mich sogar die obligatorische 'Punk'-Nummer (Never Destination), hier gab es bei den letzten Alben großes Fremdschämpotential (MYM, Supersonic, Comatose). Never Destination hört sich jedoch nicht  gewollt an, sondern irgendwie organisch. Passt irgendwie.
Erfrischend an Gigaton ist der Weg, oftmals auf gängige 08/15 Songstrukturen zu verzichten und überraschende 'Wendungen' einzubauen. Teilweise sehr unberechenbar und nicht sofort leicht zugänglich die Lieder, mutig.

An die ersten fünf Meisterwerke kommt Gigaton nicht heran, danach wird es jedoch eng.
Momentan hinter Binaural auf Platz sieben des PJ Album Ranking.

Song by Song:

Who Ever Said
Gute Opener waren selten das Problem bei Pearl Jam. Who Ever Said ist ein guter Einstieg in das Album. Vor allem weiß der Song im Verlauf zu überraschen. 8,5/10
Superblood Wolfmoon
Hat mir anfangs nicht gefallen, passt aber im Albumkontext. Guter Rocksong, der irgendwie richtig Spaß macht. 8/10
Dance Of The Clairvoyants
Experimentell, frisch, einfach gut - was für eine erste Single! 9,5/10
Quick Escape
Bang! Einfach ein richtig geiler Song. Rockt gut oldschoolmäßig daher. 9,5/10
Alright
Sehr atmosphärisch, typisch Jeff. 8,5/10
7 O'Clock
Superschöner Song. Wird mit der Zeit sogar besser. 9/10
Never Destination
Endlich mal ein nicht peinlicher 'Punksong'. Wirkt authentisch und frisch, Eddie nicht so gezwungen wie sonst. 8/10
Take The Long Way
Grausamer Krach. 3/10
Buckle Up
Grausame Langeweile. Das kann Stone viel besser! 3/10
Comes Then Goes
Eddie in Bestform - ein ganz runder Plunder Auch in der Länge nicht langweilig, einfach wunderschön! 8,5/10
Retrograde
Anfangs ein Stinker, mittlerweile zur soliden Ballade gewachsen. 7,5/10
River Cross
Wie schon Who Ever Said der Tradition der guten Opener folgt, erfüllt River Cross die hohen Erwartungen an den Closer. Atmosphärisch, eigen, schön. 9/10
« Letzte Änderung: 03. April 2020 um 20:42 von mr.igby »
aka CosmoKramer


Offline Cook Rock

  • vaf | Better Man
  • ***
    • Beiträge: 92
Das ist mal eine schöne Zusammenfassung Mr.Igby! Würde ich alles bis auf Take the long way auch so unterschreiben. Das schöne ist, das Album hat das Potenzial das man es z.B. nach fünf Jahren  anhört und denkt wow was für ein cooler Song, den hatte ich damals nicht auf den Schirm. So ging es mir schonmal mit dem ein oder anderen Song.
Rock´n´Roll kann die Welt retten.


Offline Hari25

  • vaf | Yellow Ledbetter
  • *****
    • Beiträge: 840
    • Geschlecht:Männlich
Ich habe nun nach 10 Jahren Pause wieder mal eine Gitarre zur Hand genommen. Es ist wie Rad fahren, man verlernt es nie.
Und dann hab ich mir gestern gleich mal 7 o´  clock vorgenommen. Man bekommt mit Noten am Tisch noch mehr Einblick in den Song. Es ist sozusagen die DNA des Liedes. Es ist ein großartiges Lied. Der zweite Teil hat so ein positives Feeling. Wunderbar.
Ich versuche nun jeden Tag einen Song durchzunehmen. Ich glaub, Buckle Up werde ich aber weglassen.  ;D
18.6.00 Salzburg - 25.9.06 Wien -
16.6.07 Nova Rock - 30.6.10 Berlin -
26.6.12 Amsterdam, 30.6.12 Arras, 04.07.12 Berlin
20.6.14 Mailand, 22.6.14 Triest, 25.6.14 Wien
24.6.17 Firenze (EV)
24.6.18 Padova, 26.6.18 Rome
27.6.20 Stockholm, 29.6.20 Kopenhagen, 07.7.20 Wien


Offline O`Malley

  • vaf | (In) Thin Air
  • ****
    • Beiträge: 261
    • Geschlecht:Männlich
Also ich bin erleichtert und zufrieden mit Gigaton. Nach superblood wolfmoon hatte ich ernsthafte Sorgen, dance of the clairvoyants begeistert mich immer noch.

Ich mag das Album gerne am Stück, wobei ich nicht alles gleich gut finde, aber es harmonisiert ordentlich.
Meine Favoriten sind natürlich neben den clairvoyants noch rivers cross, für mich ein geniales Abschlusslied für die Tour, quick Escape und 7 o`´ Clock

Der Rest ist (ausser wolfmoon) nie schlecht und auch buckle up macht mir Freude...verdammter Ohrwurm.

Ich hätte mich jetzt noch mehr auf Frankfurt gefreut, aber das wird wohl nix mehr 2020. Wahrscheinlich auch dann 2021 ohne die IDLES...auch bitter. Aber die werden 2021 sicher wieder alleine auf Tour gehen.
Auch die obligatorische Punknummer never Destination sehe ich wie mein Vorredner. Das gab es schon schlechter.

Für mich sind sie wieder auf geinem guten Weg nach zwei schwächeren Alben. Die Avocado gefällt mir immer noch sehr gut in Teilen.

Ach ja, normalerweise würden wir jetzt morgens die Setlisten checken und diskutieren, die Vorfreude tät steigen...fucking Corona!



Offline nicole

  • Moderator
  • vaf | (in)Habit(ant)
  • *****
    • Beiträge: 3.760
    • Geschlecht:Weiblich
  • Och.. warum nicht?
Da gabs aber wirklich schon schlimmeres! Trotz Kontaktsperre konnte ich das Album leider noch nicht so oft hören wie ich gerne gewollt hätte, da leider die Kinder nix von Kontaktsperre halten...
Take the long way bekommt noch ne Chance  aber Superblood Wolfmoon schaffe ich  nicht wirklich durch zu hören, sorry aber das Solo ist schlimm und der Song ist locker ne Minute zu lang.
Wtf ist Buckle Up? Dazu erlaube ich mir erst nach ein paar weiteren Durchläufen ein Urteil, vielleicht zündet er ja wenn ich mich mal mit dem Text beschäftigt habe, aber momentan geht der gar nicht. Wo der Live in eine Setlist passen soll wird spannend.
Ich hatte wirklich insbesondere bei der ersten Hälfte wirklich Probleme mit Eddies Stimme und der Art des "Gesangs". Besonders bei Who ever said und Quick Escape komme ich auf den außer Atem Sprechgesang nicht so gut klar, aber ich denke das wird sich noch geben. Wenn ich mir das in doppelter Geschwindigkeit an Stelle 15 auf der Setlist Live vorstelle weiß ich jetzt schon, dass Eddie nicht mehr mitkommt.
Ansonsten stimme ich Mr. Igby zu.  ;D
Nächstes mal selbst nachschauen, Faulpelz! Oder neeee warte, ich suchs eben für Dich raus... ganz Pearljamlike eben. Kein Problem, lehn Dich zurück, bin sofort wieder da.


Offline Elrohir

  • vaf | (in)Habit(ant)
  • **********
    • Beiträge: 3.534
    • Geschlecht:Weiblich
  • Carpe diem!
Ich hatte wirklich insbesondere bei der ersten Hälfte wirklich Probleme mit Eddies Stimme und der Art des "Gesangs". Besonders bei Who ever said und Quick Escape komme ich auf den außer Atem Sprechgesang nicht so gut klar, aber ich denke das wird sich noch geben. Wenn ich mir das in doppelter Geschwindigkeit an Stelle 15 auf der Setlist Live vorstelle weiß ich jetzt schon, dass Eddie nicht mehr mitkommt.

Und ob Eddie sich die oftmals sehr vielen Worte immer merken kann - da hab ich so meine Zweifel.  ;)
Je weniger einer braucht, desto mehr nähert er sich den Göttern, die gar nichts brauchen - Sokrates

Marseille - Mailand - Berlin 2006
München - London - Düsseldorf 2007
Rotterdam - Berlin 2009
Berlin 2010
2x Amsterdam - 2x Berlin 2012
2x Amsterdam - Wien - Berlin 2014


Online Rob Sweater

  • vaf | (In) Thin Air
  • ****
    • Beiträge: 496
    • Geschlecht:Männlich
Ich hatte wirklich insbesondere bei der ersten Hälfte wirklich Probleme mit Eddies Stimme und der Art des "Gesangs". Besonders bei Who ever said und Quick Escape komme ich auf den außer Atem Sprechgesang nicht so gut klar, aber ich denke das wird sich noch geben. Wenn ich mir das in doppelter Geschwindigkeit an Stelle 15 auf der Setlist Live vorstelle weiß ich jetzt schon, dass Eddie nicht mehr mitkommt.

Und ob Eddie sich die oftmals sehr vielen Worte immer merken kann - da hab ich so meine Zweifel.  ;)

Und ob er die hohen Töne am Ende von Seven o‘clock trifft, bezweifele ich umso mehr.


Offline schoefferhofer

  • vaf | Soon Forget
  • *
    • Beiträge: 22
    • Geschlecht:Männlich
Gibt es eigentlich außer mir noch jemanden, bei dem CD noch nicht angekommen ist?

Hatte bei Universal bestellt, wurde Donnerstag verschickt und sollte am Freitag mit DHL zugestellt werden!

Bis heute nicht angekommen!  :(



Meine wurde von universal auch Donnerstag Abend verschickt und kam heute an 🙃

Mit quasi 1 Woche Verspätung nun doch noch den Weg in meinen Briefkasten gefunden,
Versand von Berlin nach Berlin ist wohl ein schwieriges Unterfangen!
Danke Universal Music!  8)
2006 +
2009 +
2010 Berlin, vom Viva Biergarten aus!
2012 Berlin (04.07.), endlich mal genießen! :)
2014 Berlin ... WUHLHEIDE !!!
2017 EV Berlin
2018 Waldbühne (genial)
2019 EV Berlin
2020 Berlin