vaf | vitalogy.de and fans [pearl-jam.de]

Non Pearl Jam => Klönschnack => Thema gestartet von: chillinthemost am 01. April 2005 um 12:07

Titel: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: chillinthemost am 01. April 2005 um 12:07
Da ich bei vielen Einzelpersonen schon auch selber ganze Räume geöffnet habe, halte ich es nun für Sinnvoll einen Raum für alle zu öffnen, wo man diskutieren, trauern, beileid bezeugen kann...

Ich fange gleich an, gerade habe ich gelesen, dass Harald Juhnke verstorben ist... R.I.P!

Hier der Link

http://www.spiegel.de/kultur/musik/0,1518,349143,00.html
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Hajü am 01. April 2005 um 12:30
Hier hat er mir ausserordentlich gut gefallen. Der konnte schon was.

H.

[gelöscht durch Administrator - zu alt]
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Taxi am 01. April 2005 um 12:35
Ja das stimmt. Nur zum Schluss hat er/ die Medien seinen Rhum gut bekleckert. Das sollte man im Nachruf streichen. Aber so wie ich die Medien kenne kommt da wieder am Ende des Beitrags ein Kommentar.
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Evenflow am 01. April 2005 um 14:28
Hab es auch gehört! Wirklich schade. Juhnke war einer der gnaz Großen Schauspieler und Entertainer. Ich fürchte jemanden wie ihn werden wir nicht mehr so schnell erleben.  :'( Die Medien sollten einfach dem Menschen Juhnke und seinen Werken gedenken, das finde ich auch. Sein Alkoholproblem von früher ist eine Sache, aber wenn jetzt seine Demenz immer wieder erwähnt wird, dann finde ich das noch schlimmer. Man kann sich damit seine Vorbilder auch selbst demontieren wenn man nicht aufpasst, und das hätte Harald Juhnke nciht verdient.

In diesem Sinne: R.I.P.!
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: JustinCognito am 01. April 2005 um 15:38
Schade das es heute ein wenig unterzugehen scheint. So hat sich Juhnke sein Ende nicht vorgestellt. Er wollte wohl wie Moliere auf der Bühne sterben aber noch solange überleben um die Reaktion des Publikums auf seinen Tot mitzubekommen. Diese Demontage der letzten Jahre, vorallem durch die eigene Frau, hatte er nicht verdient.
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: RoBSoN am 01. April 2005 um 17:14
dachte es währe ein Aprilscherz  ::)  :-X

R.I.P.!! war ein guter
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: matthias am 02. April 2005 um 00:11
über todesfälle sollten man keine aprilscherze machen. wer dies tut, hat den sinn von humor nicht verstanden. dies hat auch nichts mit makaberheit oder schwarzem humor zu tun.
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Hajü am 04. April 2005 um 14:48
Gestern hab ich so eine Art Nachruf auf Juhnke gesehen. Mann, was war der fleissig. Der konnte auch sehr gut den deutschen Sinatra mimen. Das habe ich oft gesehen. War eine seiner Spezialitäten. In den letzten Jahren hat er auch zunehmend anspruchsvollere Filme gemacht. Fast immer wurde entsprechend seinem Image besetzt.

Trotzdem verstehe ich nicht so ganz diesen Umgang mit dem Alkoholproblem durch die Medien und Juhnke selbst. In dem Beitrag konnte man sehen, wie geduldig das Publikum mit der Tatsache umging, dass wegen eines Trinkanfalls eine Vorstellung ausfiel. Dem verzieh man auch alles.

H.

P. S. Ich häng das einfach mal hier dran. Also, ich bin nicht so der grosse Juhnke-Kenner. Aber präsent war der eigentlich immer. Man kennt ihn zusammen mit Eddie Arendt, Walter Giller, Günter Pfitzmann, Paul Kuhnke, - dann aus dieser Sketch-Serie mit Grit Boetcher. Ein fester Bestandteil einer Unterhaltung, die um Einiges besser war, als wie es heutzutage vielfach von den Privaten geboten wird. (Wie erlebt eigentlich so ein Künstler diese Art Strukturwandel der Öffentlichkeit? Seinem Ruhm hat es nicht geschadet...Oder wurde dieser Ruhm auch dadurch ein wenig zweifelhaft?)
Dann diese Filme: Der Hauptmann von Koepenik. Eine Fallada-Verfilmung soll recht "bedeutend" sein. Der Papagei und natürlich Schtonk! sind auch bis zu mir gedrungen.

Dann fällt mir noch ein, dass es um Juhnke zur Zeit des Pflegeheimaufenthalts und um das von der Ehefrau veröffentlichte Buch Kontroversen gab??? Wie war das?

Übrigens: das ist interessant, wäre fast was für den "Druckmedienthread": http://www.wams.de/data/2005/04/03/621129.html - Klatschreporter Michael Gräters Nachruf auf Juhnke.... Und er nennt ihn "Deutschlands einzigen Superentertainer".... beschreibt nebenbei aber auch die "Auflösungserscheinungen" - wie abgesagte Proben, ausgefallene Vorstellungen usw. Aber wie Gräter schreibt, das hat schon fast was von Kumpanei.... Ich kopier mir das mal. Die Welt wechselt das wohl schnell wieder aus.

[gelöscht durch Administrator - zu alt]
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Evenflow am 04. April 2005 um 17:16
Er hatte ja auch in Berlin den Ruf einer Art Kultfigur. Ich denke die LEgitimation ging so: Das ist halt der Harald, kommen wir eben nächste Woche wieder! Gut, dieser Status hat vielleicht auch dazu beigettragen dass er seine Situation selber etwas verzerrt wahrgenommen hat.
Naja, Juhnke war ein ganz Großer!

Was den Papst angeht, dann halte ich die momentane Berichterstattung für etwas geschmacklos. Sobald die NAchricht des todes raus war, wurde schon wild spekuliert und immer wieder aufgeworfen "Ob vielleicht ein Deutscher.... wir hätten da ja drei Anwärter...." Ich habe den Eindruck das ist jetzt alles nur Überbrückung bis zum Konklave.
Ich würde es lieber sehen wenn die Sondersendungen jetzt eingeschränkt würden, der Troubel ist irgendwie übertrieben und nicht mehr sehr informativ. Was es zu wissen gibt über den weiteren Verlauf, ist bereits mehrfach gesagt wurden.
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: chillinthemost am 06. April 2005 um 11:06
So, jetzt ist auch Fürst Rainier III. von Monaco verstorben... RIP!!
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Evenflow am 06. April 2005 um 13:28
Ja, ist wirklich ne ziemlich tragische Woche gewesen. Rainier hat es geschafft das Fürstentum wieder aufzubauen und dabei nicht, wie etwa England, verstaubte Strukturen zu zenemtieren. Die Grimaldis sind meiner Ansicht nach die zeitgemäßesten und modernsten "Herrscher" in Europa. Auch wenn ich von diesem Königs- / Fürstentum Schnickschnack nicht viel halte, besonders der Klatschpressenvariante die eigentlich nur noch nervt, finde ich es trotzdem schade.

R.I.P.
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Hajü am 06. April 2005 um 13:56
Wahrscheinlich werden wir Bilder sehen von der Hochzeit Rainers III mit dem amerikanischen Star Grace Kelly 1956. Das war grosses Showgeschäft und Medienereignis. Möglicherweise war das die Hauptursache für den Aufschwung des kleinen Fürstentums.

H.

[gelöscht durch Administrator - zu alt]
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Tassadar am 06. April 2005 um 15:33
So, jetzt ist auch Fürst Rainier III. von Monaco verstorben... RIP!!

ich hab mich eigentlich nie mit dem befaßt, daher wärs jetzt auch scheinheilig n R.i.p hinzuschreiben!  :P
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: chillinthemost am 06. April 2005 um 16:02
So, jetzt ist auch Fürst Rainier III. von Monaco verstorben... RIP!!

ich hab mich eigentlich nie mit dem befaßt, daher wärs jetzt auch scheinheilig n R.i.p hinzuschreiben!  :P

naja, kann man sehen wie man will. ich zum beispiel bin oft gar nicht drum rumgekommen, was von ihm zu lesen, sehen, hören (hab so ne "Royal"-fan Mutter...)
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Evenflow am 06. April 2005 um 18:51
auf dem Laufenden ist man eh immer über die Dudes, mittlerweile haben es diese Klatschnachrichten teilweise schon in seriöse Nachrichtensendungen geschafft.  ::)
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Hajü am 06. April 2005 um 21:58
auf dem Laufenden ist man eh immer über die Dudes, mittlerweile haben es diese Klatschnachrichten teilweise schon in seriöse Nachrichtensendungen geschafft.  ::)

Der Spiegel berichtet schon seit Jahren teilweise ziemlich hintergründig über diese Themen und Personen. Es muss ja nicht immer nach dem Motto verlaufen, Diana war eine von uns, wie die Friseuse von nebenan. Und sie hat es (fast) auf den Thron von England geschafft. Das hat was von Trivialroman, wuchert auf demselben Untergrund wie diese Liebesromanheftchen, ist Märchen, Mythos, verlogen, scheinheilig, hat mit der Realität sehr wenig zu tun. Und dann diese Skandale der Kinder - hier zum Beispiel Stefanie, oder warum heiratet Prinz Albert nicht endlich? Mag sein, dass manche (die politische Information in der Regel vermeidende,) sich sorgende Mutter sich getröstet fühlt, wenn sie das beim Friseur dann lesen kann. `Wenn die schon diese Sorgen haben!!!???....´ Funktion der Leitbilder...

In dieser Regenbogenpresse wurde der Schah von Persien als Prinz aus Tausend und einer Nacht gefeiert. Dass seine erste Frau Farah oder Soraja - ich verwechsle die immer - nicht schwanger werden konnte, war die Tragödie der Fünfziger Jahre. Märchenhochzeiten und Pfauenthron. Das Märchen der Fünfziger und Sechziger Jahre. Und dann wundert man sich über Jubelperser und Demos beim Schahbesuch, über den Tod von Benno Ohnesorg....

Eine Information, die mehr über die Informierten und ihre Zeit aussagt, als über die, über die sie zu informieren vorgibt. Wann wurden die Paparazzi erfunden? Als Macello und Anita Eckbert sich am/im Brunnen in Rom zu schaffen machten, gab es sie schon längst. Was sich heute Paparazzi nennt, ist allerdings von anderer Qualität.

Rainer III. und Grace Kelly, das war auch Stoff für die Märchen und Triviale Mythen der Fünfziger und Sechziger Jahre. Und dem kann man sich schlecht entziehen. Irgendwie weiss jeder was drüber. Ob er will oder nicht.

Und dann geht es bei diesen Veranstaltungen zunehmend um Geld. Es sind Wirtschaftsunternehmen. So richtig auffällig zum ersten mal bei der Beerdigung der "Königin der Herzen". Die jetzige Hochzeit von Charles und Camilla droht im Schatten diverser Bestattungen unterzugehen. Es ist Frühling und die Devise scheint zu lauten: "Nach Rom, nach Rom.." Mit Vier Millionen Touristen rechnet Rom jetzt. Die einzelne Eiskugel kostet inzwischen am Petersdom schon drei Euro - für Touristen...

Mit einem einzelnen Bild von einem sogenannte Promi kann der Fotograf heute richtig was verdienen. Jagdfieber ist angesagt. Und es muss skandalträchtig sein.

Jetzt hab ich Charles und Camilla geschrieben. Niemals würde man die doch Du nennen können. Das ist diese Berichterstattung, die einem eine Pseudo-Nähe vorgaukelt. Eine scheinbare Distanzlosigkeit. Und sie fühlen sich zunehmend mächtiger. Bei einem Fototermin für Charles und seine Söhne vor Kurzem am Skiort wurde die Unterhaltung zwischen den Dreien angesichts der in einiger Entfernung aufgestellten Fotografenreihe wohl heimlich mitgeschnitten. Die drei lächelten. Charles äusserte sich flüsternd völlig abfällig seinen Söhnen gegenüber über einen der Fotografen. Das wurde im Lifestyle als Skandal serviert.

(War das nicht ein Filmchen, das vor Kurzem den am Strand oder Pool mit herunterhängender Badehose mit einer Dame im Liegestuhl intensiv sich vergnügenden Albert zeigte, das der Lifestyle uns auch nicht vorenthalten konnte? Und dann liess sich noch diese Dame befragen...) Unterdrückt wird da garnichts mehr - schon im Nachmittagsprogramm. (und dann folgt wieder der nächste harte Schnitt: Ohne Übergang wird von Mord und sozialem Elend berichtet...Schon die Anmoderation vermeidet den Rückblick..Das ist systembedingte Rohheit: Wenn´s die beanspruchte Aufmerksamkeit über zehn Minuten hinausgeht, könnten die Zuschauer wegzappen...)

Also, die Qualität der Berichterstattung ist vielfach eine andere geworden. Es wird scheinbar nicht mehr nur die sich sorgende Mutti beim Friseur getröstet, oder der wirtschaftliche Aufstiegswille eines bestimmten Mittelstands mit Leitbildern versorgt. Heute geht es aggressiv zu. Wen schlachten wir heute? welche Sau wird heute durchs Dorf gejagt? Heute bilden sie sich ein, sie könnten die Leitbilder machen und völlig nach Belieben wieder demontieren. Aber das fällt ein bisschen raus aus dem Thema des Threads. Sind nur so Überlegungen, nichts Systematisches, die einem kommen, wenn man über Rainer III, und möglicherweise seinen einen Fotografen mit dem Schirm verprügelnden hoffnungsvollen Schwiegersohn nachdenkt.

Das bezieht sich nicht auf verdiente Persönlichkeiten, um die es hier auch gehen soll. Ich denk nicht, dass die Bedeutenden heutzutage noch in der Regel aus Fürstenhäusern und Adelsgeschlechtern kommen. Aber der Adel ist präsent in der Öffentlichkeit, in den Medien. In der aggressiven britischen Boulevardpresse scheint er ja direkt teilweise schon zur Disposition zu stehen. 

(Oben war von Michael Gräter die Rede. Einer der Mächtigen dieses Geschäftes, aber das war wohl eher mal.)

Was Rainer III von Monaco anbetrifft, verschwindet wieder ein Stück Märchen mehr von Eltern und Grosseltern aus der Welt. So ein Gefühl hab ich dabei.
H.

[gelöscht durch Administrator - zu alt]
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Hajü am 07. April 2005 um 21:52
Das kann man sich eigentlich garnicht vorstellen: Der kleine Felsen Monaco hat ca 7000 Einwohner - und der Fürst vererbt nach Schätzungen ein Vermögen von 2,1 Milliarden Euro. Auf den Erben sollen allerdings schwierige Verhältnisse zukommen:

http://www.ftd.de/pw/eu/1815.html

oder:

http://www.wams.de/data/2005/03/27/618315.html?prx=1

H.
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Hajü am 07. April 2005 um 23:08
Übrigens ist heute der in Dortmund lebende Autor Max von der Grün verstorben. Viele kennen ihn als Schöpfer des tollen und auch populär gewordenen Kinder- und Jugendbuchs "Die Vorstadtkrokodile".
Ein gutes Buch, zu dem es auch einen guten preisgekrönten Film gibt - mit einem tollen Making Off, denn hierin hat man das durch die Teilnahme am Filmprojekt auch beeinflusste Schicksal der Darsteller mal über einen längeren Zeitraum beobachtet).

"Von der Grüns zentrales Thema ist der Industriealltag in der Bundesrepublik, namentlich des Ruhrgebiets. Die gesellschaftliche Rolle des Arbeiters steht im Zentrum" seines umfangreichen Werks. Also als Verteter der Arbeiterliteratur im Wandel der Zeiten der BRD ist er schon wirklich bedeutend, finde ich... Meines Wissens nach war er zeitweilig mit Karin Struck liiert...
Microsoft® Encarta® Enzyklopädie 2002. © 1993-2001 Microsoft Corporation. Alle Rechte vorbehalten.

Ich hab erst überlegt, es in den Literaturthread zu setzen. Ich wollte es nur erst mal erwähnen....
H.
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Hajü am 25. April 2005 um 02:14
 
"Stuttgart - Der langjährige Vorsitzende der ehemaligen Gewerkschaft Öffentliche Dienste, Transport und Verkehr (ÖTV), Heinz Kluncker, ist tot. Nach schwerer Krankheit starb Kluncker am Donnerstag in Stuttgart, wenige Wochen nach seinem 80. Geburtstag. Dies teilte die Gewerkschaft Verdi am Freitag mit.
(...)
Kluncker arbeitete 30 Jahre hauptamtlich für die ÖTV. Als er 1964 zum Vorsitzenden gewählt wurde, war er mit 39 Jahren der jüngste Chef einer DGB-Gewerkschaft. 18 Jahre später, am 2. Juni 1982, trat er zurück. Die Ärzte hatten dem damals 270 Pfund schweren Kluncker dringend dazu geraten. Kreislaufbeschwerden machten ein Weiterarbeiten unmöglich. Seine Nachfolgerin wurde Monika Wulf- Mathies."

http://www.stuttgarter-nachrichten.de/stn/page/detail.php/912460

Unter Klunker gab es auch schon mal zweistellige Tarifabschlüsse. Elf Prozent Lohnabschluss.

Elf Prozent Lohnerhöhung

"An der Spitze der ÖTV setzte Kluncker Maßstäbe, sein Name stand für eine harte Tarifpolitik und konsequente Vertretung der Arbeitnehmerinteressen. Seine Erfolge waren die Verkürzung der Wochenarbeitszeit auf 40 Stunden, das 13. Monatsgehalt im Öffentlichen Dienst und eine Rekord-Lohnsteigerung im Februar 1974: Damals setzte die ÖTV mit einem dreitägigen Streik von insgesamt 1,4 Millionen Arbeitern und Angestellten bei Bund, Ländern und Gemeinden elf Prozent Lohn- und Gehaltserhöhung durch.

Der Streik trug nach Meinung verschiedener Beobachter sogar mit zum Rücktrit von Bundeskanzler Willy Brandt im selben Jahr bei."

http://www.berlinonline.de/berliner-zeitung/wirtschaft/442143.html



H.

Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: moesman am 25. April 2005 um 13:31
Noch ein kleiner Nachschlag zu Juhnke:

Ich finde es nach wie vor unglaublich und irgendwie fast schon prophetisch, wie Juhnke in der Verfilmung von Hans Fallada's "Der Trinker" gespielt hat. Damit hat er ja quasi sein eigenes Leben und seine Zukunft "vorausgesagt". Die Hauptfigur im Trinker endet ja schließlich auch in der psychatrischen Anstalt...

Dieser Film hat mich irgendwie echt bewegt, vor allem durch den Hintergrund. Muss man sich auf jeden Fall mal ansehen, denk ich.

Grüße,

moesman
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Charles Everett Decker am 26. April 2005 um 10:22
Dr. Erika Fuchs ist gestern verstorben *schluchz* & *heul*

Edit: am 22.04.05, "gestern" war nur die Meldung
Zur weiteren Info:

http://www.ehapa.de/ehapa/e7/e36/e37/e3523/index_ger.html
http://www.donald.org/index.html
http://www.taz.de/pt/2005/04/27/a0170.nf/text
http://www.taz.de/pt/2005/04/27/a0169.nf/text

Und http://www.spiegel.de/kultur/literatur/0,1518,353354,00.html
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: chillinthemost am 27. April 2005 um 10:18
Maria Schell ist im Alter von 79 Jahren verstorben!! R.I.P.!
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Hajü am 02. Mai 2005 um 22:18
Dr. Erika Fuchs ist gestern verstorben *schluchz* & *heul*

Edit: am 22.04.05, "gestern" war nur die Meldung
Zur weiteren Info:

http://www.ehapa.de/ehapa/e7/e36/e37/e3523/index_ger.html
http://www.donald.org/index.html
http://www.taz.de/pt/2005/04/27/a0170.nf/text
http://www.taz.de/pt/2005/04/27/a0169.nf/text

Und http://www.spiegel.de/kultur/literatur/0,1518,353354,00.html

Das ist wirklich ein Verlust. Aus dem Spiegel-Artikel wird es etwas deutlich.

"Und weil sich ihr Doktortitel so gut im Impressum der stets auf Prestige bedachten Disney-Periodika machte, wurde sie sogar die erste Chefredakteurin der frisch gegründeten deutschen "Micky Maus"."

zu Zeiten, als sich die Comics in der Schmutz- und Schund- und Kitschcampagnen behaupten mussten...

"Ein Glücksfall. Erika Fuchs machte aus den manchmal drögen, mitunter sperrigen oder schlicht banalen Sätzen der amerikanischen Vorlagen funkelnde Kleinode. Jedem Entenhausener schrieb sie eine eigene Sprache auf den Leib. So wurde Onkel Dagobert zum distinguiert parlierenden Herren, Donald hielt sein geknicktes Ego durch pompöse Übertreibungen aufrecht und die Kinder reden so hektisch, dass die Sätze in den verschiedenen Sprechblasen ineinander übergehen."

Meines Wissens nach wurde die Micky Maus und insbesondere ihre Übersetzungen auch von den Linken der 68er Zeit z. T. besonders geschätzt. Muss mal gucken, ob ich da noch was ausgraben kann.

Das hat mich auch verwundert, dass sie angefangen hat als Übersetzerin für Readers Digest.

Merke: Sie hat echt einen guten Job gemacht. Da, wo sie stand.  :(

H.
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Charles Everett Decker am 03. Mai 2005 um 11:41
Dr. Erika Fuchs ist gestern verstorben *schluchz* & *heul*

Edit: am 22.04.05, "gestern" war nur die Meldung
Zur weiteren Info:

http://www.ehapa.de/ehapa/e7/e36/e37/e3523/index_ger.html
http://www.donald.org/index.html
http://www.taz.de/pt/2005/04/27/a0170.nf/text
http://www.taz.de/pt/2005/04/27/a0169.nf/text

Und http://www.spiegel.de/kultur/literatur/0,1518,353354,00.html

Das ist wirklich ein Verlust. Aus dem Spiegel-Artikel wird es etwas deutlich.

"Und weil sich ihr Doktortitel so gut im Impressum der stets auf Prestige bedachten Disney-Periodika machte, wurde sie sogar die erste Chefredakteurin der frisch gegründeten deutschen "Micky Maus"."

zu Zeiten, als sich die Comics in der Schmutz- und Schund- und Kitschcampagnen behaupten mussten...

"Ein Glücksfall. Erika Fuchs machte aus den manchmal drögen, mitunter sperrigen oder schlicht banalen Sätzen der amerikanischen Vorlagen funkelnde Kleinode. Jedem Entenhausener schrieb sie eine eigene Sprache auf den Leib. So wurde Onkel Dagobert zum distinguiert parlierenden Herren, Donald hielt sein geknicktes Ego durch pompöse Übertreibungen aufrecht und die Kinder reden so hektisch, dass die Sätze in den verschiedenen Sprechblasen ineinander übergehen."

Meines Wissens nach wurde die Micky Maus und insbesondere ihre Übersetzungen auch von den Linken der 68er Zeit z. T. besonders geschätzt. Muss mal gucken, ob ich da noch was ausgraben kann.

Das hat mich auch verwundert, dass sie angefangen hat als Übersetzerin für Readers Digest.

Merke: Sie hat echt einen guten Job gemacht. Da, wo sie stand.  :(

H.

Gestern Abend hat sie Spiegel-TV auf XXP nochmal gewürdigt. Auch die Literaturkritik (Denis Scheck vom Kulturweltspiegel ? Irgendwo im Dritten ?) kam zu Wort. Hab leider nur reingezappt, und nicht wirklich viel mitbekommen, hoffe auf eine Wiederholung.
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Hajü am 18. Juli 2005 um 09:41
berühmte Persönlichkeit? Jedenfalls einer aus der Öffentlichkeit:

"Es war eine Mischung aus Gelassenheit und flotten Sprüchen, mit der Boenisch zu einer der schillerndsten Figuren im deutschen Journalismus wurde. Mit seinem Aufstieg vom Lokalreporter zum Chef von Deutschlands auflagenstärkster Zeitung verkörperte er die Aufbaujahre der bundesdeutschen Presse nach dem Krieg." Er trieb die Auflagenhöhe der Bildzeitung erstmalig über 5 Millionen."

Noch ein Zitat:

"Boenisch wolle noch die Einschulung seiner ältesten Tochter auf das Gymnasium erleben. Das wünschte er sich noch vor wenigen Monaten. Dieses Glück blieb ihm am Ende versagt."

Heinrich Böll hat ihn für so flotte Sprüche über die Studentenlinke wie: "Linksfaschisten" einer Antwort gewürdigt. Er nannte ihn "Plattitüdenkrieger". In den letzten Jahren fiel Boenisch allerdings sehr wohl durch versöhnliche Töne auf.
Peter Boenisch, dessen Gesicht "man" vielfach mit der Bildzeitung verbindet und der Regierungssprecher unter Kohl war, ist im Alter von 78 Jahren gestorben. Die Meldung ist schon vom 9. 7.

Zitiert nach:

http://www.tagesschau.de/aktuell/meldungen/0,1185,OID4509176_REF1,00.html

H.
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Habit am 18. Juli 2005 um 15:53
Traurig! ist von Laut.de:

Laurel Aitken: Godfather of Ska gestorben

Laurel Aitken erlag am Sonntag Morgen im Glenfield-Krankenhaus in Leicester einer Herzattacke.

London (joga) - Laurel Aitken, bekannt als "The Godfather Of Ska", ist gestern in einem Krankenhaus in England gestorben. Einem bislang nicht bestätigten Bericht des Club Ska-Magazins zufolge erlag Aitken im Glenfield Hospital, Leicester, bereits am frühen Sonntag Morgen einer Herzattacke. Obwohl noch keine Bestätigung vorliegt, wird die Meldung wohl leider stimmen; der Club Ska hatte beste Beziehungen zu Aitken, hier absolvierte der Altstar vor wenigen Monaten sein letzte Konzert.

Bereits 1957 war Laurel Aitken in Jamaika der Durchbruch gelungen, seitdem gilt er als maßgeblicher Wegbereiter des Reggae und als geistiger Vater von Ska-Bands wie Madness, The Specials, The Beat, Bad Manners und The Selecter.

Noch 2003, im Alter von 76 Jahren, gab Aitken Konzerte mit bis zu 90-Minuten-Länge und verausgabte sich derart, dass sein Fred Perry-Shirt innerhalb kürzester Zeit einem Waschlappen glich. Im Dezember 2003 erlitt er eine doppelseitige Lungenentzündung und verbrachte sechs Wochen im Krankenhaus, ebenfalls in Leicester.

Aus seinem engsten Umfeld hieß es bereits damals, dass Aitken höchstwahrscheinlich nicht mehr live auftreten könne. Der Sänger erholte sich jedoch umfassender als es die Ärzte prognostizierten und trat so im Januar 2005 mit seinen Pressure Tenants bei einem Tribute-Gig im Club Ska ein letztes Mal auf.
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Charles Everett Decker am 21. Juli 2005 um 12:09
James Doohan ist tot. R.I.P  :(

Wer war Doohan ?
DER "Technician" im Film, Scotty auf der Enterprise.

http://www.tagesschau.de/aktuell/meldungen/0,1185,OID4546280_TYP6_THE_NAV_REF1_BAB,00.html
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: chillinthemost am 21. Juli 2005 um 12:16
hab ich auch gestern gelesen... schade!! kein "beam me up, scotty" mehr...
war zwar nie der enterprise fan, aber das zitat kennt glaube ich JEDER...
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Habit am 21. Juli 2005 um 13:34
Sehr traurig... :'(
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Stickman am 21. Juli 2005 um 19:53
Raumschiff Enterprise haben wir doch alle irgendwan mal gerne geschaut. Egal wie alt.
Doohans letzter Wille ist übrigens eine "Weltraumbestattung" für sich.
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: bluemoon am 21. Juli 2005 um 20:48
R.I.P  Sehr traurig.Mit Raumschiff Enterprise bin ich groß geworden.Nun ist schon der zweite Schauspieler aus der Serie tot.Ich erinnere mich noch gerne an die Tribble-Folge.Diese plauschigen Viecher die sich rasend schnell vermehrt haben.
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: edakasimon am 22. Juli 2005 um 12:50
R.I.P  Sehr traurig.Mit Raumschiff Enterprise bin ich groß geworden.Nun ist schon der zweite Schauspieler aus der Serie tot.Ich erinnere mich noch gerne an die Tribble-Folge.Diese plauschigen Viecher die sich rasend schnell vermehrt haben.

Wer ist denn noch gestorben von den alten Trekkies?
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: bluemoon am 22. Juli 2005 um 12:54
Der Schauspieler der den Arzt gespielt hat.Mir will der Name  nicht einfallen.*grübel*
Muss ich nochmal ergoogeln."Pille" starb vor ein paar Jahren im Altersheim.Wenn ich mich nicht irre hatte er auch Alzheimer.In der Serie war er Doktor McCoy > DeForest Kelley.
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: moesman am 08. August 2005 um 16:44
Letzte nach ist mit Ilse Werner in Lübeck die letzte große UFA-Künstlerin gestorben. Sie hat unter anderem mit Hans Albers in "Große Freiheit 36", aber auch in einem Nazi-Propagandafilm gespielt...

http://www1.ndr.de/ndr_pages_std/0,2570,OID1647946_REF850,00.html
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Stickman am 08. August 2005 um 21:05
über Hans Albers zeigt die ARD heute um 21.45 nen Bericht

Gestern is auch Ibrahim Ferrer (Buena Vista Social Club) im Alter von 78 verstorben  :'(
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Jimmy The Exploder am 08. August 2005 um 21:43
ibrahim ferrer.

 ganz groß der mann. viele menschen berührt mit seiner musik...
 :'(
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: chillinthemost am 29. August 2005 um 10:23
Hans Clarin ist im Alter von 75 Jahren verstorben... ich denke mal, dass jeder hier ihn hauptsächlich als Stimme von Pumuckl und Hui Buh - Dem Schloßgespenst kannte...

R.I.P!!!

http://www.fr-aktuell.de/ressorts/kultur_und_medien/boulevard/?cnt=718267
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: moesman am 29. August 2005 um 12:46
Ja, und als Gauner, der Pippi Langstrumpf immer das Gold abjagen wollte...
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Hajü am 31. August 2005 um 00:35
Den Durchbruch schaffte Clarin als Synchronsprecher für den Kookie in der amerikanischen Fernsehserie "Seventyseven Sunsetstrip".
Markenzeichen war der Kiekser. Mann, der hat seiner Stimme immer ne Menge zugemutet. Auch der Pumuckel hat ja extremes Sprechverhalten. Bei Interviews, die er später gegeben hat merkt man, dass die Stimme merklich angeschlagen ist.
H.
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Hajü am 31. August 2005 um 00:47
Das hat mich auch ziemlich geschockt: Vor ein paar Tagen habe ich gelesen, dass Peter Glotz,  eher ein Theoretiker und Programmatiker, gleichwohl zeitweilig eine wichtige Person bei der SPD, verstorben ist. Nach dem zweiten Irak-Krieg konnte man einiges Gescheites und auch Tröstliches bei ihm lesen. "Eine neue Chance für die Uno" war eine der Thesen.....

Ich mach´s mir jetzt mal einfach:

Glotz, Peter (*1939), deutscher Politiker und Kommunikationswissenschaftler, Bundesgeschäftsführer der SPD (1981-1987), Rektor der Universität Erfurt (1997-1999).

Geboren am 6. März 1939 im sudetendeutschen Eger, floh Glotz 1945 mit seiner Familie nach Bayern. 1959 nahm er ein Studium der Zeitungswissenschaft, Philosophie, Germanistik und Soziologie auf und arbeitete ab 1964 als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Zeitungswissenschaft der Universität München, als dessen Konrektor er 1969/70 amtierte. 1961 war er der SPD beigetreten, für die er von 1970 bis 1972 im Bayerischen Landtag saß. 1972 zog er erstmals in den Bundestag ein, wurde 1974 zum Parlamentarischen Staatssekretär des Bundesministers für Bildung und Wissenschaft ernannt und ging 1977 als Senator für Wissenschaft und Forschung nach Berlin. 1981 wurde er zum Bundesgeschäftsführer der SPD gewählt (bis 1987), und 1983 kehrte er in den Bundestag zurück. Daneben war Peter Glotz als Chefredakteur der Zeitschrift Neue Gesellschaft/Frankfurter Hefte tätig, war Mitglied des ZDF-Fernsehrates und des Aufsichtsrates der Telekom, Stiftungsrat des Wissenschafts-Kollegs Berlin und Vorstandsmitglied der Friedrich-Ebert-Stiftung. 1996 legte er sein Bundestagsmandat nieder, um in Erfurt als Gründungsrektor den Aufbau einer neuen Universität zu leiten. Ende 1999 schied er aus der Universität Erfurt und wechselte an die Wirtschaftshochschule in Sankt Gallen.

Microsoft® Encarta® Enzyklopädie 2002. © 1993-2001 Microsoft Corporation. Alle Rechte vorbehalten.

H.
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: the offender am 13. Januar 2006 um 08:02
Markus Löffel alias Mark Spoon ist tot.
Er wurde regungslos in seiner Berliner Wohnung aufgefunden.
Als Todesursache wird ein Herzinfakt vermutet.

Mark Spoon war Produzent und, ein meist technisch ziemlich schlechter, DJ, aber einfach ne schillernde und,
was ihm wohl zum Verhängniss wurde, sehr schwergewichtige Persönlichkeit.

Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Habit am 25. Januar 2006 um 21:14
Chris Penn ist gestorben. Das ist echt traurig. Jeder sollte in zumindestens aus Reservoir Dogs kennen. Hier ein Bericht von spiegel.de:

http://www.spiegel.de/kultur/kino/0,1518,397218,00.html
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: bobafett am 25. Januar 2006 um 21:24
Hat es aber nie so richtig geschafft aus dem Schatten seiner Brüder herauszutreten oder?

Hat glaube ich auch in Footloose mitgespielt, aber ansonsten eher vom Ruf seiner Familie und vor allem seines größeren Bruders gezehrt.
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Evenflow am 25. Januar 2006 um 21:24
Schock!!!! Das is wirklich überraschend. Weiß jemand woran er gestorben ist? Mit 43, das ist schon heftig... auf dem Foto im Bericht sieht er aber auch nicht gerade gesund aus... in Reservoir Dogs war er dagegen ja nur halb so umfangreich. Schade... war in der Sparte "schräge Rollen" ein Großer!  :-\
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Taxi am 25. Januar 2006 um 21:38
Oh das ist echt scheisse, der war ein Guter - ohne wenn und aber!
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Habit am 25. Januar 2006 um 22:21
Schock!!!! Das is wirklich überraschend. Weiß jemand woran er gestorben ist? Mit 43, das ist schon heftig... auf dem Foto im Bericht sieht er aber auch nicht gerade gesund aus... in Reservoir Dogs war er dagegen ja nur halb so umfangreich. Schade... war in der Sparte "schräge Rollen" ein Großer!  :-\


Da steht nirgendwo woran er gestorben ist. Schon komisch....vieleicht steht ja morgen mehr in der Presse...
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Evenflow am 25. Januar 2006 um 22:45
Hab mal bissel recherchiert. Das liegt daran, weil man noch nicht weiß warum er starb. Außerdem hat die Familie Penn die Medien um Diskretion gebeten (na ob die sich daran halten werden...  :( ) Hab hier mal den Link...

http://www.imdb.com/news/flash/
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: stamson am 27. Januar 2006 um 13:11
Johannes Rau ist gestorben:

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,397603,00.html

Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Evenflow am 27. Januar 2006 um 13:18
Ja, habs auch grad in den Nachrichten gehört. Schade, Rau hat sich in meinen Augen in seiner Amtszeit wirklich Respekt und Anerkennung verdient. Fand ihn als Staatsoberhaupt nicht nur sympatisch und (in Grenzen) glaubwürdig, auch hat er wesentlich mehr Ausstrahlung gehabt als sein Nachfolger.
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Habit am 27. Januar 2006 um 13:27
Ja, habs auch grad in den Nachrichten gehört. Schade, Rau hat sich in meinen Augen in seiner Amtszeit wirklich Respekt und Anerkennung verdient. Fand ihn als Staatsoberhaupt nicht nur sympatisch und (in Grenzen) glaubwürdig, auch hat er wesentlich mehr Ausstrahlung gehabt als sein Nachfolger.

Ja, dem kann ich nur zustimmen!
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: -christian am 27. Januar 2006 um 15:57
Macht mich wirklich traurig. Kommt bei Personen des öffentl. Lebens und gerade bei Politikern im besonderen nicht oft bei mir vor. Aber das macht micht wirklich traurig. Ein großer Mann. Einen guten letzten Weg wünsche ich ihm!
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Taxi am 27. Januar 2006 um 16:48
Das war wirklich ein guter Präsident. Das macht mich echt betroffen. Zu Herrn Rau hab ich immer hoch geschaut.
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: bobafett am 27. Januar 2006 um 17:28
Naja es heißt ja "De mortuis nil nisi bene",

aber verstehen tu ich die ganze Verklärung leider nicht.

Hoffe mal für die Familie, daß die jetzt zur Ruhe kommen und er sich nicht gequält hat.
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: chillinthemost am 28. Januar 2006 um 13:28
mich macht das auch recht traurig. ein großer mann!! durfte ihn mal auf spiekeroog treffen. ein sehr offener mann, der viel wärme ausgestrahlt hat.
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Evenflow am 28. Januar 2006 um 15:21

aber verstehen tu ich die ganze Verklärung leider nicht.



Ich hoffe mal, das war nicht ernst gemeint... mit Verklärung hat das nix zu tun hier. Ich gehe mal davon aus, daß hier niemand hochgejubelt wird, nur weil er eben tot ist. Wenn hier jemand schriebt, er sei "betroffen", dann kannst du eigentlich im Allgemeinen davon ausgehen, daß das auch stimmt.
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: bobafett am 28. Januar 2006 um 16:12
Habe hier auch nicht die Aufrichtigkeit des Bedauerns von irgendjemand in Frage gestellt, Verklärung bezog sich auf die Tatsache, das ich nicht der Meinung bin, das er ein Politiker war der sich so von den anderen unterschieden hat und nur weil er gestorben ist, sollte sich nichts an dieser Sichtweise ändern
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Taxi am 28. Januar 2006 um 16:26
Verklärung bezog sich auf die Tatsache, das ich nicht der Meinung bin, das er ein Politiker war der sich so von den anderen unterschieden hat und nur weil er gestorben ist, sollte sich nichts an dieser Sichtweise ändern

Das ist Deine Meinung - nicht meine.
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: bobafett am 28. Januar 2006 um 16:28
Das ist Deine Meinung - nicht meine.

Das ist auch gut so und nichts anderes habe ich erwartet.
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Evenflow am 28. Januar 2006 um 16:36
Habe hier auch nicht die Aufrichtigkeit des Bedauerns von irgendjemand in Frage gestellt, Verklärung bezog sich auf die Tatsache, das ich nicht der Meinung bin, das er ein Politiker war der sich so von den anderen unterschieden hat und nur weil er gestorben ist, sollte sich nichts an dieser Sichtweise ändern

Na dann verweise ich mal auf den Thread, wo es um die Amtseinführung vom Köhler ging... glaube da wirst Du hinsichtlich der Einschätzung von J. Rau nicht wirklich viele Unterschiede zu den Meinungen hier finden. Und wenn Du mich f4ragst, hat Aufrichtigkeit schon etwas mit Objektivität zu tun, alles andere wäre Heuchelei.
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Taxi am 28. Januar 2006 um 17:11
Das ist Deine Meinung - nicht meine.

Das ist auch gut so und nichts anderes habe ich erwartet.

Wie jetzt, Du erwartest von mir grundsätzlich ne andere Meinung?
So engstirnig bin ich doch gar nicht - oder doch?  :(
Ich wollte darauf hinweisen, dass Du nicht pauschalisieren solltest, in der Vermutung, dass manch einer sich hier verbiegt.
Ich glaub nämlich, ähnlich wie Even, dass man sich im Falle einer nicht "erschütterten Haltung" o.ä. hier nicht zu Wort meldet.
 
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: bobafett am 28. Januar 2006 um 17:20
Du engstirnig, keine Ahnung, soll ich Mindcrime fragen?

Habe auch lange überlegt mich zu Rau zu melden und halte es normal auch so wie Du es eben beschrieben hahst, aber da sind blöderweis edie Pferde mit mir durchgegangen.

Dummerweise hatten zwei Freunde von mir beruflicher Natur recht unangenehme und folgenschwere Erfahrungen mit Rau und haben sehr, sehr schlechte Erfahrungen gemacht.
Von daher bin ich da überhaupt nicht objektiv und hätte sicher meine Klappe halten sollen, aber wie gesagt, ich hoffe von Anfang an deutlich gemacht zu haben, das sich mir vieles nicht erschließt, aber ich jedem seine eigene Meinung zugestehe und mir das sogar leiber ist, als wenn mir einer nach dem Mund redet.
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: chillinthemost am 10. Juni 2006 um 08:09
WOW, der Thread war inzwischen auf Seite 6! Unglaublich, was ich auch für Threads auf dem Weg dorthin entdeckt habe...

Naja, Drafi Deutscher ist gestern gestorben. Verbinde nicht viel mit ihm, eigentlich nur Hundertfaches DAM DAM, DAM DAM auf irgendwelchen Parties, voll wie ne Wanne! Also ein Stück Jugend...

RIP!!
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: vedder 66 am 11. Juni 2006 um 00:44
Der wahre fünfte Beatle: Billy Preston ist tot

(http://img522.imageshack.us/img522/5862/abilly20ix.jpg)

New York (dpa) - Der amerikanische Rockmusiker und Komponist Billy Preston, der die Beatles und die Rolling Stones bei einigen ihrer besten Aufnahmen am Keyboard begleitete, ist tot. Er starb laut Fox News am Dienstag im Alter von 59 Jahren in einem Krankenhaus von Scottsdale (US-Bundesstaat Arizona).

Preston hatte schon lange an Bluthochdruck und Komplikationen wie Nierenversagen gelitten. Er war am 21. November ins Koma gefallen, aus dem er nicht mehr aufwachte.
In Houston (Texas) geboren, kam der junge Billy schon als zehnjähriges Talent groß heraus. Er spielte für die Gospelsängerin Mahalia Jackson am Keyboard und wurde von Ray Charles gefördert. Miles Davis benannte einen Song nach ihm. 1973 gewann Preston einen Grammy für sein Instrumentalwerk "Outta Space". Mit Aretha Franklin arbeitete er an dem Album "Young, Gifted and Black", und Bob Dylan holte ihn für die Aufnahme von "Blood on the Tracks" an Bord.
Auf die Beatles traf Preston Anfang der 1960er Jahre, als er mit Little Richard auf Konzerttournee nach Hamburg ging. Er freundete sich mit den Pilzköpfen an und stand besonders George Harrison nah. Angeblich sorgte er mit seiner besänftigenden Art dafür, dass die Beatles damals trotz aller Streitigkeiten zusammen blieben.
Seinen Ruf als der "wahre fünfte Beatle" verdankt der Schwarze unter anderem der Zusammenarbeit bei dem Film "Let It Be". Mit seinem Solo in dem Klassiker "Get Back" trat er auch bei dem legendären Konzert auf dem Dach der Apple Studios in London auf, dem letzten Live-Event der Beatles. Harrison bat ihn 1971 zu seiner Benefizveranstaltung "Concert for Bangladesh". Auch die Rolling Stones nahmen Preston mit auf Tournee. Er beteiligte sich an mehreren ihrer Alben, darunter "Sticky Fingers" und "Exile on Main Street" sowie "Bridges to Babylon".

Quelle : www.fr-aktuell.de (http://www.fr-aktuell.de)

(http://img368.imageshack.us/img368/4751/abilly7mr.jpg)
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Charles Everett Decker am 05. Juli 2006 um 14:00
Robert Gernhardt sollte hier auf keinen Fall vergessen werden.
Deutscher Schriftsteller, Lyriker und Zeichner. Mitbegründer der "Titanic".

dazu: http://de.wikipedia.org/wiki/Gernhardt

R.I.P.  :'(
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: The Ocean am 05. Juli 2006 um 14:27
Robert Gernhardt sollte hier auf keinen Fall vergessen werden.
Deutscher Schriftsteller, Lyriker und Zeichner. Mitbegründer der "Titanic".

dazu: http://de.wikipedia.org/wiki/Gernhardt

R.I.P.  :'(

da musste ich richtig schlucken, als ich das im radio gehört hab.... sehr schade... tolle persönlichkeit.... tolle "gedichte" oder wie mans nennen soll.... "Dem Nashorn war die welt so fad, dass es dem Ku-Klux-Clan beitrat" und dazu ne geniale Zeichnung mit weißer Mütze überm horn... schade...
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Charles Everett Decker am 05. Juli 2006 um 14:54
Ich möchte ergänzen, hatte bis eben noch nicht geguckt: Auf http://www.titanic-magazin.de/index.php findet sich eine Linksammlung, beginnend ab dem 30.06.2006, mit Nachrufen, Erinnerungen usw. Einige wirklich liebe Zeilen sind dabei; sollte man IMO mal absurfen.

[gelöscht durch Administrator]
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Charles Everett Decker am 10. Juli 2006 um 09:08
Es scheint mal wieder die Zeit der Abgänge zu sein - gibt immer wieder mal zwei Wochen, in denen Berühmtheiten quasi täglich sterben:

Am Freitag bereits verstarb Rudi Carell in einem Bremer Krankenhaus. Viel zu sagen brauche ich wohl nicht.
Zwischen Klamauk billigster Sorte, Rührseligkeiten ala Rosi Pilcher und auch dem einen oder anderen unterhaltenden Farbtupfer hat er wohl alles gekonnt und gemacht. Für jeden etwas dabei. Da er "Zögling" meines Haussenders war, bin ich durchaus betroffen. R.I.P.



[gelöscht durch Administrator]
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Mrs. A am 10. Juli 2006 um 09:32

Am Freitag bereits verstarb Rudi Carell in einem Bremer Krankenhaus.


irgendwie macht das auch mich traurig, obwohl ich kein fan seines humors war.... :-\
aber "wann wirds mal wieder richtig sommer" mag ich immernoch.

R.I.P.
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: bobafett am 10. Juli 2006 um 12:02
Normalerweise dachte ich immer die Europäer können keine beeindruckenden Preisverleihungen hinbekommen, aber der Auftritt von Rudi Carrell bei der diesjährigen Verleihung der Goldenen Kamera war schon ergreifend.

Und wenn man sich überlegt, daß das deutsche Fernsehen ihm doch mehr als nur den Wohnmobilwitz verdankt, ist es wirklich schade um ihn.
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: moesman am 10. Juli 2006 um 12:24
Normalerweise dachte ich immer die Europäer können keine beeindruckenden Preisverleihungen hinbekommen, aber der Auftritt von Rudi Carrell bei der diesjährigen Verleihung der Goldenen Kamera war schon ergreifend.

Ging mir genauso, das war schon sehr emotional.

Rudi Carrell ist eine der Lieblings-Fernsehfiguren meiner Kindheit! Hab früher sehr gerne "Rudi's Tagesshow" oder "Die verflixte 7" geguckt, irgendwie auch diese "Lass dich überraschen"-Show... Cool war auch sein Auftritt bei Dittsche letztes Jahr, als er einfach im Hintergrund stand und ein Bierchen getrunken hat... Oder kennt einer noch "Schmidtchen Schleicher mit den elastischen Beinen"?

R.I.P., Rudi Carrell!

Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Evenflow am 10. Juli 2006 um 15:35
Au ja... Schmidtchen Schleicher... lustig!  :) Ist wirklich traurig, aber es war ja auch vorauszusehen. Ich finde es übrigens genz groß, wie er selbst und seine Familie mit der Situation umgegangen ist und noch umgeht. Das letzte was der MAnn verdient hätte wäre so eine peinliche BUNTE-Bereichterstattung wie bei der Moshammer Beerdigung oder so. Mochte zwar auch nicht alles was er im TV so verzapft hat, aber als Typ war er schon sehr sympatisch und Interviews immer amüsant.

R.I.P.
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Habit am 10. Juli 2006 um 16:27
Tja, das ist ech traurig....nun ja. Bye bye Rudi.....
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: chillinthemost am 10. Juli 2006 um 17:02
... der so gefährlich mit den knien federrrrrn kann...

R.I.P!!!
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: stamson am 11. Juli 2006 um 10:00
Bis jetzt ist mir das gar nicht so bewusst geworden.
jetzt hab ich das hier gesehen und doch erst richtig festgestellt wie Rudi Carrell einfach schon von immer an da war
und mich oft zum Lachen gebracht hat.
http://www.citybeat.de/
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: klee am 11. Juli 2006 um 16:16
Syd Barrett (frühes Pink Floyd-Mitglied) ist im Alter von 60 Jahren verstorben.
Von Barrett stammten Großteile desLooks & Konzepts der Band wie auch der Name.
Todesursache: Diabetes.

(http://content.answers.com/main/content/wp/en/thumb/5/53/250px-Barrett2.jpg)
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: el_duderino am 11. Juli 2006 um 16:41
Syd Barrett (frühes Pink Floyd-Mitglied) ist im Alter von 60 Jahren verstorben.
Von Barrett stammten Großteile desLooks & Konzepts der Band wie auch der Name.
Todesursache: Diabetes.

damn!! das wahre genie der band. was der mann für weirde sachen gemacht hat - der war seiner zeit wirklich um einiges vorraus  :(
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Madrigal/Jupp Sacamano am 04. September 2006 um 12:13
R.I.P. "Crocodile Hunter"

http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,434967,00.html
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: noth1ngman am 04. September 2006 um 12:41
R.I.P. "Crocodile Hunter"

http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,434967,00.html

Das habe ich vor 5 Minuten auch gerade gelesen...echt traurig.
Ich mochte den verrückten Kerl.
Auch wenn man nicht alles, was er tat, gut heissen konnte...siehe die hirnrissige Sache mit seinem Baby.

R.I.P. Steve.  :'(
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Teahupoo am 04. September 2006 um 13:20
Hab gerade keine zeit zu googeln.
Woran, bzw wie ist er denn von uns gagangen?
War es arbeits bedingt?
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: chillinthemost am 04. September 2006 um 13:28
Aber wie makaber ist das denn... arbeitet Jahrelang mit sehr gefährlichen Tieren, und lässt sich durch nen Rochen töten...

Die Sendung von dem Kerl läuft auf RTL2... ist so ne Doku über ihn und seine Arbeit mit Krokodilen. Der war mir aber ein bisschen zu freakig. Trotzdem natürlich R.I.P.!!!
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: edakasimon am 04. September 2006 um 13:35
sorry das ich jetzt so hart klinge, aber..... selbst schuld. so bescheuert wie der kerl is..... ne, könnte man glatt für die darwin wards nominieren.
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Mrs. A am 04. September 2006 um 13:43
einen ähnlichen gedanken hatte ich auch. wer sich der gefahr aussetzt, hat auch die konsequenzen zu tragen (oder so ähnlich). irgendwie war so ein unglück ja vorrauszusehen.

trotzdem r.i.p.
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: chillinthemost am 04. September 2006 um 14:09
hab gerade gelesein, dass er vor einiger zeit mal ein 4 m langes krokodil aus seiner hand hat fressen lassen, während er sein kleines kind auf dem anderen arm hatte... hammer...!
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Mart am 04. September 2006 um 14:18
hab gerade gelesein, dass er vor einiger zeit mal ein 4 m langes krokodil aus seiner hand hat fressen lassen, während er sein kleines kind auf dem anderen arm hatte... hammer...!

Wirklich Hammer, aber eben leider im negativen Sinne. Sich selbst aus eigener Verantwortung zu gefährden ist eine Sache, andere mit hineinzuziehen aber sicherlich eine andere... das erinnert mich an Michael jackson, der sein Baby mit einer Hand über den Balkon eines Hotels hielt...
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: -christian am 04. September 2006 um 14:20
Bei sowas fällt mir auch immer Dan Osman (http://de.wikipedia.org/wiki/Dan_Osman) ein. Hier mal ein paar Videos:

http://www.youtube.com/watch?v=Fpm0m6bVfrM

..und bei sowas hat es ihn gerissen:

http://www.youtube.com/watch?v=nD-9H7xdG-c

Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Teahupoo am 04. September 2006 um 14:22
hab gerade gelesein, dass er vor einiger zeit mal ein 4 m langes krokodil aus seiner hand hat fressen lassen, während er sein kleines kind auf dem anderen arm hatte... hammer...!

Zu dem voll-arsch kann man wirklich nur eins sagen...
R.I.P.  Rest in pieces
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Evenflow am 04. September 2006 um 17:15
Habs vorhin auc auf N24 gesehen als Zwischenmeldung... nachdem er alles befingert und gereizt hat, was auf unserem Planeten so unter "tödlich" firmiert, wars ein Rochen!  :o dazu fällt mir nur ein:  ain`t life a bitch?!?

Auch wenn ich den Typen schon immer für unzurechnungsfähig hielt (besonders nach der aktio mit seinem Kind), irgendwie ists schon schade. Ein positiv bekloppter weniger auf Erden. Also R.I.P. Crocodile Hunter...


@christian:  :o :o :o :o :o :o :o :o :o :o KRANK! Bei dem war der Absturz aber auch nur ne Frage der Zeit....
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Herr H. am 04. September 2006 um 17:38
Bei sowas fällt mir auch immer Dan Osman (http://de.wikipedia.org/wiki/Dan_Osman) ein.

Bei den Beiden kann man nun wirklich nicht gerade von berühmten " Persönlichkeiten" sprechen - wohl eher belanglose Luftpumpen! Die Idee mit dem Darwin-Award finde ich gar nicht so verkehrt... . Komischerweise habe ich, als ich zuerst den aktuellsten Kommentar von Evenflow gelesen habe und auf das mit dem Baby stieß, erst einmal gedacht: "Was, Micheal Jackson ist tot?!?", also wie Mart!
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: chillinthemost am 04. September 2006 um 18:43
Nachdem "Else Kling" vor ein paar Monaten in der Lindenstraße gestorben ist, ist nun auch deren Schauspielerin, Annemarie Wendl, an Herzversagen gestorben...! R.I.P.!

http://www.stern.de/unterhaltung/tv/:Annemarie-Wendl-Lindenstra%DFen-Else-/569279.html

Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Evenflow am 04. September 2006 um 19:34
Uje.. heute scheint ja kein guter Tag für die obskuren Kultfiguren des TV zu sein... . Muß gestehen, daß mir der Name der Schauspielerin im Gegensatz zu ihrer Rolle nicht geläufig war.  ::)
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: moesman am 04. September 2006 um 19:36
Nachdem "Else Kling" vor ein paar Monaten in der Lindenstraße gestorben ist, ist nun auch deren Schauspielerin, Annemarie Wendl, an Herzversagen gestorben...! R.I.P.!

http://www.stern.de/unterhaltung/tv/:Annemarie-Wendl-Lindenstra%DFen-Else-/569279.html



:'(

RIP!
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Charles Everett Decker am 08. Oktober 2006 um 17:05
Heinz Sielmann ist verstorben. Der eine oder andere von uns wird besimmt auch Montag-/Dienstagabend ab 20:15 mit seinen Filmchen verbracht haben:

http://de.news.yahoo.com/08102006/286/vermischtes-tiersch-tzer-dokumentarfilmer-sielmann-gestorben.html
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: JustinCognito am 08. Oktober 2006 um 17:10
Ja natürlich...die ganzen "posierlichen" Tierchen....schade das. War mir immer sehr sympathisch.
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Prof. Abronsius am 08. Oktober 2006 um 17:27
Erst Steve Irwine, jetzt Heinz Sielmann! Dat gibbet doch net :'(
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: bertuzzi44 am 08. Oktober 2006 um 17:30
Die armen Tiere..
Nee, mal ernsthaft. Das waren zwei großartige Menschen für die Tierwelt..
Habe noch letztes Jahr mit Heinz Sielmann in einem Zugabteil gesessen und der war so nett..
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: JustinCognito am 08. Oktober 2006 um 17:36
Das waren zwei großartige Menschen für die Tierwelt..

Sielmann ja!

Irwin...hmm diese "Ich steck meinen Finger in alle Körperöffnungen die ich an den Tieren finden kann" Mentalität war mir manchmal schon sehr suspekt. Da Hatte Sielmann mehr stil.
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Prof. Abronsius am 08. Oktober 2006 um 17:43
Aber- dennoch! Beide haben uns die tierwelt näher gebracht. So einen verrückten wie irwine wird es aber denke ich so schnell nicht wieder geben.
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: bertuzzi44 am 08. Oktober 2006 um 17:49
Das waren zwei großartige Menschen für die Tierwelt..

Sielmann ja!

Irwin...hmm diese "Ich steck meinen Finger in alle Körperöffnungen die ich an den Tieren finden kann" Mentalität war mir manchmal schon sehr suspekt. Da Hatte Sielmann mehr stil.

Ja, hast wahrscheinlich recht.. aber es war doch interessant zu erfahren, wie viele Körperöffnungen so ein Tier überhaupt hat  ;D
Ich fand ihn aber dennoch ziemlich cool.. was er so veranstaltet hat, war schon ziemlich mutig..
Mein Gott.. was für einen langweiligen Job habe ich doch??  :(
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: JustinCognito am 08. Oktober 2006 um 17:54
Mein Gott.. was für einen langweiligen Job habe ich doch??  :(

Kannst das mit den Körperöffnungen mal an Kollegen austesten...könnte spannend werden. Ich glaub das mach ich jetzt einfach mal....Bin ja grad im Geschäft
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Prof. Abronsius am 08. Oktober 2006 um 17:58
Mein Gott.. was für einen langweiligen Job habe ich doch??  :(

Kannst das mit den Körperöffnungen mal an Kollegen austesten...könnte spannend werden. Ich glaub das mach ich jetzt einfach mal....Bin ja grad im Geschäft

So spannend wird das aber nicht! In der Regel müssten deine Kollegen in etwas so viele Körperöffnungen haben wie du. Das variiert aber, hab ich gehört, mit dem Geschlecht. Bei den Weibchen ist das ein bisschen anders!
Aber geh du ruhig auf erkundungstour
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: bertuzzi44 am 08. Oktober 2006 um 17:58
Boah neeeeeeeeeeeee  :P
Allein bei dem Gedanken krieg ich Erpelpelle aller erster Güte  :-X
Ich meine, ich könnte zwar manchesmal dem einen oder anderen was in den Hals den stopfen (vor allem meiner Chefin) aber das beschränkt sich dann so auf einen 10er Träger Eierhandgranaten  >:D
Und das, so weit ich weiß, hat Mr. Kroko dann doch nicht gemacht.. Oder?
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: JustinCognito am 08. Oktober 2006 um 18:27
So spannend wird das aber nicht! In der Regel müssten deine Kollegen in etwas so viele Körperöffnungen haben wie du. Das variiert aber, hab ich gehört, mit dem Geschlecht. Bei den Weibchen ist das ein bisschen anders!
Aber geh du ruhig auf erkundungstour

Ok...habe gerade festgestellt das Weibchen bei solchen Annäherungsversuchen deutlich gefährlicher werden können als Stachelrochen...und wenn ein Stachelrochen den Irwin platt macht, dann ist das gemeinene Weibchen Humanensis zu mehr im Stande. Hiermit beende ich meine Laufbahn als Doku-Filmer
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Evenflow am 08. Oktober 2006 um 20:28
Heinz Sielmann ist verstorben. Der eine oder andere von uns wird besimmt auch Montag-/Dienstagabend ab 20:15 mit seinen Filmchen verbracht haben:

http://de.news.yahoo.com/08102006/286/vermischtes-tiersch-tzer-dokumentarfilmer-sielmann-gestorben.html

Habs auch gerade gelesen (mit diesem SCHE*ß-MODEM entwickelt man echt so ne Art Aufruffaulheit für Nachrichtenseiten... zu viele Bilder eben!  :P), IMO sehr schade. Sielmanns Filme waren während meiner Kindheit so ne Art Pflichtprogramm.

R.I.P.


P.S.: Der Vergleich mit Irvin hinkt wirklich an allen Ecken und Enden wie ich denke... 2 komplett verschiedene Typen...
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: bettergirl am 09. Oktober 2006 um 20:05
ich könnte mal meine prophetische gabe austesten und vorraussagen, dass pete doherty in den nächsten paar jahren sterben wird..  :-[ irgendwelche visionen, die dagegen setzen?
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Addî am 09. Oktober 2006 um 20:06
Hmmmm...
...nein! ;)
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: bettergirl am 09. Oktober 2006 um 21:49
hab ich mir gedacht  ;)
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Charles Everett Decker am 11. Oktober 2006 um 20:38
N3 veranstaltet diese Woche eine Heinz-Sielmann-Woche - vielleicht möchte ja jemand noch mal in Erinnerungen schwelgen.
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Prof. Abronsius am 12. November 2006 um 17:59
Hollywood- Legende und OSCAR- Preisträger Jack Palance ist gestorben. R.I.P.
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: chillinthemost am 13. November 2006 um 11:07
R.I.P.!!  :'(
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: moesman am 17. November 2006 um 12:02
Ferenc Puskás, Mitglied der ungarischen Fußball-Nationalelf, die 1954 gegen Deutschland verlor, ist heute morgen gestorben.

http://www.spiegel.de/sport/fussball/0,1518,449091,00.html
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: bobafett am 22. November 2006 um 01:09
Robert Altmann ist gestern verstorben.

FAZ (http://www.faz.net/s/Rub8A25A66CA9514B9892E0074EDE4E5AFA/Doc~E6254190A69614BED9234E11301BB164B~ATpl~Ecommon~Sspezial.html)
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Charles Everett Decker am 22. November 2006 um 09:57
Robert Altmann ist gestern verstorben.

FAZ (http://www.faz.net/s/Rub8A25A66CA9514B9892E0074EDE4E5AFA/Doc~E6254190A69614BED9234E11301BB164B~ATpl~Ecommon~Sspezial.html)

Ja, sehr schade das.  :'(

Es gibt noch mehr großartige Sachen, aber den Film kenne ich nun mal am besten - Danke für MASH.

R.I.P.

Zeit (http://www.zeit.de/online/2006/47/Robert-Altman?page=all)

(Die FAZ spricht übrigens von fünf Kindern, die Zeit von einem "siebenfachen Vater" ... )
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Mart am 24. November 2006 um 16:48
Ich weiß zwar nicht, ob es von der Aktualität her in diesen Thread passt, aber heute ist der 15. Todestag von Freddie Mercury... erst letztens habe ich mir wieder ein paar Videos angesehen, einfach immer wieder unglaublich, welche Ausstrahlung der Mann hatte. 
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: bobafett am 25. November 2006 um 03:49
Robert Altmann ist gestern verstorben.

FAZ (http://www.faz.net/s/Rub8A25A66CA9514B9892E0074EDE4E5AFA/Doc~E6254190A69614BED9234E11301BB164B~ATpl~Ecommon~Sspezial.html)

Ja, sehr schade das.  :'(

Es gibt noch mehr großartige Sachen, aber den Film kenne ich nun mal am besten - Danke für MASH.

R.I.P.

Zeit (http://www.zeit.de/online/2006/47/Robert-Altman?page=all)

(Die FAZ spricht übrigens von fünf Kindern, die Zeit von einem "siebenfachen Vater" ... )
Vielleicht Außereheliche Kinder die die FAZ nicht mitzählt??
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Teahupoo am 30. November 2006 um 17:03
Max Merkel ist leider gestorben.  :'(
Sorry clubfans.
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: chillinthemost am 19. Dezember 2006 um 14:40
Gestern ist Joseph Barbera gestorben. Hauptsächlich kennt man seinen Namen in Verbindung mit William Hanna!

Hanna-Barbera waren unter anderem verantwortlich für viele Zeichentrickfiguren aus unser aller Kindheit. Als wichtigstes Beispiel: Tom & Jerry. Aber auch die Jetsons, Familie Feuerstein und viele andere stammten aus ihren Federn!

R.I.P.

 :'(
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: ghjt6u7 am 25. Dezember 2006 um 11:52
James Brown, der "Godfather des Soul", ist in der Nacht an den Folgen einer Lungenentzündung gestorben. (http://www.spiegel.de/kultur/musik/0,1518,456528,00.html)
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Evenflow am 25. Dezember 2006 um 11:56
Wollte ich auch gerade posten... konnte zwar mit der Musik nicht wirklich viel anfangen die der fabriziert hat, aber mit ihm geht halt wiedermal ein Original. Schade...  :-\


R.I.P. James Brown
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: blackflag am 25. Dezember 2006 um 12:07
gearde in den nachrichten: the godfather of soul, sexmachine james brown ist tot
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: stamson am 25. Dezember 2006 um 12:10
gearde in den nachrichten: the godfather of soul, sexmachine james brown ist tot

Guck mal 2 posts über deinem
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: -christian am 25. Dezember 2006 um 12:10
gearde in den nachrichten: the godfather of soul, sexmachine james brown ist tot
(http://www.tutorials.de/forum/attachments/fun-forum/4882d1120165589t-umleitung.gif)
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Evenflow am 25. Dezember 2006 um 19:29
gearde in den nachrichten: the godfather of soul, sexmachine james brown ist tot
(http://www.tutorials.de/forum/attachments/fun-forum/4882d1120165589t-umleitung.gif)

 ;D ;D ;D
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: blackflag am 25. Dezember 2006 um 21:43
gearde in den nachrichten: the godfather of soul, sexmachine james brown ist tot

Guck mal 2 posts über deinem

oh mann, stimmt! sorry.
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Charles Everett Decker am 10. Januar 2007 um 12:05
Carlo Ponti ist tot; 94jährig in einem Krankenhaus verstorben.
Produzent von "La Strada" (Fellini) und "Hochzeit auf italienisch" (de Sica). Den jüngeren Lesern, wenn überhaupt, wohl nur noch als Ehemann von Sophia Loren bekannt.
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: the wrong child am 13. Januar 2007 um 13:59
robert anton wilson ist am 11. januar verstorben  :'(
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Addî am 13. Januar 2007 um 18:46
Richard Horne ist tot!!!

http://www.20min.ch/news/kreuz_und_quer/story/17351579
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: moesman am 20. Januar 2007 um 17:19
Ich habe gerade zufällig gelesen, dass der Wrestler Bam Bam Bigelow (http://de.wikipedia.org/wiki/Scott_Bigelow) heute gestorben ist!

Mit 45, das ist jung...
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: klee am 20. Januar 2007 um 18:44
Naja, auch viele Boxer sterben früh an Gehrinschäden etc.
Ist eben nichts, was einen Körper richtig fit hält, man muss den Körper eher dafür fit halten.
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Evenflow am 20. Januar 2007 um 20:23
Ich habe gerade zufällig gelesen, dass der Wrestler Bam Bam Bigelow (http://de.wikipedia.org/wiki/Scott_Bigelow) heute gestorben ist!

Mit 45, das ist jung...

Oje, das ist wirklich hart. Habe den Typ damals ja auch noch "kämpfen" sehen, fiel ja voll in "meine" Wrestlingzeit Anfang der 90er.

R.I.P.
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: :BaumGott: am 22. Januar 2007 um 16:28
Am 19.1. ist Denny Doherty, Mitglied von "The Mamas and the Papas" (California Dreamin' usw.) im Alter von 66 Jahren gestorben.
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Denim_Demon am 08. Februar 2007 um 22:22
Breaking news! Sources tell ET that Anna Nicole Smith has passed away.
--------------------------------------------------------------------------------

 
Sources tell ET that ANNA NICOLE SMITH died this afternoon after she collapsed at a Florida hotel. 
 
The actress and TRIMSPA spokesperson was staying at the Hard Rock Hotel in Hollywood, Florida. 
 
According to reports, Anna Nicole collapsed around 2 p.m. and paramedics were called. They reportedly performed CPR at the scene. She was then taken to the Memorial Regional Hospital. 
 
Her partner, HOWARD K. STERN, tells ET that Anna Nicole's temperature was running high last night. The couple was shopping for a new boat in Florida.
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Tyler Durden am 08. Februar 2007 um 22:23
Nicht wirklich eine Persönlichkeit, oder?
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: bettergirl am 08. Februar 2007 um 22:51

hm.. erst ihr sohn dann sie. tja..
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: chillinthemost am 09. Februar 2007 um 10:29
Nicht wirklich eine Persönlichkeit, oder?

Aber auf ihre eigene Art und Weise berühmt...  ::) :-\
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Taxi am 09. Februar 2007 um 11:05
Jeder Mensch ist eine Persönlichkeit. Und berühmt war sie ja wohl auch. Ein relativ transparentes Beispiel für Promis, die von der Bildfläche verschwinden und nur noch abwärts rasen. Macht schon nachdenklich.
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Evenflow am 09. Februar 2007 um 12:39
Ich denke, daß sie (leider) das Paradebeispiel dafür ist, wie die Medien- und Klatschpresselandschaft eine Person aussaugen kann. Das was da durch die Medien geisterte war doch das reinste Kunstobjekt und hatte nix mehr mit einem real existierenden Menschen zu tun; und als ihr Soh  starb hat sie diese Rolle wohl nciht mehr verkraftet, da die Sensationsjagd auf sie weiter ging und sie seitens der Redakteuree und Paparazzi eben jenes Kunstobjekt blieb statt als trauernde Mutter erkannt und erst mal in Ruhe gelassen zu werden. Mich würde es nciht wundern, wenn bei der Autopsie rauskommt, daß das Suizid war.  ::) Auch wenns sie medial höchst nervig war und eigentlich alles was so berichtet wurde relativ belanglos zu höchst obewrflächlich war, irgendwie tut die Frau mir schon leid. Als Idealist hofft man mal, daß jetzt einige Leute da drüben mal umdenken... allerdings ist die Wahrscheinlichkeit dafür sehr gering.

also R.I.P.
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: chillinthemost am 13. Februar 2007 um 14:51
WOW... Ich weiss, nicht gerade berühmt, für nicht-Hannoveraner, oder nicht-96-Fans auch nicht gerade eine Persönlichkeit, aber unser TAFELMANN, Peter Neubauer ist überraschend mit 56 Jahrenverstorben... Er hat seit in den letzten 41 (!!!!!!) Jahren - also seitdem er 15 Jahre alt war!!! - die Wechseltafeln am Spielfeldrand hochgehalten, bis dieser Job von den 4. Schiedsrichtern übernommen wurde. Er war trotzdem immer da...! Wenn man nun mal hier (http://www.der-tafelmann.de/) seine Seite, und dann das Kondolenz-Gästebuch aufruft, wird man lesen, was er den 96-Fans und seinen Freunden bedeutet hat... Unglaublich!

R.I.P.!!!

Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Charles Everett Decker am 13. Februar 2007 um 15:38
Weltklasse.
So einer macht einen Verein aus.
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: bruetschi am 13. Februar 2007 um 15:39
Weltklasse.
So einer macht einen Verein aus.

...machte...
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Charles Everett Decker am 13. Februar 2007 um 15:40
Nein. Macht.
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: bruetschi am 13. Februar 2007 um 15:41
Nein. Macht.

Macht nix  ;) Macht !
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Charles Everett Decker am 15. März 2007 um 15:27
Die Älteren - und Österreicher - unter uns  ;) werden ihn sicher kennen - Herbert Fux (http://de.news.yahoo.com/15032007/3/schauspieler-herbert-fux-79-jaehrig-gestorben.html) ist verstorben
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: tirol am 15. März 2007 um 15:31
Die Älteren - und Österreicher - unter uns  ;) werden ihn sicher kennen - Herbert Fux (http://de.news.yahoo.com/15032007/3/schauspieler-herbert-fux-79-jaehrig-gestorben.html) ist verstorben

die deutschen kennen ihn bestimmt auch -> polizeibeamter beim stockinger war er zb.
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Madrigal/Jupp Sacamano am 15. März 2007 um 15:44
Familie Heinz Becker "Im Taxi", Klassiker! Möchte den immer sehr gerne im Fernsehen. Rip!
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: bettaman am 15. März 2007 um 16:01
Einer der ganz wenigen bekannten österr. Schauspieler

(http://db.agentur-reuter.com/fotos/Fux.hpgr.jpg)
Immer gern mal als Bösewicht oder als Grantler genommen.

Auf diese Photo sieht man auch warum.
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: M@x am 15. März 2007 um 16:09
Unvergessen auch:

Liebesgrüsse aus der Lederhosen Teil 1-7
Beim Jodeln juckt die Lederhose
Gaudi in der Lederhose
Zwei Däninnen in der Lederhose
....

Das waren noch Zeiten, damals, auf RTL... ;D




Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: chewbacca am 15. März 2007 um 17:03
oh. sehr schade. kautziger kerl, der in salzburg auch als stadtpolitiker sehr engagiert war und dabei den eindruck machte, als würde er nicht für die eigene tasche arbeiten.  :'(
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: bruetschi am 05. April 2007 um 09:44

Wer verstarb Heute (05.04.) im Jahr 94 ? :P  :-[
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: breath am 05. April 2007 um 09:59
Kurt C.
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Yuulia am 05. April 2007 um 10:15
der kurt ist heute tot, aber wieso kam dann gestern s chon unplugged usw.? das hat mich verwirrt.
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Biscuit am 05. April 2007 um 10:23
der kurt ist heute tot, aber wieso kam dann gestern s chon unplugged usw.? das hat mich verwirrt.

Hat wahrscheinlich nich alles heute ins Programm gepasst!!!
Freu dich doch ma 2 Abende an denen was Nettes auf MTV läuft...
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Yuulia am 05. April 2007 um 10:24
der kurt ist heute tot, aber wieso kam dann gestern s chon unplugged usw.? das hat mich verwirrt.

Hat wahrscheinlich nich alles heute ins Programm gepasst!!!
Freu dich doch ma 2 Abende an denen was Nettes auf MTV läuft...
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Yuulia am 05. April 2007 um 10:25
der kurt ist heute tot, aber wieso kam dann gestern s chon unplugged usw.? das hat mich verwirrt.

Hat wahrscheinlich nich alles heute ins Programm gepasst!!!
Freu dich doch ma 2 Abende an denen was Nettes auf MTV läuft...

na so toll find ich nirvana auch nicht (mehr) :D
aber das unplugged is und bleibt toll
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: undone am 05. April 2007 um 13:35
Paul Watzlawick ist kürzlich verstorben. wer ihn nicht kennt: http://de.wikipedia.org/wiki/Paul_Watzlawick  - so als überblick
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Herr H. am 05. April 2007 um 13:38
Paul Watzlawick ist kürzlich verstorben. wer ihn nicht kennt: http://de.wikipedia.org/wiki/Paul_Watzlawick  - so als überblick

Ja, hab ich auch gelesen. Hat mich durch mein ganzes Studium begleitet, der Gute:
"Man kann nicht nicht kommunizieren" hat sich auf ewig in meine Hirnrinde eingebrannt!
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: magda.d am 05. April 2007 um 18:58
heute ist auch der todestag von layne staley (alice in chains)
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Habit am 05. April 2007 um 19:27
heute ist auch der todestag von layne staley (alice in chains)

und kurt cobain!
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Tyler Durden am 05. April 2007 um 19:28
heute ist auch der todestag von layne staley (alice in chains)

und kurt cobain!

s.o.
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Addî am 05. April 2007 um 22:06
Paul Watzlawick ist kürzlich verstorben. wer ihn nicht kennt: http://de.wikipedia.org/wiki/Paul_Watzlawick - so als überblick

Ja, hab ich auch gelesen. Hat mich durch mein ganzes Studium begleitet, der Gute:
"Man kann nicht nicht kommunizieren" hat sich auf ewig in meine Hirnrinde eingebrannt!

Ohhh ne nicht der!!! Dem seine scheiß Kommunikationstheorie! Der hat mir ne glatte 5 gekostet!
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: ApfelGeld am 12. April 2007 um 10:02
SPON: Kurt Vonnegut ist tot... (http://www.spiegel.de/kultur/literatur/0,1518,476748,00.html)  :'(  :'(  :'(
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Herr H. am 15. April 2007 um 14:38
Paul Watzlawick ist kürzlich verstorben. wer ihn nicht kennt: http://de.wikipedia.org/wiki/Paul_Watzlawick - so als überblick
Ja, hab ich auch gelesen. Hat mich durch mein ganzes Studium begleitet, der Gute:
"Man kann nicht nicht kommunizieren" hat sich auf ewig in meine Hirnrinde eingebrannt!
Ohhh ne nicht der!!! Dem seine scheiß Kommunikationstheorie! Der hat mir ne glatte 5 gekostet!

PM hätte gereicht...
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Addî am 15. April 2007 um 21:07
Paul Watzlawick ist kürzlich verstorben. wer ihn nicht kennt: http://de.wikipedia.org/wiki/Paul_Watzlawick - so als überblick
Ja, hab ich auch gelesen. Hat mich durch mein ganzes Studium begleitet, der Gute:
"Man kann nicht nicht kommunizieren" hat sich auf ewig in meine Hirnrinde eingebrannt!
Ohhh ne nicht der!!! Dem seine scheiß Kommunikationstheorie! Der hat mir ne glatte 5 gekostet!

PM hätte gereicht...

Da warst du noch garnicht im vaf ;)
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Boomy am 23. April 2007 um 16:15
Boris Jelzin ist tot.
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Ozone Baby am 23. April 2007 um 16:20
Boris Jelzin ist tot.

 :o

Natürlich gestorben?
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Evenflow am 23. April 2007 um 16:23
http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,478917,00.html

Ja, hier der Link. Habe die Tage erst noch Dokumentarbilder gesehen, wo der Jelzin Anfang der 90er beschwingt auf nen Panzer springt... ahb mir da noch gedacht "Von dem hört man auch nix mehr...." . Naja, RIP.

P.S.: Wenn der Gorbatschow das so gesagt hat wie es im schlußabschnitt steht, finde ichs schon etwas merkwürdig.... direkt am Todestag sollte man swas lieber bei sich behalten finde ich.
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Boomy am 23. April 2007 um 16:23
Boris Jelzin ist tot.

 :o

Natürlich gestorben?

Ja, Herzanfall. Hatte ja schon ewig Herzprobleme. Und pflegte sonst auch keinen gesunden Lebensstil, soweit ich weiß.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,478917,00.html

Edit. Da war der Even schneller :)
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: guitarman am 14. Juni 2007 um 16:57
Der österreichische Ex-Präsident Kurt Waldheim starb heute Mittag in Wien.

http://www.orf.at/070614-13368/index.html
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: chillinthemost am 20. Juni 2007 um 20:05
Komisch, dass hier noch nicht vermerkt wurde, dass unser aller Lieblingsoberarzt Klausjürgen Wussow gestern verstorben ist...

R.I.P., Doktor Brinkmann!
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: M@x am 20. Juni 2007 um 20:12
Komisch, dass hier noch nicht vermerkt wurde, dass unser aller Lieblingsoberarzt Klausjürgen Wussow gestern verstorben ist...

R.I.P., Doktor Brinkmann!

...Chefarzt...Ehre wem Ehre gebührt.
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: moesman am 20. Juni 2007 um 20:55
Komisch, dass hier noch nicht vermerkt wurde, dass unser aller Lieblingsoberarzt Klausjürgen Wussow gestern verstorben ist...

R.I.P., Doktor Brinkmann!

Ich krieg nichts mehr mit... :P

Schwarzwaldklinik hab ich damals auch immer gerne geguckt, ehrlich gesagt, war so ein fester Fernsehtermin Samstags. Am besten hinterher noch Wetten Dass...?
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: ApfelGeld am 20. Juni 2007 um 21:07
Komisch, dass hier noch nicht vermerkt wurde, dass unser aller Lieblingsoberarzt Klausjürgen Wussow gestern verstorben ist...

R.I.P., Doktor Brinkmann!

Ich krieg nichts mehr mit... :P

Schwarzwaldklinik hab ich damals auch immer gerne geguckt, ehrlich gesagt, war so ein fester Fernsehtermin Samstags. Am besten hinterher noch Wetten Dass...?
*LOL*  ;D ...bei mir damals auch. Und Sascha Hehn in seinem schicken Golf I Cabriolet, in das er immer so cool hineinhüpfte.  8)  ::) Gott, was sind wir doch für alte Säcke...  ;D  >:D
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: roderich am 20. Juni 2007 um 22:10
Will kein alter Sack sein. Musste aber bei meiner Oma auch die ein oder andere Folge angucken, und ich wurde nicht gezwungen, auch wenn ich das heute gerne behaupten würde.  ;D ::) :P
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: guitarman am 22. Juni 2007 um 18:54
Einer der besten österreichischen Musiker der Gegenwart ist tot: Georg Danzer.


Georg Danzer ist tot. Die Austropop-Legende starb am Donnerstag im Alter von 60 Jahren an den Folgen einer Krebserkrankung, wie Danzers Management am Freitag mitteilte. Mit der Hawelka-Hymne "Jö schau" schrieb der Sänger 1975 österreichische Popgeschichte. Er brachte über 40 Alben heraus. Erst im Herbst hatte Danzer bekannt gegeben, an Lungenkrebs erkrankt zu sein.
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: chillinthemost am 26. Juni 2007 um 17:11
Jupp Derwall (http://www.kicker.de/fussball/nationalelf/startseite/artikel/367168/) ist heute verstorben... R.I.P.!
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: klee am 12. Juli 2007 um 20:50
Hat noch niemand verfasst:

Leon Zelman (http://de.wikipedia.org/wiki/Leon_Zelman), jüdischer KZ-Überlebender und Gründer des "Jewish Welcome Service (http://de.wikipedia.org/wiki/Jewish_Welcome_Service_Vienna)", welcher unter der NSDAP Vertriebenen Juden wieder nach Österreich einlud und ihnen Besuche in Wien ermöglichte, ist gestern im Wiener Wilhelminenspital verstorben.
Weiters war er Chefredakteur und Gründer der Zeitschrift "Das jüdische Echo" und stand als Person immer für die Versöhnung der einst verfeindeten Parteien.
Er war schon früh, wie seine Mutter, an Tuberkulose erkrankt.

Ruhe in Frieden, lieber Freund. :'(
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: bruetschi am 25. Juli 2007 um 11:05

Hoppla, das kommt aber überraschend  :o http://www.n-tv.de/831143.html
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: -christian am 25. Juli 2007 um 11:35

Hoppla, das kommt aber überraschend  :o http://www.n-tv.de/831143.html
Das ist sehr schade, guter Schauspieler. Ironisch ist natürlich die Nummer mit seiner Ex-Frau von vor einem Jahr.
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: moesman am 25. Juli 2007 um 14:24

Hoppla, das kommt aber überraschend  :o http://www.n-tv.de/831143.html

Das ist ja krass, ich habe gestern erst in der Zeitung gelesen, dass er Magenkrebs hat und sich zurückziehen möchte.

Ich mochte ihn eigentlich auch gerne, in "Das Leben der anderen" war er schon gut...
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: ApfelGeld am 25. Juli 2007 um 14:34

Hoppla, das kommt aber überraschend  :o http://www.n-tv.de/831143.html
In "Der letzte Zeuge" (was wohl seine größte CashCow war) hat er mir auch gut gefallen, speziell in den ersten Folgen (laufen übrigens gerade bei ARTE in der Wiederholung) waren Gesine Cukrowski und er unschlagbar - das war schon fast Screwball-Comedy, von den schrulligen Nebenfiguren ganz zu schweigen. Daß er sehr krank war, hatte ich mitbekommen (konnte man auch sehr gut bei der Oscar-Verleihung sehen), aber daß es dann so schnell vorbei war, finde ich schon erschreckend.
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: klee am 25. Juli 2007 um 19:09
Für mich irgendwie ein ganz Großer. Hat mich richtig geschockt, heute von seinem Tod zu hören :-\
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: börns am 26. Juli 2007 um 19:33
Allerdings. Hat mich auch sehr überrascht. Sympathischer Mensch und toller Schauspieler!
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Boomy am 06. August 2007 um 16:43
Lee Hazlewood ist tot.

http://www.spiegel.de/kultur/musik/0,1518,498398,00.html
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: magda.d am 12. August 2007 um 11:42
österreichische Regie-Legende Franz Antel ist tot: http://www.diepresse.com/home/kultur/film/322934/index.do?_vl_backlink=/home/index.do

http://de.wikipedia.org/wiki/Franz_Antel
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: ApfelGeld am 12. August 2007 um 19:17
Merv Griffin (http://en.wikipedia.org/wiki/Merv_Griffin) ist gestorben. (Jeopardy (RTL) und Glücksrad (SAT.1) gab's bei uns auch).

http://www.cnn.com/2007/SHOWBIZ/TV/08/12/griffin.obit.ap/index.html
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: bluemoon am 13. August 2007 um 21:29
Der Gründer von Factory und Supporter von Bands wie Joy Division ist tot.
http://www.netzeitung.de/entertainment/music/710950.html





 :'(
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: bobafett am 13. August 2007 um 22:22
Der Gründer von Factory und Supporter von Bands wie Joy Division ist tot.
http://www.netzeitung.de/entertainment/music/710950.html
 :'(
Und der gute heißt Anthony Wilson.
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: redmosquito am 16. August 2007 um 09:14
er war, ist und bleibt der Größte!!

(http://img463.imageshack.us/img463/1674/img004ii2.jpg) (http://imageshack.us)
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: RoBSoN am 16. August 2007 um 10:43
finde ich überhaupt nicht...da gabs tausend bessere als ihn leider hatten diese die "falsche" Hautfarbe für Amerika...  >:(
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Biscuit am 18. August 2007 um 22:34
er war, ist und bleibt der Größte!!



Ooohjaaaa, hab an seinem Todestag auch mal an ihn gedacht!! ;)
Passiert mir immer jedes Jahr...
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Evenflow am 18. August 2007 um 23:28
Jaja... Elvis. War schon ein Großer. Aber dieser Vermarktungs-Wahnsinn der letzten 14 Tage ging einem schon auf den Keks. Irgendwie wird er nur auf dieses Las Vegal - Klische reduziert (Elvistolle, Kotletten, weißer Glitzeranzug und Arschgewackel...  ::)) das nervt und das hat er musikalisch nicht verdient sowas. Irgendwie tragisch... .
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Biscuit am 18. August 2007 um 23:38
Ja, da haste recht, in den Anfangsjahren hat er mir auch viiiieel, viiiel besser gefallen...also nicht nur optisch, und diesen komischen Glitzeranzug fand ich auch immer schon besch***** ::)
Als Kind( war Fan , ab der 3. Klasse) hatte ich mir ja auch  manchmal überlegt, dass ein Teil von Elvis in mir weiterlebt, weil er in dem Jahr gestorben ist, als ich geboren bin.... ::)
Was man sich alles so denkt als Kind, hihihi
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: ApfelGeld am 27. August 2007 um 20:15
Hansjörg Felmy ist verstorben.

(Wikipedia (http://de.wikipedia.org/wiki/Hansj%C3%B6rg_Felmy))
(IMDb (http://www.imdb.com/name/nm0271544/))

(http://www.abcrecords.ch/webyep-system/daten/172-10-im-Cover-2079.JPG)
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Susannfrancisco am 27. August 2007 um 20:59
Hansjörg Felmy ist verstorben.

(Wikipedia (http://de.wikipedia.org/wiki/Hansj%C3%B6rg_Felmy))
(IMDb (http://www.imdb.com/name/nm0271544/))

(http://www.abcrecords.ch/webyep-system/daten/172-10-im-Cover-2079.JPG)

Danke für den Wiki-Link, sonst hätte ich nicht gewusst wer das ist.
Jetzt muss ich an meiner Bildung zweifeln...

Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Boomy am 31. August 2007 um 18:26
Michael Jackson (http://en.wikipedia.org/wiki/Michael_Jackson_%28writer%29) ist gestern an Parkinson gestorben.
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: el_duderino am 01. September 2007 um 01:14
vielleicht keine wirklich berühmte persönlichkeit, aber sein anteil an der musikgeschichte kann nicht hoch genug eingeschätzt werden

Hilly Kristal, ca. 1932-2007

Der Geburtshelfer des Punk ist tot: Hilly Kristal, Gründer des legendären CBGB Clubs in Manhattan, ist am 28. August in New York an den Folgen eines Lungkrebsleidens und wohl auch an seinem gebrochenen Herzen gestorben.


http://fm4.orf.at/christianlehner/219758/main - da steht einiges wissenswertes über den mann und das cbgb (inkl. interview)
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Evenflow am 01. September 2007 um 02:18
Oje... hatte ihn vor ner Woche erst noch in einer CBGB-Doku gesehen und mir noch gedacht, was für ein sympathischer Kauz das doch ist (alleine die Stories über die Hells Angels oder daß er mit Punk/Rock nix am Hut hatte... er dachte, er hätte nen Blues-Club eröffnet...). Beeindruckend ist auch, wie der Kerl den Verlockungen des Geldes widerstanden hat, heute würde ein Club, der als "hipp" gilt und in dem Andy Warhol regelmäßig abhängt ja böse ausgeschlachtet; Kristal war das zeitlebens egal.

Also R.I.P. Hilly Kristal!  :'(
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: edakasimon am 06. September 2007 um 08:10
Luciano Pavarotti ist tot.

Der Tenor erlag wohl letzte Nacht seinem Krebsleiden. 71 wurde er.
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Leana am 06. September 2007 um 08:28
Finde ich sehr traurig, auch wenn ich trotz diverser Opernbesuche kein großer Opernfan geworden bin.
Aber da ist einer der größten verstorben :-\
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: binaural2002 am 06. September 2007 um 08:57
Ich habe auch gerade vom Tod diesen großartigen Sängers gehört! Miss Sarajevo wird mir ewig in Erinnerung bleiben!
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Evenflow am 06. September 2007 um 09:27
Oje, sehr traurig! Bin zwar auch nicht der große Opernfan, aber Pavarotti hat schon beeindruckt mit seiner Stimme und seinem Auftreten. R.I.P. Luciano!! :'(
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: ElHefe am 06. September 2007 um 10:11
UI, das ist ne bittere Pille. Oepr und so ist zwar auch nicht meins, aber bei solch einer omnipräsenten Figur ist das schon was anderes. Und das der ne Supergeniale Stimme hatte ist selbstredend.

R.I.P.
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: chillinthemost am 06. September 2007 um 14:10
R.I.P!!  :'(

Der Mann hat über Jahre die klassische Musik gefördert, gefordert und belebt!

Schade...

Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: el_duderino am 11. September 2007 um 12:29
der legendäre österreichische jazz-pianist joe zawinul (http://de.wikipedia.org/wiki/Joe_Zawinul) ist heute in den frühen morgenstunden an hauptkrebs gestorben
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Boomy am 11. September 2007 um 12:32
der legendäre österreichische jazz-pianist joe zawinul (http://de.wikipedia.org/wiki/Joe_Zawinul) ist heute in den frühen morgenstunden an hauptkrebs gestorben

Oh. Das ist schade. Dann werde ich nachher mal die Bitches Brew oder die In a Silent Way (beide von Miles Davis) auflegen. Sind die einzigen Platten mit ihm, die ich habe, aber ich wollte da schon immer mal mehr suchen.

Ist jedenfalls wirklich traurig.
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: magda.d am 11. September 2007 um 13:06
wer in den 80ern falcon crest geschaut hat, wird sich an sie als angela channing erinnern: jane wyman ist tot (http://de.wikipedia.org/wiki/Jane_Wyman)
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: ghjt6u7 am 11. September 2007 um 14:22
st thomas - Thomas Hansen (http://www.myspace.com/stthomas1976)
sagt vielleicht leuten die madrugada kennen etwas.
er ist so ziemlich der einzigste der es bei myspace mit 'spam' den bands/künstler da so rumschicken in meine freundesliste geschafft hat.
kurz danach ging er für einige zeit in eine entzugsklinik.
kam wieder...es gab ein neues album und auch eine deutschlandtour.
gestern abend wurde thomas hansen in seiner wohnung tot aufgefunden.
er wurde nur 31 jahre alt.
rip.
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Boomy am 15. September 2007 um 23:07
Mein Lieblings-Rallye-Fahrer, Colin McRae, ist bei einem Hubschrauberabsturz tödlich verunglückt.

http://www.sport1.de/de/sport/artikel_1697550.html

War ein sehr sympathischer Mensch. Das schockt mich jetzt doch ziemlich.
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: ApfelGeld am 15. September 2007 um 23:20
Mein Lieblings-Rallye-Fahrer, Colin McRae, ist bei einem Hubschrauberabsturz tödlich verunglückt.

http://www.sport1.de/de/sport/artikel_1697550.html

War ein sehr sympathischer Mensch. Das schockt mich jetzt doch ziemlich.

Ich kannte ihn nur von den Colin McRae Rally-Computerspielen her (bin eben ein Rennsportbanause...  ::) ). R.I.P., unbekannterweise.
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Evenflow am 16. September 2007 um 02:25
Ach herje... ich mochte den Kerl auch, selbst wenn cih eher ein sporadischer Rallye-Schauer bin. Er fuhr einfach am spektakulärsten und kam auch, wie bereits erwähnt wurde, in Interviews immer sehr sympatisch rüber.

R.I.P. Colin!  :'( :'(
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: RoBSoN am 16. September 2007 um 10:42
McRae ist tot? Fuck! R.I.P Colin! Ja das war wirklich ein sympatischer Mensch...hab ihn doch gerade erst noch ne Rally fahren sehen  :o  :-X
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Ozone Baby am 16. September 2007 um 10:50
oh! das ist echt tragisch. Zumal es ja so plötzlich kommt,und er ja noch relativ jung war (Ende 30 oder?)

Ein ganz großer Name des Motor- und Videospielesports ist somit fort. R.I.P. Colin  :(
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: ElHefe am 18. September 2007 um 09:18
Ui. Das ist hart. Mochte den auch sehr gerne. Hab sehr gerne Rennen von ihm gesehen, vor allem wegen seines oftmals spektakulären Fahrstils.
R.I.P. Colin McRae
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Charles Everett Decker am 29. Oktober 2007 um 09:49
Evelyn Hamann ist verstorben.  :'( :'( :'( (Und gerade heute kommt der lt. RB 4 letzte TV-Auftritt von Loriot bei Beckmann - ausgerechnet da und heute)

"Und dann mache ich mein Jodeldiplom, da hat Frau was eigenes!"
"Holleridudödeldi - diridiridudeldö"

Nun sitzt er alleine auf dem Sofa .... hoffentlich noch eine Zeit lang.
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Stargazer am 29. Oktober 2007 um 12:59
Au Backe, das ist wirklich überaus schade!
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: chillinthemost am 13. Dezember 2007 um 08:55
Ike Turner ist verstorben... (http://www.stern.de/unterhaltung/musik/:San-Diego-Rock-Pionier-Ike-Turner/605137.html)

Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: J am 17. Januar 2008 um 11:08
Brad Renfro ist gestorben. Den meisten wohl am besten bekannt in seiner Rolle in "Der Klient" mit Susan Sarandon, oder auch in "Ghost World". Er war erst 25.

http://news.yahoo.com/s/ap/20080116/ap_en_ce/obit_renfro
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Charles Everett Decker am 18. Januar 2008 um 18:36
Bobby Fischer (http://de.wikipedia.org/wiki/Bobby_Fischer) ist tot. Gab und gibt wohl niemanden, bei dem Genie und Wahnsinn so eng beieinander liegen/lagen. Abgesehen vielleicht von Steinitz, der Gott im Schach schlagen und ihm dabei einen Bauern vorgeben wollte. Schade, dass der Wahnsinn überwog. In Abwandlung eines relativ bekannten Wortes:

"Gott beschloss, Schach zu spielen, und tat es in der Gestalt von Bobby Fischer."

Möge er jetzt seinen Frieden finden.
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: magda.d am 22. Januar 2008 um 23:18
Heath Ledger ist tot.  :o
http://edition.cnn.com/2008/SHOWBIZ/Movies/01/22/heath.ledger.dead/index.html
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Evenflow am 23. Januar 2008 um 00:59
Ja... ich konnte das auch nicht so ganz fassen als ich das grade im Videotext las.  :o Hier der Spiegel Link: http://www.spiegel.de/panorama/leute/0,1518,530356,00.html
Sehr tragisch wie ich finde. IMO hat er den einen oder anderen guten Film gedreht, in "Ned Kelly" fand ich ihn richtig klasse, für mich sein bester Film. Sehr sehr tragisch... soweit ich das beurteilen kann verliert das Filmgeschäft einen ganz großen Sympathieträger... mochte den Kerl und habe mich auf Batman mit ihm als Joker schon richtig gefreut.  :-\ :'(

R.I.P. Heath
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: börns am 23. Januar 2008 um 06:24
Das ist jammerschade.  :(  Sehr talentierter Schauspieler! Wird ein komisches Gefühl sein "The Dark Knight" zusehen, mit dem Wissen, daß er nicht mehr unter den Lebenden weilt.
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Leana am 23. Januar 2008 um 08:18
Bin auch erstmal zusammen gezuckt, als ich es heute früh im Radio gehört habe :-\ Mochte ihn und finds echt schlimm und traurig :'( 
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: fpoint am 23. Januar 2008 um 08:35
:o :-X

...
Ach Du Sch****. Der Tag fängt ja gut an... (http://www.smilies-smilies.de/smilies/traurige_smilies/trauriiig.gif)

Only the good die young. (http://www.smilies-smilies.de/smilies/traurige_smilies/030.gif)

R. I. P. Mr. L!
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: sefie am 23. Januar 2008 um 11:06
Als ich die Meldung heute morgen hörte, dachte ich erst, das könne doch gar nicht sein...
Spätestens seit "The Brothers Grimm" und "Brokeback Mountain" hielt ich ihn für einen sehr guten Schauspieler. Jetzt durfte er endlich die interessanten Rollen spielen und keine potentiellen Teenieschwärme, Söhne oder Ritter mehr und dann das...  :'(
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: roderich am 23. Januar 2008 um 11:44
Als ich die Meldung heute morgen hörte, dachte ich erst, das könne doch gar nicht sein...
Spätestens seit "The Brothers Grimm" und "Brokeback Mountain" hielt ich ihn für einen sehr guten Schauspieler. Jetzt durfte er endlich die interessanten Rollen spielen und keine potentiellen Teenieschwärme, Söhne oder Ritter mehr und dann das...  :'(

Ja, schade...
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: springtime am 23. Januar 2008 um 21:43
ich habs gerade erst gelesen und bin total geschockt. kann gar nicht glauben daß er tot ist, so plötzlich und noch so jung. fand ihn in seinen rollen immer sehr sympathisch, toller schauspieler und nun das!  :'( 

r.i.p. heath ledger
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Mrs. A am 25. Januar 2008 um 10:01
Sehr traurig, dieser Todesfall. Mochte den Herren gern. Als ich die Nachricht im Autoradio hörte, habe ich mit meinem Schrei meiner Beifahrerin wohl 'nen bösen Tinitus beschert.

R.I.P. Heath  :'(
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Charles Everett Decker am 11. Februar 2008 um 11:12
Roy Scheider, Bezwinger eines der fiesesten Monster der Filmgeschichte, des Weißen Hais, ist 75jährig verstorben. Dahingerafft von einer "lächerlichen" Staphylokokken-Infektion. Schade, dass ihm zuletzt die großen Knüller nicht mehr vergönnt waren.
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: bobafett am 03. April 2008 um 15:39
Klaus Dinger, Gründungsmitglied von Kraftwerk und NEU!, ist am 20.3 verstorben.

Click (http://en.wikipedia.org/wiki/Klaus_Dinger)
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Evenflow am 06. April 2008 um 12:16
Charlton Heston ist tot. Jetzt mal abseits aller Waffenlobby-Polemik die ihn so umgab, als Schauspieler sicherlich eine Legende. R.I.P.

http://www.spiegel.de/kultur/kino/0,1518,545655,00.html
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: moesman am 06. April 2008 um 12:21
Charlton Heston ist tot. Jetzt mal abseits aller Waffenlobby-Polemik die ihn so umgab, als Schauspieler sicherlich eine Legende. R.I.P.

http://www.spiegel.de/kultur/kino/0,1518,545655,00.html

Oh ja, in den letzten Jahren hatte er einige Sympathie bei mir eingebüßt, aber alleine Planet der Affen ist ein Klasse-Film! Wusste gar nicht, dass der Alzheimer hatte.
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Charles Everett Decker am 07. April 2008 um 08:35
Charlton Heston ist tot. Jetzt mal abseits aller Waffenlobby-Polemik die ihn so umgab, als Schauspieler sicherlich eine Legende. R.I.P.

http://www.spiegel.de/kultur/kino/0,1518,545655,00.html

Oh ja, in den letzten Jahren hatte er einige Sympathie bei mir eingebüßt, aber alleine Planet der Affen ist ein Klasse-Film! Wusste gar nicht, dass der Alzheimer hatte.

Die Waffenlobby-Nummer fand ich auch immer bestenfalls sehr befremdlich; wie ich gestern aber im Radio-Nachruf erfuhr, hat er allerdings in den 60ern auch mit M.L. King zusammen "gearbeitet" und gegen Rassismus gekämpft, Lokale und Geschäfte, die keine Schwarzen bedienten, boykottiert, usw. Damals sehr liberal und Demokrat, gestorben dann als Republikaner. Sehr ambivalenter Charakter.
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: el_duderino am 02. Juni 2008 um 21:13
FUCK! Bo Diddley ist gestorben...

http://www.nytimes.com/2008/06/03/arts/music/03diddley.html?_r=1&hp&oref=slogin
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: jochijochi am 03. Juli 2008 um 17:20
Traurig, Traurig...
Natasha Shneider (Eleven, Teilmitglied bei Q.O.T.S.A. und Desert Sessions, etc.) ist am 02.07.08 an Krebs gestorben. Mehrere Quellen berichten darüber (s. u.).
Hört mal rein in die Musik von Eleven - mit Drummer Jack Irons und Alain Johannes Ehemann von Natasha und bekannter Produzent...

"Eleven vocalist Natasha Shneider died today (July 2) of cancer. The artist, who was born in Moscow, was 52.
Shneider, her husband Alain Johannes and Jack Irons formed Eleven in 1990 following the latter's departure from the Red Hot Chili Peppers. The rock group released five albums, the best known of which was a 1993 self-titled affair for Hollywood Records.
"Reach Out," the single from the set, became Eleven's only track to dent the Billboard charts, reaching No. 40 on the Mainstream Rock tally.
As the band's recorded output became more sporadic, Shneider and Johannes lent their songwriting and production talents to such projects as No Doubt's "Return of Saturn," Chris Cornell's "Euphoria Morning" and the Josh Homme-led "Desert Sessions." Of late, the pair had recorded and toured with Homme in Queens Of The Stone Age.
A PayPal fund has been set up to defray costs associated with Shneider's medical care."
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Evenflow am 03. Juli 2008 um 18:01
Oje oje, das ist wirklich bitter!  :'( :'( Habe sie beim Highfield 2005 noch Live gesehen und auch kurz getroffen, fand es persönlich auch schade, daß sie von den Keyboards bei Josh und Co verschwand danach. R.I.P. Natasha!  :'( :'(
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: bobafett am 11. Juli 2008 um 17:47
Natasha Shneider ist vergangene Woche an Krebs verstorben.
Click (http://www.reuters.com/article/entertainmentNews/idUSN0340025620080703)
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Evenflow am 11. Juli 2008 um 18:45
Hmm, hat letzte Woche schon nen eigenen Thread bekommen hier wenn ich mich recht entsinne, auf jeden Fall sehr, sehr schade.  :'( :'(
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: bluemoon am 15. September 2008 um 18:53
R.I.P    Richard Wright (Pink Floyd) ist an einem schweren Krebsleiden verstorben.Ein ganz großer und zugleich leiser Musiker ist gestorben.Was für ein Schock am Abend,als ich diese Meldung eben im Arte Videotext gelesen habe. :'( :'(

R.I.P
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Charles Everett Decker am 27. September 2008 um 16:14
Paul Newman ist gestern/heute verstorben.

Einer der letzten Giganten aus dem alten Hollywood. Hat AFAIR nie Mist gespielt, und war immer einer der Guten.  :'(

Wer lebt jetzt noch - Kirk Douglas. Shirley MacLaine. Eastwood (zählt der dazu?)
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Evenflow am 27. September 2008 um 17:27
Oha, das ist wirklich schade... mit ihm geht eine der letzten großen Legenden! R.I.P.  :'(
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: rhymesgalore am 27. September 2008 um 18:48
 :'(

Gigant trifft es wie kein anderes Wort....

Ist schon komisch wie das einen berührt, obwohl man solche Leute eigentlich nur aus ihren Rollen kennt.
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Charles Everett Decker am 27. September 2008 um 23:51
Läuft gerade im "Clou". Weltklasse-Film in allen Belangen, und PN hatte nicht mal eine seiner 3 Millionen Oscar-Nominierungen dafür.
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: moesman am 28. September 2008 um 08:55
Paul Newman ist gestern/heute verstorben.

Einer der letzten Giganten aus dem alten Hollywood. Hat AFAIR nie Mist gespielt, und war immer einer der Guten.  :'(

Wer lebt jetzt noch - Kirk Douglas. Shirley MacLaine. Eastwood (zählt der dazu?)

"Message in a Bottle" ist dann bestimmt die Ausnahme, die die Regel bestätigt ;) Obwohl er auch da den cooleren Part gespielt hat.

Wirklich schade, ich mochte den auch gerne.
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: binaural2002 am 09. Oktober 2008 um 12:23
Herbert Bötticher ist tot. Ich dachte mir auch erst, wer ist denn das? Aber als ich dann das Bild sah wusste ich es. Er spielte nämlich den "Alfons Vonhoff" in der Serie "Ich heirate eine Familie". Und die Serie gehörte ganz klar zu den Lieblingsserien meiner Kindheit/ Jugend.

Bericht bei t-online.de (http://unterhaltung.t-online.de/c/16/47/87/62/16478762.html)
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: michael am 13. Oktober 2008 um 14:09
Das "Jörg Haider"-Thema wurde in den politischen Thread (http://www.pearl-jam.de/index.php?topic=6446.msg258857#msg258857) geschoben.

Weitere Kommentare in diesem Thread zu Jörg Haider werden kommentarlos gelöscht. Bitte diskutiert im politischen Thread weiter.

Ich verweise hier mal freundlichst auf die Nettiquette (http://de.wikipedia.org/wiki/Nettiquette) und auf unsere Nutzungsregeln (http://www.pearl-jam.de/index.php?topic=6131.0).

Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Stargazer am 20. Oktober 2008 um 18:09
Da es hier gar nicht erwähnt wurde, schreibe ich es hier rein, obwohl es schon etwas her ist:

Im Juni ist der Pianist des gleichnamigen Jazztrios Esbjörn Svensson beim Tauchen ertrunken. Ich höre wieder mal ihr wunderschönes Album Viaticum. Kann ich nur allen empfehlen, vor allem Leuten, denen Jazz noch etwas fern ist. Ist ein etwas poppiger Einstieg in die Jazzwelt.
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: mr.igby am 05. November 2008 um 19:23
Der US-Autor Michael Crichton ( Jurassic Park, Congo,...) ist tot.
Noch nichts näheres bekannt.
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Evenflow am 09. November 2008 um 12:27
Soll einem längeren Krebsleiden erlegen sein. Sehr traurig, mochte seine Bücher gerade in meiner Jugend sehr sehr gerne, war neben Stephen King über Jahre mein Lieblingsautor. Gerade so Dinger wie Jurassic Park (später machte man aus dem ursprünglich ersten Buch ja im Prinzip alle drei Filme...) waren richtig spannend. Außerdem sollte man Emergency Room nicht vergessen, da hatte Crichton ja auch massiven Anteil am Erfolg.

R.I.P. ...  :'(
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: binaural2002 am 10. November 2008 um 12:37
Miriam Makeba oder manchen auch besser bekannt als Mama Afrika starb gestern im Anschluß an ein Benefizkonzert für Roberto Saviano in Castel Volturno an einem Herzinfarkt.
Bekannt wurde sie durch ihren Song Pata Pata (http://www.youtube.com/watch?v=e-VrfadKbco)
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: börns am 11. November 2008 um 18:02
Ein Schalker Original ist gestorben  :'(:

http://www.schalke04.de/news_details.html?&cHash=e00856bb24&tx_ttnews[tt_news]=13232&tx_ttnews[backPid]=1&cHash=28475175fb
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: mr.igby am 11. November 2008 um 18:53
Mein Beileid!
Charly war für mich der Einzige der diesen Verein sympatisch gemacht hat. Und das mal so richtig.
Neumann war eine Institution im deutschen Fußball, über Jahre hinweg. Ihn haben wirklich alle gemocht, toller Kerl.
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: MonsterInTheParasol am 13. November 2008 um 13:46
Mitch Mitchell, Originaldrummer der Jimi Hendrix Experience, wurde gestern tot in einem Hotelzimmer aufgefunden.
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Evenflow am 28. November 2008 um 22:44
Mitch Mitchell, Originaldrummer der Jimi Hendrix Experience, wurde gestern tot in einem Hotelzimmer aufgefunden.

Das ist wohl der tragischste Nebensatz der ganzen Rockwelt... viel zu häufig hört man den!  :-[

R.I.P.
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: mr.igby am 15. Dezember 2008 um 15:30
Harry muss den Wagen nun wohl in der Garage lassen...

Horst Tappert ist im Alter von 85 Jahren gestorben.
Ich habe ihn als legendäre TV-Figur 'Derrick' geliebt. Das war 'ne echteType.
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Raff am 08. Januar 2009 um 00:11
Ron Asheton (Gitarrist und Mitbegründer von The Stooges) ist nicht mehr....
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Ozone Baby am 08. Februar 2009 um 21:16
Billy Powell (Keyboarder von Lynyrd Skynyrd)
Southern-Rock-Legende Powell hatte am Dienstag wegen Schwindel und Atemproblemen den Notdienst gerufen. Doch als die Sanitäter eintrafen, war er bereits tot. Der 56-Jährige Musiker lag in seinem Schlafzimmer neben dem Telefon, berichtet das Blatt.

Der langjährige Keyboarder der Rockband Lynyrd Skynyrd war offenbar seit längerem gesundheitlich angeschlagen. Anfang der Woche hatte er laut Polizei einen Termin bei seinem Herzspezialisten, den er aber nicht wahrnahm. Powell hinterlässt eine Frau und vier Kinder.

Quelle: http://www.spiegel.de/kultur/musik/0,1518,604341,00.html

 :'( :'( :'( :'( :'( :'( :'(
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Gast am 24. Februar 2009 um 13:08
Gestern starb Sebastian "Sebi" Hackert, Produzent und musikalischer Kopf der Band Deichkind. Wahrscheinlich erlag der 32 Jahre alte Hambuger einem Herzinfarkt.

www.deichkind.de

www.abendblatt.de/daten/2009/02/24/1061288.html
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: M@x am 04. März 2009 um 16:17
Ruth Drexel, alias Resi Berghammer; die Mutter des Bullen von Tölz, ist vergangene Woche gestorben.
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: tirol am 04. März 2009 um 17:00
Ruth Drexel, alias Resi Berghammer; die Mutter des Bullen von Tölz, ist vergangene Woche gestorben.

und ich dachte sie ist wieder auf dem weg der besserung...traurige sache!
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Boomy Reloaded am 04. Juni 2009 um 17:14
David Carradine (bekannt aus Kung Fu und Kill Bill) hat sich scheinbar erhängt.  :-\ :-[

http://www.spiegel.de/kultur/kino/0,1518,628612,00.html

Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Traveller am 06. Juni 2009 um 12:45
David Carradine (bekannt aus Kung Fu und Kill Bill) hat sich scheinbar erhängt.  :-\ :-[

http://www.spiegel.de/kultur/kino/0,1518,628612,00.html



Vermutet wird mittlerweile, daß der Gute sich beim Onanieren verhäddert hat.... :-\  Leute gibts.....
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: JustinCognito am 06. Juni 2009 um 13:08
Vermutet wird mittlerweile, daß der Gute sich beim Onanieren verhäddert hat.... :-\  Leute gibts.....

Und die Dame die das rausgefunden hat heißt übrigens Porntip Rojanasunan. Ein in dem Zusammenhang schon fast passender Vorname.
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Evenflow am 06. Juni 2009 um 13:22
Schon sehr schräg die ganzen Umstände... im Hotelzimmer in Bangkok beim Onanieren versehentlich im Schrank erhängt.  ??? ??? Aber mal ganz davon abgesehen ists schon schade.  :-\
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: mr.igby am 06. Juni 2009 um 14:13
Spektakulärer Abgang, Herr Carradine.
Respekt!
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: mr.igby am 26. Juni 2009 um 03:04
Michael Jackson ist tot!

Unglaublich, so kurz vor seinem großen Comeback.
Herzversagen ist die Todesursache.
Was auch immer man von ihm halten kann, er war der King of Pop.
Mein Beileid!
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Leana am 26. Juni 2009 um 07:02
Michael Jackson ist tot!

Unglaublich, so kurz vor seinem großen Comeback.
Herzversagen ist die Todesursache.
Was auch immer man von ihm halten kann, er war der King of Pop.
Mein Beileid!

Puh..habs auch grad eben im Radio gehört und konnts kaum glauben :-[
Ich war nie ein erklärter Fan von ihm aber er hat Massen bewegt und jede Menge Menschen mit seiner Musik glücklich gemacht! Schade das er sich selbst nie so genügt hat, wie er war.

R.I.P. Michael :'(
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: nicole am 26. Juni 2009 um 08:12
Krass.
Bad war die erste Platte (wirklich noch ne LP) meines Lebens. Die hab ich echt rauf und runter gehört.
Wirklich sehr, sehr schade.
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: chillinthemost am 26. Juni 2009 um 08:59
AUCH FARAH FAWCETT IST VERSTORBEN...  :'( :-[
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: chillinthemost am 26. Juni 2009 um 09:05
Ich weiss nicht, was ich sagen soll. Bin schockiert und traurig. Bei allem, was man auch negatives über ihn gehört hat. Wenn man das ausblendet, und nur an seine Musik denkt, war er einer der Allergrößten. Ich schalte in der der heutigen Zeit schnell das Radio aus, wenn Lieder wie Pokerface, Allein Allein, o.Ä. kommen.
Seine Lieder liefen und laufen immer ganz.

Solange ich denken kann, war er immer Präsent. Gerne erinnere ich mich an meine Jugend, in der er mit Videos wie Black or White, Smooth Criminal, Remember The Time für Furore gesorgt hat.

Alle haben ihn vergöttert, alle wollten mit ihm arbeiten.

Mann, er hat den MOONWALK erfunden!!!!! Wer hat nicht als Kind im Zimmer gestanden, und es auch versucht (ich habe immer geglaubt, ich könnte ihn gut...)

R.I.P., Michael!!

R.I.P. Farah!!

Extremities ist einer der besten Filme, die ich kenne!!!!
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: stamson am 26. Juni 2009 um 09:20
Ich weiß, Michael Jackson wurde nicht verurteilt, aber es hängt ja trotzdem in der Luft und ich kann nicht verstehen, wie man sowas vollkommen ausblenden kann.
ich würde gerne wissen, wie hier über andere mutmaßliche Kinderschänder geredet worden wäre, wenn sie gestorben sind.
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: -christian am 26. Juni 2009 um 09:31
Also ich finde: "de mortuis nihil nisi bene"
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: stamson am 26. Juni 2009 um 09:35
Also ich finde: "de mortuis nihil nisi bene"

sehe ich anders und evtl. andere Beteiligte sicherlich auch.
Aber das ist jetzt eigentlich ja auch nicht das Thema
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Motorpop am 26. Juni 2009 um 09:47
Unabhängig davon kann man eigentlich nur sagen, "er hats hinter sich" !
Der war ja nun wirklich nur noch ein Schatten seiner selbst. Und ich
bezweifle, dass der jemals noch 50 Konzerte gespielt hätte.
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: -christian am 26. Juni 2009 um 11:10
Also ich finde: "de mortuis nihil nisi bene"

sehe ich anders und evtl. andere Beteiligte sicherlich auch.
Aber das ist jetzt eigentlich ja auch nicht das Thema
Da hst Du Recht, aber ich denke, dass ist jetzt eh durch, er ist tot, da muss man nicht mehr nachkarten.
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Jojo am 26. Juni 2009 um 11:36
Ich weiß, Michael Jackson wurde nicht verurteilt, aber es hängt ja trotzdem in der Luft und ich kann nicht verstehen, wie man sowas vollkommen ausblenden kann.
ich würde gerne wissen, wie hier über andere mutmaßliche Kinderschänder geredet worden wäre, wenn sie gestorben sind.

Und wer bist du, dass du meinst über diesen Menschen urteilen zu können ohne etwas genaues zu wissen, außer dem, was die Medien verbreiten? Ich weiß nicht ob er es getan hat, aber solange es keinen Beweis dafür gibt, gehe ich von seiner Unschuld aus bzw. urteile ich zumindest nicht dadrüber.
Es ist ja auch nicht gerade unwahrscheinlich, dass dritte Personen von seinem Kuchen ein Stück ab haben wollen und sich von Gier und Neid treiben lässt.
Klar hatte MJ manchmal nicht alle Latten am Zaun, aber davon ausgehend wäre jeder Zweite im Showbiz ein Kinderschänder.
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: stamson am 26. Juni 2009 um 11:40
Ich bin eine Person die sich subjektive Urteile bildet. Und da ist bei mir im Kopf eben eins drin.
Ist so. Ob nun durch ein Gericht bestätigt oder nicht.

Ich sage ja auch nur, dass wenn Hans Dampf aus Pusemuckel unter Kindesmissbrauchsverdacht gestanden hätte und der gestorben wäre, höchstwahrscheinlich andere Kommmentare gekommen wären

Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Charles Everett Decker am 26. Juni 2009 um 11:41
Ein Fan war ich nie. Thriller habe ich am Rande wahrgenommen, erst mit MTV kam dafür mehr Verständnis, auch für das, was vorher stattfand. Bad hatte mein Bruder und es rauf und runter gehört, ich zwangsweise mit. Nicht aus dem Ohr zu kriegen, ich denke, ich kann immer noch die Platte mitpfeifen.
Die Beigabe "Freakshow" habe ich immer kopfschüttelnd bis abstoßend zur Kenntnis genommen. Auch der von ihm besonders präsentierte ureigene amerikanische Pathos ging mir eher auf den Sack. Der aktuelle künstlerische Output strebt eher gegen Null, ein schwerer künstlerischer Verlust ist somit eigentlich auch nicht zu beklagen ist. Ich bin nicht wirklich traurig, aber doch fehlt jetzt ein langjähriger Begleiter, das lässt doch irgendwie auch wieder inne halten.

Klingt vielleicht negativer, als es gemeint ist. Trotzdem denke ich, dass sein Tod einen großen Verlust für die (Pop-)Musikwelt darstellt.

Alles Gute auf dem Mond.

(Krass (http://www.amazon.com/gp/bestsellers/music/ref=pd_ts_zgc_m_music_display_on_website_more?pf_rd_p=482110191&pf_rd_s=right-5&pf_rd_t=101&pf_rd_i=5174&pf_rd_m=ATVPDKIKX0DER&pf_rd_r=1D5KATW7V2R1C6ZSXXRP))
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Jojo am 26. Juni 2009 um 12:04
Ich bin eine Person die sich subjektive Urteile bildet. Und da ist bei mir im Kopf eben eins drin.
Ist so. Ob nun durch ein Gericht bestätigt oder nicht.

Ich sage ja auch nur, dass wenn Hans Dampf aus Pusemuckel unter Kindesmissbrauchsverdacht gestanden hätte und der gestorben wäre, höchstwahrscheinlich andere Kommmentare gekommen wären



Ich halte Kindesmissbrauch nur für einen der schlimmsten Vorwürfe, die es gibt und damit sollte man sich zurückhalten, solange man keine Beweise hat, vor allem sollte man dieses Urteil nicht anhand von Medienspekulationen fällen. Dass du dir im Kopf ein Urteil gebildet hast, ist ja vollkommen klar, lässt sich ja auch schwer vermeiden  ;)

Deine Frage hab ich jetzt auch verstanden. Aber Hans Dampf aus Pusemuckel hat in seinem Leben nichts gerissen, deswegen wären die Kommentare natürlich andere gewesen.
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: canisburger am 26. Juni 2009 um 12:12
RIP

und hört mit dem Dumfug auf.

Ist es nicht möglich,mal etwas zur Kenntnis zu nehmen,ohne gleich eimerweise Kommentare auszuschütten ???

Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: mr.igby am 26. Juni 2009 um 12:30
Ist schon krass, welche Auswirkungen der Tod eines Musikers auf seine CD-Verkäufe haben kann.
Bei amazon.de belegt Jacko die Plätze 1-5, und 7-9 der Albencharts.
Bei amazon.com geht's dann so richtig ab, Platz 1-15 komplett in der Hand des King of Pop. :o
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: stamson am 26. Juni 2009 um 13:09
RIP

und hört mit dem Dumfug auf.

Ist es nicht möglich,mal etwas zur Kenntnis zu nehmen,ohne gleich eimerweise Kommentare auszuschütten ???



und genauso finde ich es es Dummfug, wenn alle Leute einen Star ne schöne letzte Ruhe wünschen und dazu Seitenweise RIP schreiben müssen.
Es sterben täglich sehr viele Menschen und da ist es mir relativ egal, ob das nun Michael Jackson ist.
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Boomy Reloaded am 26. Juni 2009 um 13:19
Ist schon krass, welche Auswirkungen der Tod eines Musikers auf seine CD-Verkäufe haben kann.
Bei amazon.de belegt Jacko die Plätze 1-5, und 7-9 der Albencharts.
Bei amazon.com geht's dann so richtig ab, Platz 1-15 komplett in der Hand des King of Pop. :o

In der Tat. Das Phänomen ist ja bekannt, aber nimmt jetzt plötzlich viel größere Dimensionen an.

Thriller ist ja bekanntlich das meistverkaufte Album aller Zeiten (60 Millionen?). Ich bin echt gespannt, wieviele Exemplare von Thriller am Ende des Jahres verkauft worden werden sein (ist das richtiges Deutsch?). Naja, ist ja für ein mainstream pop Album auch wirklich sehr gelungen, das Teil ...

Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: canisburger am 26. Juni 2009 um 13:25
RIP

und hört mit dem Dumfug auf.

Ist es nicht möglich,mal etwas zur Kenntnis zu nehmen,ohne gleich eimerweise Kommentare auszuschütten ???



und genauso finde ich es es Dummfug, wenn alle Leute einen Star ne schöne letzte Ruhe wünschen und dazu Seitenweise RIP schreiben müssen.
Es sterben täglich sehr viele Menschen und da ist es mir relativ egal, ob das nun Michael Jackson ist.

Lieber Stamson,da hast du absolut Recht !!!
Wollte eigentlich in deine Richtung abzielen;habe mich aber wie ich gerade selbst sehe dumm ausgedrückt !!!
 
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: -christian am 26. Juni 2009 um 13:58
und genauso finde ich es es Dummfug, wenn alle Leute einen Star ne schöne letzte Ruhe wünschen und dazu Seitenweise RIP schreiben müssen.
Es sterben täglich sehr viele Menschen und da ist es mir relativ egal, ob das nun Michael Jackson ist.
Nicht, das ich das nicht ähnlich sehen würde, aber das ist nunmal Thema dieses Threads. Insofern würde ich bitten dann hier wieder ot zu bleiben und nicht die Sinnhaftigkeit dieses Beitragsfadens in Frage zu stellen.
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Evenflow am 26. Juni 2009 um 14:47
Krass.
Bad war die erste Platte (wirklich noch ne LP) meines Lebens. Die hab ich echt rauf und runter gehört.
Wirklich sehr, sehr schade.

Bei mir wars die Dangerous als erster (ernst zu nehmender) Plattenkauf. Ebenfalls auf Doppelvinyl. Mmn auch das letzte, was er Vorzeigbares gerissen hat. Jackson war so der erste wirkliche, musikalische Fixpunkt bei mir seit ich Thriller das erste mal gehört hatte (und das war noch vor der Wende... wie meine Mutter damals an die Platte gekommen sit... keine Ahnung, aber in Berlin gin das scheinbar). Das sich jetzt alle wieder auf seine Alben stürzen finde ich irgendwie traurig... die letzten Jahre wurde er ja eher als "Gazetten-Kasper" dargestellt und wahr genommen und plötzlich geht der Hype wieder los (und der wird erbarmungslos ausgeschlachtet werden, da können wir uns sicher sein  :P). Ansonsten ist eigentlich schon alles gesagt worden hier, was mir auch so auf den Nägeln brennt. Musikalisch war eh nix mehr zu erwarten, das wußte eigentlich auch jeder, aber mal objektiv betrachtet geht der Musikwelt einfach mal ein ganz, ganz Großer verloren!

R.I.P. Jacko!
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Charles Everett Decker am 26. Juni 2009 um 14:51
Musikalisch war eh nix mehr zu erwarten, das wußte eigentlich auch jeder, aber mal objektiv betrachtet geht der Musikwelt einfach mal ein ganz, ganz Großer verloren!

R.I.P. Jacko!

Das ist genau die Frage. Den alten Jacko mit allem Zipp und Zapp auf der Bühne hätte ich jetzt auch nicht mehr erwartet - der eine oder andere große Song wäre aber ja vielleicht doch noch drin gewesen, vielleicht sogar ein Album. Ist halt dann doch zu früh, aber nicht zu ändern.
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Evenflow am 26. Juni 2009 um 18:53
Musikalisch war eh nix mehr zu erwarten, das wußte eigentlich auch jeder, aber mal objektiv betrachtet geht der Musikwelt einfach mal ein ganz, ganz Großer verloren!

R.I.P. Jacko!

Das ist genau die Frage. Den alten Jacko mit allem Zipp und Zapp auf der Bühne hätte ich jetzt auch nicht mehr erwartet - der eine oder andere große Song wäre aber ja vielleicht doch noch drin gewesen, vielleicht sogar ein Album. Ist halt dann doch zu früh, aber nicht zu ändern.

Hm, möglich wäre es gewesen, zumindest vom Talent her. Aber grade in den letzten Jahren war der Mann einfach so am Ende... ich hab da nicht mehr dran geglaubt.

Ich könnte übrigens ko**en, wenn ich mir die RTL - Berichterstattung anschaue. Grad neben dem Kochen noch den Rest Exclusiv mitbekommen: GANZ SCHLIMM!!  :-X
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: JustinCognito am 26. Juni 2009 um 19:56
Jeder der mit 50 stirbt, stirbt zu früh. Vorallem wenn er Hits für 3 ganze Leben geschrieben hat. Hätte ihm die musikalische/gesellschaftliche Rehabilitation gerne noch gegönnt. Ein letztes bombastisches Comeback und danach ein "würdevolles" Alterswerk. Zugetraut hätte ich es Ihm dann doch irgendwie. Das es nun anders gekommen ist und die Ambivalenz zwischen Musikgott und entrücktem Indivdiuum fast jeden Nachruf beherrscht passt zu seiner gesamten Geschichte.
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: -christian am 30. Juni 2009 um 15:39
Tja, und nun mal was wirklich trauriges, nicht nur für mich als Wuppertaler:

http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/0,1518,633505,00.html

Das ist Mist!
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Charles Everett Decker am 02. Juli 2009 um 10:23
Tja, Farrah F. hat wohl mal wieder so eine Phase eingeläutet. Nun ist also Karl Malden, der ewige Chef von Michael Douglas und die dickste Nase von Hollywood, auch verstorben. Nicht nur als Douglas' Chef sondern auch in den Spielfilmnebenrollen mit großartiger Präsenz. Mir am nachhaltigsten in Erinnerung geblieben, vielleicht weil ich den Film liebe, als Gefängnisdirektor im Gefangenen von Alcatraz.

97 Jahre - gesegnetes Alter.
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: chillinthemost am 08. Juli 2009 um 10:26
Jemand sich gestern noch die Trauerfeier von MJ angesehen? Die Vorberichterstattung soll ja unter aller Sau gewesen sein, ist ja auch klar, wenn nix passiert und die Sender meinen, ab 16 Uhr live senden zu müssen.
Die Veranstaltung an sich war emotional, nicht zu bombastisch.

Unglaublich, dass die Famile dann noch die Tochter ans Mikro lässt. Jackson hat immer so gut es ging versucht, die Kinder aus der Öffentlichkeit rauszuhalten, und dann dieser Auftritt. Hätte nicht sein müssen.

Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Raff am 08. Juli 2009 um 10:48
Jemand sich gestern noch die Trauerfeier von MJ angesehen? Die Vorberichterstattung soll ja unter aller Sau gewesen sein, ist ja auch klar, wenn nix passiert und die Sender meinen, ab 16 Uhr live senden zu müssen.
Die Veranstaltung an sich war emotional, nicht zu bombastisch.

Unglaublich, dass die Famile dann noch die Tochter ans Mikro lässt. Jackson hat immer so gut es ging versucht, die Kinder aus der Öffentlichkeit rauszuhalten, und dann dieser Auftritt. Hätte nicht sein müssen.


Diejenigen, die dieser Veranstaltung vor Ort fern geblieben sind, haben alles richtig gemacht, ansonsten wirkte das ganze ziemlich befremdlich auf mich, weshalb ich das ganze auch ziemlich zeitig weggeschaltet hab. Wird aber alles den gewünschten "Werbenebeneffekt" haben. "Not my pair of shoes" sozusagen.
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: chillinthemost am 08. Juli 2009 um 11:53
Ich hab es auf CNN gesehen, so musste ich mir die Kommentare und den überforderten Simultanübersetzer nicht
anhören...
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Charles Everett Decker am 08. Juli 2009 um 13:21
Nun, ein wenig Fremdscham war angesichts des Pathos nicht zu vermeiden, auch dank der Titelauswahl. Trotzdem fand ich es insgesamt "stimmig" und angemessen. Bin geneigt zu sagen, dass ich sogar angenehm überrascht war, denn der ganz große Bombast fehlte dann doch, Zwischentöne gab es auch, übermäßig "gelogen" wurde auch nicht.
Die Rede von Paris hat mich auch irritiert; doch war sie das einzige Kind auf der Bühne oder ich habe die beiden Jungs nicht bis übersehen, sodass ich davon ausgehe, dass der Impuls tatsächlich von ihr kam; vielleicht ist ihr der Impuls aber auch stellvertretend eingeimpft worden, man weiß es nicht. Ein Restrisiko besteht jetzt sicherlich.

Die Simultanübersetzung bei ARD/ZDF/Phoenix war eigentlich OK soweit; ich glaube, es war der Übersetzer auf N24, der hat einfach irgendwas geredet, könnte auch Kisuaheli oder Finnisch übersetzt haben. Unfassbar.

Und MTV hat sich gestern mal wieder auf sein ursprüngliches Kerngeschäft konzentriert und MUSIKVIDEOS ausgestrahlt, auch wenn der Abend etwas "monothematisch" verlief. War trotzdem interessant zu sehen, was früher wie gemacht wurde.
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Motorpop am 08. Juli 2009 um 18:39
Nun, ein wenig Fremdscham war angesichts des Pathos nicht zu vermeiden, auch dank der Titelauswahl. Trotzdem fand ich es insgesamt "stimmig" und angemessen. Bin geneigt zu sagen, dass ich sogar angenehm überrascht war, denn der ganz große Bombast fehlte dann doch, Zwischentöne gab es auch, übermäßig "gelogen" wurde auch nicht.
Die Rede von Paris hat mich auch irritiert; doch war sie das einzige Kind auf der Bühne oder ich habe die beiden Jungs nicht bis übersehen, sodass ich davon ausgehe, dass der Impuls tatsächlich von ihr kam; vielleicht ist ihr der Impuls aber auch stellvertretend eingeimpft worden, man weiß es nicht. Ein Restrisiko besteht jetzt sicherlich.

Die Simultanübersetzung bei ARD/ZDF/Phoenix war eigentlich OK soweit; ich glaube, es war der Übersetzer auf N24, der hat einfach irgendwas geredet, könnte auch Kisuaheli oder Finnisch übersetzt haben. Unfassbar.

Und MTV hat sich gestern mal wieder auf sein ursprüngliches Kerngeschäft konzentriert und MUSIKVIDEOS ausgestrahlt, auch wenn der Abend etwas "monothematisch" verlief. War trotzdem interessant zu sehen, was früher wie gemacht wurde.

Der älteste Sohn stand auf jeden Fall daneben. Ich denke, dass sie es von sich aus sagen wollte, war jedenfalls mein Eindruck.
Und ich glaube in so einem Moment will man, selbst als 11jährige, nicht mit ne Maske auf der Bühne stehen, weil ja viele sich aufgeregt haben, dass sie sich "zu erkennen" gegeben haben.
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Boomy Reloaded am 07. August 2009 um 23:15
Willy deVille ist tot  :-[

http://www.spiegel.de/kultur/musik/0,1518,641172,00.html

Hab seine Unplugged in Berlin DVD, finde die ganz großartig. Sehr schade.  (hätte ihn auch gern mal live gesehen...)
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Motorpop am 13. August 2009 um 22:46
Les Paul ist tot. 

....die von ihm entworfene und von der Firma Gibson gebaute Solidbody-E-Gitarre zählt zu den berühmtesten Modellen überhaupt und wird nach ihm Gibson Les Paul genannt. (nur falls es jemand nicht wusste)
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: canisburger am 27. August 2009 um 10:59
Edward "Ted"  Kennedy ist am 25.08.2009 gestorben.(Krebsleiden)
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: el_duderino am 14. September 2009 um 21:52
Jim Caroll ist am 11.9. gestorben

Ich kannte den Mann bisher eigentlich nur vom Namen und da auch nur als Autor, aber er war offenbar auch als Musiker am Weg und hat unter anderem mit Pearl Jam zusammengearbeitet
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: chillinthemost am 15. September 2009 um 09:21
Nun hat auch Patrick Swayze den Kampf gegen den Krebs verloren, verstarb gestern in Texas.

Ich habe Dirty Dancing noch nie gesehen...

R.I.P.!
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: börns am 03. Oktober 2009 um 17:25
Den "Fußballern" unter uns sollte er bekannt sein:
Rolf Rüssmann ist gestorben:

http://www.sport1.de/de/fussball/fussball_bundesliga/artikel_158769.html

Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Evenflow am 13. Oktober 2009 um 17:50
Für die Radsportinteressierten sicher noch ein Begriff: Frank Vandenbroucke ist gestorben. Sicherlich eine der kontroversesten Figuren im Radsport der letzten 10 - 12 Jahre, aber tragisch ist sowas in dem Alter alle Mal.  :-[
 
https://www.spiegel.de/sport/sonst/0,1518,654864,00.html
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Charles Everett Decker am 14. Oktober 2009 um 09:45
Ich bitte schon jetzt um Verzeihung. Aber er ist weder der Erste noch wird er der Letzte gewesen sein. Birgit Dressel und FG Joyner sind die ersten, die mir einfielen. Ach und Tom Simpson sollte auch nicht vergessen werden....
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: clashcityrocker am 14. Oktober 2009 um 11:02
der große al martino ist gestern gestorben.

*sing*
blueeeeeeee spanish eyes.....
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Boomy Reloaded am 01. November 2009 um 18:40
Ich bin ziemlich geschockt. Der Präsident des SC Freiburg, Achim Stocker, ist mit 74 Jahren an den Folgen eines Herzinfarkts gestorben.

Er war es, der den SC zu dem Verein formte, den man heute kennt.


Ich krieg's grad echt nicht auf die Reihe, was sinnvolles zu schreiben, was der Lebensleistung dieses Mannes auch nur ansatzweise gerecht wird. Darum mach ich's wie die Spieler und der Trainer nach dem Spiel und sag nichts weiter.





Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: MCK am 03. November 2009 um 19:30
Ich bin ziemlich geschockt. Der Präsident des SC Freiburg, Achim Stocker, ist mit 74 Jahren an den Folgen eines Herzinfarkts gestorben.

Er war es, der den SC zu dem Verein formte, den man heute kennt.


Ich krieg's grad echt nicht auf die Reihe, was sinnvolles zu schreiben, was der Lebensleistung dieses Mannes auch nur ansatzweise gerecht wird. Darum mach ich's wie die Spieler und der Trainer nach dem Spiel und sag nichts weiter.

Auch ich bin total schockiert. Vor allen Dingen, weil es so unerwartet geschah.

Es bleibt nur zu Hoffen, dass seine Nachfolger beim SC Freiburg den Verein in seinem Andenken führen und den Verein nicht verändern wollen.





Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: mr.igby am 03. November 2009 um 19:48
Stocker war ein besonderer Präsident eines besonderen Fußball/Sport-Clubs.
Die deutsche Fußballlandschaft hat eine sympathische und große Persönlichkeit verloren.
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Jojo am 10. November 2009 um 20:24
Laut bild.de (http://www.bild.de/BILD/sport/telegramm/sport-telegramm,rendertext=10413974.html) ist Robert Enke tot. Ich bin sprachlos.

Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: kopfhörer am 10. November 2009 um 20:29
Laut bild.de (http://www.bild.de/BILD/sport/telegramm/sport-telegramm,rendertext=10413974.html) ist Robert Enke tot. Ich bin sprachlos.


Das glaub ich jetzt nicht. Bekomm irgendwie Herzrasen wenn ich dran denke...
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: mr.igby am 10. November 2009 um 20:33
Laut bild.de (http://www.bild.de/BILD/sport/telegramm/sport-telegramm,rendertext=10413974.html) ist Robert Enke tot. Ich bin sprachlos.



Das kann doch nicht wahr sein! :(
Robert Enke war ein absolut genialer Torhüter.
Aber viel wichtiger, Enke war ein toller, bescheidener Mensch.
Er musste verdammt harte Schicksalsschläge hinnehmen, ist aber immer wieder aufgestanden.
Enke stand so kurz davor, seinen sportlichen Traum (WM 2010) zu verwirklichen.
Ich bin schockiert!
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Boomy Reloaded am 10. November 2009 um 20:34
Oh Mann.

Seine arme Frau, vor ein paar Jahren die Sache mit dem Kind, jetzt er, unfassbar. Hat er nicht am Wochenende sogar wieder gespielt? Was für eine seltsame Krankheit war das bloß...unglaublich.
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: ElHefe am 10. November 2009 um 20:35
Ich bin auch grad sehr verwirrt. Mir tut das so leid. Ich bin sprachlos.
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Traveller am 10. November 2009 um 20:45
Fuck!! Wahrscheinlich Selbstmord!!
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Boomy Reloaded am 10. November 2009 um 20:46
Fuck!! Wahrscheinlich Selbstmord!!

Ist das deine Vermutung oder wo hast du das her?
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: tirol am 10. November 2009 um 20:46
Fuck!! Wahrscheinlich Selbstmord!!

ich vermuts leider auch..., kanns aber nicht glauben

wenn die presse nur so 2 - 3 zeilige meldungen rauslässt dann hatts nie was gutes zu bedeuten!
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: retro am 10. November 2009 um 20:47
Fuck!! Wahrscheinlich Selbstmord!!

Ist das deine Vermutung oder wo hast du das her?

Spon
http://www.spiegel.de/sport/fussball/0,1518,660538,00.html
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Traveller am 10. November 2009 um 20:47
Fuck!! Wahrscheinlich Selbstmord!!

Ist das deine Vermutung oder wo hast du das her?

SPON
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Evenflow am 10. November 2009 um 20:56
Scheiße... bin grad voll geschockt. Meine Mutter hats mir grad am Telefon erzählt... bin grad sprachlos.  :'(
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: kopfhörer am 10. November 2009 um 21:01
Ich bin auch völlig schockiert. Weiß gar nicht wie ich mit dieser Meldung umgehen soll. Selbstmord? Kann ich mir irgendwie schlecht vorstellen. Oh man, wieviele Schicksalsschläge kann ein Mensch wegstecken? Mein Mitgefühl gilt zu allererst seiner Frau.
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Traveller am 10. November 2009 um 21:06
Nun denn, wenn jemand freiwillig den Rex Guildo Ausgang nimmt sagt das schon Alles über die Verzweiflung eines Menschen aus. Aber am Schluß bleibt es meiner Meinung nach immer ein letzter Akt purer Feigheit und Egoismus, welchen am Schluß die Hinterbliebenden ausbaden müßen mit den ewig quälenden Fragen "Hätte ich es erkennen müssen, warum haben wir es nicht bemerkt etc.?"
Die Torwartfrage ist geklärt! Danke für Nichts Robert! Seiner Frau wünsche ich viel Kraft und ein gesundes Umfeld!!
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Tomcat am 10. November 2009 um 21:09
RIP Robert
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: mr.igby am 10. November 2009 um 21:11
...Feigheit und Egoismus...
Die Torwartfrage ist geklärt! Danke für Nichts Robert! Seiner Frau wünsche ich viel Kraft und ein gesundes Umfeld!!

Entweder ich habe Dich jetzt falsch verstanden (dann sorry!), oder das ist das letzte, was ich hier im Forum bisher gelesen habe.
Enke nach seiner ganzen persönlichen Geschichte, und ohne richtig tiefgreifende Kenntnisse seiner Situation, Feige und Egoistisch zu nennen geht gar nicht.
Mit Verurteilungen (die hier völlig unangebracht sind) sollte man bei solch einer Tragödie zumindest warten, bis klare Fakten bekannt sind.
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Tomcat am 10. November 2009 um 21:13
Ich hoffe es kommt noch heraus was der Auslöser war, was es evtl. mit dem "Virus" auf sich hatte und wie sehr und lange er wohlmöglich psychologische Probleme hatte... vorher würde ich in dieser Situation den Ball mal flach halten - auch objektiv betrachtet habe ich keinen besseren Menschen im Fußball erlebt... die Torhüterfrage ist da sowas von Scheißegal. Sorry!

Mein Beileid den Angehörigen und insbesondere seiner Frau :-(
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Tomcat am 10. November 2009 um 21:15
Ich könnte echt kotzen wenn ich nicht so traurig wäre  >:(
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Stargazer am 10. November 2009 um 21:15
...Feigheit und Egoismus...
Die Torwartfrage ist geklärt! Danke für Nichts Robert! Seiner Frau wünsche ich viel Kraft und ein gesundes Umfeld!!

Entweder ich habe Dich jetzt falsch verstanden (dann sorry!), oder das ist das letzte, was ich hier im Forum bisher gelesen habe.
Enke nach seiner ganzen persönlichen Geschichte, und ohne richtig tiefgreifende Kenntnisse seiner Situation, Feige und Egoistisch zu nennen geht gar nicht.
Mit Verurteilungen (die hier völlig unangebracht sind) sollte man bei solch einer Tragödie zumindest warten, bis klare Fakten bekannt sind.


Du hast schon richtig verstanden.
Die Ansicht, ein Selbstmord sei feige und egoistisch, kann auch ich gut nachvollziehen. Das Problem ist aber, dass man als psychisch Kranker nicht mehr so reflektiert. Daher bin ich mit Schuldzuweisungen vorsichtig.
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Jojo am 10. November 2009 um 21:17
Dieser "Virus" hat Magenprobleme verursacht, die können auch von Depressionen kommen. Auch Martin Kind sagt nun, dass Enke labil war und die Öffentlichkeit das nur nicht mitbekommen haben.
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: mr.igby am 10. November 2009 um 21:19
Du hast schon richtig verstanden.
Die Ansicht, ein Selbstmord sei feige und egoistisch, kann auch ich gut nachvollziehen. Das Problem ist aber, dass man als psychisch Kranker nicht mehr so reflektiert. Daher bin ich mit Schuldzuweisungen vorsichtig.

Der Mann ist seit wenigen Stunden tot.
Nähere Hintergründe der Tragödie sind noch nicht bekannt.
Da sollte man den Ball doch lieber erst mal flach halten, gerade bei der Vorgeschichte Enkes.
Wer weiss, was da noch kommt...
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Boomy Reloaded am 10. November 2009 um 21:19
Nun denn, wenn jemand freiwillig den Rex Guildo Ausgang nimmt sagt das schon Alles über die Verzweiflung eines Menschen aus. Aber am Schluß bleibt es meiner Meinung nach immer ein letzter Akt purer Feigheit und Egoismus, welchen am Schluß die Hinterbliebenden ausbaden müßen mit den ewig quälenden Fragen "Hätte ich es erkennen müssen, warum haben wir es nicht bemerkt etc.?"
Die Torwartfrage ist geklärt! Danke für Nichts Robert! Seiner Frau wünsche ich viel Kraft und ein gesundes Umfeld!!

Ich finde den Beitrag auch unangemessen, zumal man ja über die Hintergründe nichts weiß.

Auch kann doch keiner von uns oder den Medien wissen, ob er nicht tiefgehende psychische Probleme hatte - es wäre bei seiner persönlichen Geschichte ja durchaus vorstellbar. Und in diesem Fall kann man den Vorwurf der "Feigheit" wohl kaum aufrechterhalten, denn dann sind die Beweggründe für Fremde nicht nachzuvollziehen.

Und ganz egal was noch rauskommt: pietätlos ist der Beitrag auf jeden Fall und du hättest ihn meiner Meinung nach lieber "runterschlucken" sollen. Und irgendwie glaub ich, dass du das spätestens morgen genauso siehst.

Nix für ungut.
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Traveller am 10. November 2009 um 21:21
...Feigheit und Egoismus...
Die Torwartfrage ist geklärt! Danke für Nichts Robert! Seiner Frau wünsche ich viel Kraft und ein gesundes Umfeld!!

Entweder ich habe Dich jetzt falsch verstanden (dann sorry!), oder das ist das letzte, was ich hier im Forum bisher gelesen habe.
Enke nach seiner ganzen persönlichen Geschichte, und ohne richtig tiefgreifende Kenntnisse seiner Situation, Feige und Egoistisch zu nennen geht gar nicht.
Mit Verurteilungen (die hier völlig unangebracht sind) sollte man bei solch einer Tragödie zumindest warten, bis klare Fakten bekannt sind.
Bitte Post immer unter der Prämisse das es tatsächlich Selbstmord war verstehen. Der Inhalt spiegelt nur meine ganz eigene persönliche Meinung über das Thema Selbstmord wieder und ist gar nicht auf Robert Enke direkt gemünzt. Der Satz den du fett markiert hast ist auch wiederum meine eigene persönliche Art mit dieser Theamtik umzugehen, die mich gerade eben auch selber ordentlich geschockt hat. Klingt vielleicht hart und oder zynisch oder was weiß ich, ist aber auch nur eine persönliche Reflektion des Themas Selbstmord. Mit Verurteilung hat das aber auch gar nichts zu tun. Ich kannte Robert Enke nicht, deshalb kann ich mir persönliche Verurteilungen nicht anmaßen. Zumindest nicht bei solchen Tragödien. Habe hier auch schon Leute im Forum beschimpft, die ich nicht kenne, aber da ging es immer um Pillepalle.
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: binaural2002 am 10. November 2009 um 21:21
Nun denn, wenn jemand freiwillig den Rex Guildo Ausgang nimmt sagt das schon Alles über die Verzweiflung eines Menschen aus. Aber am Schluß bleibt es meiner Meinung nach immer ein letzter Akt purer Feigheit und Egoismus, welchen am Schluß die Hinterbliebenden ausbaden müßen mit den ewig quälenden Fragen "Hätte ich es erkennen müssen, warum haben wir es nicht bemerkt etc.?"
Die Torwartfrage ist geklärt! Danke für Nichts Robert! Seiner Frau wünsche ich viel Kraft und ein gesundes Umfeld!!
Sonst geht es Dir aber noch gut, oder? Wie kann man nur so einen Schwachsinn schreiben! Du scheinst keine Ahnung zu haben, was in so einem Menschen vorgehen muss, wenn er keinen anderen Ausweg mehr sieht, denn ansonsten würdest Du keinen so einen Scheiß schreiben!
Und was soll das überhaupt mit der Torwartfrage? Danke für Nichts Robert! Ich glaube Robert Enke hat mehr für den deutschen Fussball geleistet wie Du es je schaffen wirst! Also sein einfach ruhig!
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Wave Wave am 10. November 2009 um 21:28
Ich wünsche Dir, Traveller, einen guten Therapeuten falls du selbst betroffen sein solltest.

Falls nicht: Dann ist die Idiotenfrage für heute Abend geklärt. Selbstmord ist für Hinterbliebene schlimm und ich würde ihn für mich, gerade weil ich das wirklich weiß,  immer ausschließen, aber! es ist keine Schuldfrage oder eine Frage von Feigheit. In beiden Fällen hätte ich gerne darauf verzichtet deinen Eintrag hier gelesen zu haben und noch lieber darauf verzichtet einen sympathischen Fußballer nun nicht mehr spielen sehen zu können.

R.I.P. Robert Enke
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: mr.igby am 10. November 2009 um 21:32
...
Der Satz den du fett markiert hast ist auch wiederum meine eigene persönliche Art mit dieser Theamtik umzugehen, die mich gerade eben auch selber ordentlich geschockt hat.
...

Das verstehe ich auch, jeder geht mit solch einer Situation anders um.
Ich versuche auch oft, Extremsituationen mit Humor zu überspielen.
Wenn man das aber nur so liest hier und Dich nicht kennt, hört sich das halt verdammt hart an.

Mir ist richtig schlecht seit der Todesnachricht.
Ich habe die Karriere Enkes seit Jahren interessiert verfolgt. Er war für mich schon seit langem der beste (aber auch 'unauffälligste') deutsche Torhüter. Den sportlichen Lohn für seine Leistungen hatte Enke nun endlich eingestrichen, die WM war so nah.
Aber Fussi war halt nur sein Job, Privat ist natürlich das was letztendlich zählt.
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Rob Sweater am 10. November 2009 um 21:32
edit
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Stargazer am 10. November 2009 um 21:33
Lasst doch mal die Kirche im Dorf und lest nochmals den Post vom Traveller!
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Traveller am 10. November 2009 um 21:37
Es mag durchaus sein, daß in einer solchen Stunde, die von mir aus gewählte Wortwahl durchaus sauer aufstößt. Aber jetzt ein allgemeines political Correctness Bashing zu betreiben halte ich für genauso albern.
Vielleicht ist diese Form von Zynismus auch nur ein Schutzmechanismus eines jenigen, der evtl. vielleicht selber zuviel von dieser Thematik mitbekommen hat. Könnte ja sein, oder??
Ob man dieses jetzt in einem öffentlichen Forum posten muß ist eine andere Frage, die hier nicht geklärt werden muß.
Meine Meinung dazu bleibt die Gleiche, auch morgen. Selbstmord geht gar nicht, psychische Erkrankung, die immer zu Grunde liegt bei der Thematik hin oder her. Für mich ist und bleibt es feige. Damit beschließe ich für meinen Teil die Diskussion und betone nochmal, daß auch mir das Ganze für alle Beteiligten sehr leid tut.
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Spoon am 10. November 2009 um 21:39
Ich bin geplättet, mehr kann ich grad noch nicht sagen... Robert, der alte Borusse... Mann mann mann, verdammt heftige Nachricht so spät am Tag.

Ruhe in Frieden Robert.
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Evenflow am 10. November 2009 um 21:42
Hmm, also ich würde mir eigentlich wünschen, daß gerade bei Robert Enke die "Hintergründe" nicht medial breitgetreten und ausgewalzt werden. Meiner Meinung nach sollte man es jetzt dabei belassen, daß da ein Mensch so ziemlich den letzten Ausweg genommen hat, der sich einem überhaupt bieten kann. Was ihn dazu getrieben hat, ist mMn seine ganz persönliche Sache und wahrscheinlich alles andere als für die Öffentlichkeit bestimmt. Für die Hinterbliebenen macht es dieses scheinheilige Rumgeheuchel in den Medien nur noch schlimmer.

Ich sehe die ganze Selbstmord-Thematik auch grundlegend anders als der Traveller, aber finde auch, daß wir uns hier jetzt nicht darüber streiten sollten. Das gehört hier irgendwie nicht her.

Auf jeden Fall erstmal auch von mir ein R.I.P Rober Enke.
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: stamson am 10. November 2009 um 22:15
Das ist wirklich eine schlimme Sache und alle Angehörigen tun mir Leid und vor allem auch der Zugführer, der das miterleben musste.

Wenn sich jemand umbringen will, soll er Tabletten schlucken, sich erschießen, erhängen oder sonst was machen aber nicht vor einen Zug springen.
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: binaural2002 am 10. November 2009 um 23:00
Das ist wirklich eine schlimme Sache und alle Angehörigen tun mir Leid und vor allem auch der Zugführer, der das miterleben musste.

Wenn sich jemand umbringen will, soll er Tabletten schlucken, sich erschießen, erhängen oder sonst was machen aber nicht vor einen Zug springen.
Was ist denn da genau der Unterschied? Auch einen Erhängten oder Erschossenen findet jemand! Und auch dieser Mensch ist sicherlich traumatisiert. Klar, ein Totesopfer, dass sich vor den Zug geworfen hat, ist sicher entstellter als ein Mensch, der sich erhängt hat. Aber trotzdem.
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: stamson am 10. November 2009 um 23:01
es geht nicht ums finden, sondern den Vorgang.
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Raff am 11. November 2009 um 00:50
kleine Lektion für alle, die immer gleich zur Tastatur stürzen: http://www.11freunde.de/bundesligen/125577
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Traveller am 11. November 2009 um 01:09
kleine Lektion für alle, die immer gleich zur Tastatur stürzen: http://www.11freunde.de/bundesligen/125577

Leute, die immer gleich zur Tastatur stürzen (mir inclusive) finde ich genauso nervig wie Leute, die meinen "Lektionen" erteilen zu müssen.
Jeder verarbeitet anders und wenn aus Reflex auf so eine beschissene Nachricht jemand sich entschließt, von mir aus auch sinnloses Zeug, zu texten sollte dieses genauso respektiert werden wie wenn jemand für sich beschließt einfach die Fresse zu halten.
Aber anscheinend fühlt man sich hier relativ schnell genötigt eine allgemeingültige Anstandsetikette vorzugeben, die es in Wirklichkeit meiner Meinung nach nicht gibt und geben kann, weil jeder für sich anders mit Thematiken auch den traurigen umgeht. Der Eine mit Betroffenheit, der andere mit Stille, der andere mit Zynismus und die andere vielleicht mit dem Versuch einer Analyse.
Das zum wirklich letzten Abschluß dieses verkackten Abends. Gute Nacht alle und passt auf euch auf!!
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Raff am 11. November 2009 um 01:35
...wenn aus Reflex auf so eine beschissene Nachricht jemand sich entschließt, von mir aus auch sinnloses Zeug, zu texten...

Nee, danke, gibt eben Sachen die müssen nicht sein, dann lieber reflexartig den Stecker am PC ziehen. Oder macht es Sinn, dass man hier dann innerhalb kürzester Zeit mehrmals "nachbessern" muss weil einige deswegen schon wieder im Quadrat springen ? Nicht wirklich angenehm, aber normal, weil nicht jeder einen persönlich kennt und andres reagiert (wie Du das selbst schreibst) - dabei denke ich, dass ich zum Beispiel vieles gut einschätzen kann und frage mich trotzdem hier und da: musste das jetzt sein ? Das hat in diesem Fall nichts mit einer allgemeingültigen Anstandsetikette zu tun. Und wie Du weiter oben angemerkt hast, haben manche eben Schutzmechanismen und manche verfügen eher weniger über sowas und gewisse Themen und Ereignisse sitzen einem womöglich derzeit bzw. noch zu sehr im Nacken, das gilt eben auch neben dem Verfasser für den Leser, der mit sinnlosen Zeug oder Zynismus an dieser Stelle vielleicht so gar nichts anfangen kann. Im Zweifel vielleicht erstmal dem Fingerspitzengefühl die Vorfahrt überlassen, deshalb auch der Link zu den 11 Freunden. Seine Ellenbogen ausbreiten, über den Freitod sinnieren etc. kann man auch an anderer Stelle zum späteren Zeitpunkt, dann werden auch die unvermeidlichen Spekulationen kommen und dann kann man der allgemeingültigen Anstandsetikette auch schön ans Bein pinkeln wenn es denn sein muss, für diesen Moment wäre niemanden eine Zacke aus der Krone rausgeflogen, wenn man nach dem Motto "weniger ist mehr" verfahren hätte.
Ansonsten habe ich zu diesem Thema jetzt eh schon wieder mehr geschrieben und mich mehr darüber aufgeregt als es mir zuträglich ist und deshalb lasse ich das jetzt auch sein - Edith sagt es ist gleich halb vier.... Da hilft anscheinend wirklich nur alles ausschalten und spazieren gehen. Muss ich mir jetzt auch zu Herzen nehmen.
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Traveller am 11. November 2009 um 06:54
Tja, was zeigt einem (mir) diese Diskussion der letzten Seiten?

1. Die Nachricht über den Tod von Robert Enke hat durchaus viele, mir inklusive, über den Haufen geworden und sehr berührt. Ein gutes Zeichen insofern, als man sagen kann, daß wir/man durch den ganzen medialen Wahnsinn vielleicht noch nicht ganz abgestumpft und gleichgültig geworden sind. Eine Form von Empathie, die Menschlichkeit zeigt.

2. Menschen gehen mit unterschiedlichen Emotionen an eine üble Thematik ran. Meine persönliche lässt sich einfach beschreiben.
Ich war stinksauer im Moment des ersten Lesens und das sollte jetzt auch dem Letzten hier den von Mr. Igby markierten Satz erklären. Ich war mir durchaus bewußt, daß das Randale hier gibt, aber für mich mußte das in dem Moment raus. Auch ungefiltert.
Das sich sofort hier der Ethikrat zu einer konstituierenden Sitzung trifft, beweisst mir Punkt 1.

3. Es gibt Menschen, die sind zu einer auf einer dem Pluralismus basierenden Diskussionskultur fähig und andere halt nicht.
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: michael am 11. November 2009 um 07:54
Wir sind alle verletzlich und wir sind alle sterblich.

Ich werde mir nie anmassen über Menschen zu urteilen, die sich für den Freitod entscheiden.

Was letztendlich Robert Enke dazu bewegt hat diesen unvorstellbaren Schritt zu gehen, dass weiß ich nicht und das möchte ich auch nicht als Außenstehender hineininterpretieren.

Ich habe eh meine Probleme mit den RIP-Einträgen - aber das muss jeder mit sich selbst ausmachen. Viel wichtiger ist, dass wir unsere Menschlichkeit bewahren.

Denn - Wir sind alle verletzlich und sterblich.
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Mindcrime am 11. November 2009 um 08:16
Auch wenn einige jetzt wieder "war ja klar" sagen werden, so finde ich die Diskussion um Travellers Beitrag hier im Moment völlig neben der Kappe. Über den Zeitpunkt und seine Wortwahl kann man später noch streiten, wenn sich alle wieder beruhigt haben und Traveller hätte gestern abend besser auch erstmal die Schnauze gehalten. Die Intention, die dahintersteckte, ist für mich aber absolut nachvollziehbar. Den entscheidenden Satz hat nämlich offensichtlich jeder in der ersten Erregung überlesen:

Vielleicht ist diese Form von Zynismus auch nur ein Schutzmechanismus eines jenigen, der evtl. vielleicht selber zuviel von dieser Thematik mitbekommen hat. Könnte ja sein, oder??

Ansonsten stimme ich Michael zu: Robert Enke ist tot. Er hat sich freiwillig umgebracht. Warum er das getan hat oder ob das irgendwie zu verhindern gewesen wäre, muss von uns hier weder jemand verstehen noch sonstwie beurteilen. Das steht uns gar nicht zu. Wer in seinem eigenen Leben bisher noch nichts von dieser Thematik mitbekommen hat, der sollte dafür schlichtweg dankbar sein. Und nicht den Moralapostel raushängen lassen!


Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: canisburger am 11. November 2009 um 08:19
Diese Dynamik,die immer dann einsetzt,wenn sich ein "bekannter" Mensch entschließt zu sterben, tut weh!
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: chillinthemost am 11. November 2009 um 09:00
Ich weiss gar nicht, was ich empfinden soll. Tiefe Trauer, Fassungslosigkeit. Ich kann mich noch genau an die Nachricht über den Tod seiner Tochter erinnern. Zu dem Zeitpunkt war meine Tochter ungefähr in dem gleichen Alter. Jedes einzige Mal, bei dem ich Robert Enke dann im TV gesehen habe, musste ich mich fragen: wie kann ein Mensch so etwas überwinden? Wie würde ICH so etwas überwinden!? Würde ich es überhaupt schaffen? Ich habe ihn vor gerade mal 8 Monaten persönlich getroffen, mich mit ihm unterhalten (nicht über das Thema!!) und ein - von meiner Seite sehr unvorteilhaftes - Foto gemacht.

Nun lebt dieser MENSCH nicht mehr! Was bleibt sind die Erinnerungen an einen wahnsinnig guten Sportsmann, einen fairen Zeitgenossen, einen guten Menschen (für Mensch und Tier) und eine derzeit große Leere.
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Tomcat am 11. November 2009 um 09:53
Ein guter Bericht in unserer Lokalzeitung:

http://www.haz.de/Nachrichten/Sport/Fussball/Hannover-96/Robert-Enke-Viel-mehr-als-eine-Nummer-1
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Binauralist am 11. November 2009 um 10:05
Ich habe die letzten Seiten dieses Freds sehr interessiert gelesen. Normalerweise überfliege ich die Diskussionen hier nur oberflächlich.
Was mir klar geworden ist, ist wie spannend ich es finde, wie unterschiedliche Menschen Dinge bewältigen und kommunizieren. Und noch wichtiger: Jeden Beitrag finde ich für mich persönlich nachvollziehbar. Deswegen bin auch ich ein Freund der Pluralität hier, solange niemand persönlich verletzt wird. Der Traveller hätte sein Statement den direkt Betroffenen (und damit meine ich nicht die Fans) taktvoll vorenthalten. Aber hier im Forum darf er meiner Meinung nach auch mal wütend sein.

Ich gebe nur eine persönliche Empfindung ab, die ich seit drei Jahren in Bezug auf Robert Enke habe: Er stand damals zwei Tage (nagelt mich nicht fest) nach dem Tod seiner Tochter auf dem Platz und ich habe mir gedacht: Hoffentlich setzt er sich ausreichend mit diesem Schmerz auseinander, sonst ...

Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: canisburger am 11. November 2009 um 10:16
.....muss man denjenigen,dem man nicht helfen kann,auch gehen lassen.
Denn : die Würde eines jeden Menschen ist unantastbar.
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: stamson am 11. November 2009 um 10:24
.....muss man denjenigen,dem man nicht helfen kann,auch gehen lassen.
Denn : die Würde eines jeden Menschen ist unantastbar.

Ich finde das hier auch sehr spannend bisher.

Ohne Umstände zu kennen oder da irgendwie involviert zu sein, nimmt einen sowas ja irgendwie immer mit.
Aber es macht mich auch wütend. Würde und Pietät und so hat da dann auch nichts mit zu tun.

Da sitzt jetzte eine Frau, die in der Verantwortung zurückgelassen wurde, den Tod des eigenen Kindes zu verkraften. Schwer genug. Jetzt muss sie auch noch mit dem Tod des Mannes klarkommen und ein 8 Monate altes Baby alleinerziehend lieben, hegen und pflegen und das mit der Geschichte im Rücken.

Ich finde, dass da keiner das Recht hat, sich so "einfach" aus der Affäre zu ziehen.
Das sind jetzt aber auch schon Diskussionen, die hier vielleicht gar nichts mehr zu suchen haben
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Mindcrime am 11. November 2009 um 10:36
.....muss man denjenigen,dem man nicht helfen kann,auch gehen lassen.
Denn : die Würde eines jeden Menschen ist unantastbar.

Was würdest du denn tun, wenn jemand, der dir nahesteht zu dir kommt und sagt "Ich kann nicht mehr, ich glaube, ich bringe mich um"? Würdest du ihn dann zur nächsten Brücke fahren, um seine Würde zu retten? So ein Quatsch!

Was ist denn daran würdevoll, sich auf einem rammeligen Hannoveraner Vorortbahnhof vor den Zug zu werfen? An seine Würde hat Robert Enke in dem Moment wohl am allerwenigsten gedacht. Selbstmord hat mit tausend anderen Dingen zu tun, aber nichts mit Würde - außer vielleicht im verqueren Selbstverständnis der japanischen Samurai...
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Boomy Reloaded am 11. November 2009 um 10:42
.....muss man denjenigen,dem man nicht helfen kann,auch gehen lassen.
Denn : die Würde eines jeden Menschen ist unantastbar.

Ich finde das hier auch sehr spannend bisher.

Ohne Umstände zu kennen oder da irgendwie involviert zu sein, nimmt einen sowas ja irgendwie immer mit.
Aber es macht mich auch wütend. Würde und Pietät und so hat da dann auch nichts mit zu tun.

Da sitzt jetzte eine Frau, die in der Verantwortung zurückgelassen wurde, den Tod des eigenen Kindes zu verkraften. Schwer genug. Jetzt muss sie auch noch mit dem Tod des Mannes klarkommen und ein 8 Monate altes Baby alleinerziehend lieben, hegen und pflegen und das mit der Geschichte im Rücken.

Ich finde, dass da keiner das Recht hat, sich so "einfach" aus der Affäre zu ziehen.
Das sind jetzt aber auch schon Diskussionen, die hier vielleicht gar nichts mehr zu suchen haben

Diese Wut finde ich sehr nachvollziehbar.

Nur halte ich es für wahrscheinlich, dass der Auslöser für diese Entscheidung in einer psychischen Erkrankung lag (er war ja wohl in Behandlung)  und daher den rationalen "Gegenargumenten", die du vorgebracht hast, gar nicht zugänglich war. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es ein sog. "Bilanzselbstmord" war, also ein lange überlegter. Das ist natürlich Spekulation, wir wissen es nicht, und es geht uns eigentlich auch nichts an.

Ich wünsche seiner Frau und seinen Eltern jedenfalls die Kraft mit dieser Situation umzugehen.

edited
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: chillinthemost am 11. November 2009 um 11:47
http://www.11freunde.de/bundesligen/125581
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: canisburger am 11. November 2009 um 11:52
.....muss man denjenigen,dem man nicht helfen kann,auch gehen lassen.
Denn : die Würde eines jeden Menschen ist unantastbar.

Was würdest du denn tun, wenn jemand, der dir nahesteht zu dir kommt und sagt "Ich kann nicht mehr, ich glaube, ich bringe mich um"? Würdest du ihn dann zur nächsten Brücke fahren, um seine Würde zu retten? So ein Quatsch!

Was ist denn daran würdevoll, sich auf einem rammeligen Hannoveraner Vorortbahnhof vor den Zug zu werfen? An seine Würde hat Robert Enke in dem Moment wohl am allerwenigsten gedacht. Selbstmord hat mit tausend anderen Dingen zu tun, aber nichts mit Würde - außer vielleicht im verqueren Selbstverständnis der japanischen Samurai...
Er ist ja leider zu niemandem gegangen und hat gesagt:ich bring mich um.Nur dann kannst du helfen und natürlich würde ich helfen.
Werden aber keine Andeutungen/Ankündigungen gemacht,geht es dieser Person darum,das ihn keiner vor seiner Tat findet!
Das mit der Würde meinte ich nur als mögliche letzte Instanz der Bedeutuung des Wortes an sich.
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: bruetschi am 11. November 2009 um 13:23
Ich habe mich bisher bedeckt gehalten und werde das auch weiterhin tuen.

Habe gerade die Pressekonferenz gesehen bei der u.a. die Witwe zu Wort kam. Heftig  :'(
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Spoon am 11. November 2009 um 14:00
Ich habe mich bisher bedeckt gehalten und werde das auch weiterhin tuen.

Habe gerade die Pressekonferenz gesehen bei der u.a. die Witwe zu Wort kam. Heftig  :'(

Hab als Unbeteiligter mit Pipi in den Augen vorm TV gesessen... Es ist einfach unfassbar. Was der sich für eine Schutzmauer aufgebaut hat, über Jahre, Jahre in Angst vor Misserfolgen, Fallen gelassen zu werden, seine Adoptivtochter zu verlieren wegen der Erkrankung, Rückschläge auf sportlicher Basis, vom Tod seiner 1. Tochter ganz zu schweigen... "Mit Liebe geht das", irgendwann leider nicht mehr.
Mein tiefstes, herzlichstes Beileid an die Familie Enke.

Ich bin gespannt was der DFB um 14:30 sagt & verkündet, ich könnte es sehr gut verstehen, wenn die das Spiel gegen Chile absagen, auch wenn ich  Karten für das Spiel gekauft habe, das ich ja eh zurückerstattet bekomme, in so einer Situation, da tut sowas gar nix mehr zur Sache, was ist schon Geld...
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: rhymesgalore am 11. November 2009 um 14:17
Rainer Brüderle kritisiert Nationalelf (http://www.focus.de/sport/videos/enke-selbstmord-rainer-bruederle-kritisiert-nationalelf_vid_13796.html) (ab 0:53)

Die anderen Politiker die befragt wurden, gaben wenigstens noch die üblichen Platitüden von sich, aber Brüderles Aussage ist wirklich unfassbar dumm.... :-X
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: SatanClaus am 11. November 2009 um 14:24
Was würde es bringen, dass Spiel abzusagen? Es ist schwer zu sagen, was Robert Enke gewollt hätte - für ihn war es sicher die schwerste Lebenskrise, die man sich vorstellen kann - das Spiel kam ihm sicherlich dabei nicht in den Sinn.
Seine "Lösung" war sicher nicht die "richtige" - besonders in Hinblick auf seine Familie, Freunde und auch den Lokführer. Aber für ihn gab es wohl keinen anderen Ausweg mehr, und letztendlich ist der Umgang mit solchen Krisen bei jedem von uns so individuell wie wir selbst.
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: bruetschi am 11. November 2009 um 14:42
Das Länderspiel am Samstag in Köln ist abgesagt ! Ich habe auch Karten finde es aber gut das es nicht statt findet.
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Boomy Reloaded am 11. November 2009 um 14:49
Ich finde die Entscheidung, das Spiel abzusagen, in Ordnung, gerade auch im Hinblick auf die Begründung von Dr. Zwanziger. Die Spieler wollen nicht spielen, und gut ist. Tut mir nur leid für die Leute, die dadurch jetzt Geld verlieren (die Gastro-Einrichtungen im Stadion etc.).

Ich hätte auch erwartet, dass sich Jogi Löw in der Pressekonferenz zeigt, auch wenn es sportlich nichts zu besprechen gibt.
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: chillinthemost am 11. November 2009 um 14:51
Ich bin nachdem ich die Pressekonferenz gesehen habe noch tiefer berührt!! Gerade die letzten Worte des Mediendirektors und die Geste Richtung Teresa Enke zeugte von wahrer Anteilnahme.

Schlimm waren die Fotografen, die jedes mal, wenn sie mit dem Taschentuch Richtung Nase ging ein wahres Blitzlichtgewitter starteten.
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Spoon am 11. November 2009 um 14:58
Finde es völlig in Ordnung, das Spiel abzusagen. Die Spieler sind auch nur Menschen und können halt nicht business as usual machen, wenn zB so ein Michael Ballack mit Robert Enke seit seinem 13.Lebensjahr befreundet ist.
Gute Worte auch von Bierhoff in Richtung Aasgeier, äh Entschuldigung, Medienvertreter. Ergreifend zu sehen, dass auch ein Bierhoff Gefühle zeigen kann.

Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Traveller am 11. November 2009 um 15:08
In meinen Augen eine gute Entscheidung das Spiel abzusagen. Als Teamkollege hätte ich jetzt auch wahrlich keine Lust mich auf den Platz zu stellen.
Desweiteren möchte ich an dieser Stelle bemerken wie gut ich das finde, daß sich nach den ersten Scharmützeln schnell eine sachliche und vernünftige Diskussion zu der Thematik eingestellt hat, die auf Respekt auch dem geschriebenen Wort gegenüber beruht.
Wie der Binauralist und stamson schon geschrieben haben, es ist sehr interessant wie Menschen mit dem tabuisiertem Thema (Frei)Tod umgehen. Auch seine Frau ist ein gutes Beispiel dafür. Respekt sich da hinzusetzen.
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Evenflow am 11. November 2009 um 16:29
Rainer Brüderle kritisiert Nationalelf (http://www.focus.de/sport/videos/enke-selbstmord-rainer-bruederle-kritisiert-nationalelf_vid_13796.html) (ab 0:53)

Die anderen Politiker die befragt wurden, gaben wenigstens noch die üblichen Platitüden von sich, aber Brüderles Aussage ist wirklich unfassbar dumm.... :-X


Hätte nie gedacht, daß ich das mal sage: Die für mich best Aussage hat der Trittin gemacht. Brüderle... naja, der hätte mal lieber die Klappe gehalten! Ansonsten finde ich die Spielabsage in Ordnung und nachvollziehbar. Alles andere wäre doch zur Farce verkommen. Ich hatte gestern noch Bedenken, daß auch hier die wirtschaftlichen Interessen Vorzug erhalten, aber so kann ich nur sagen: Respekt DFB! War auf jeden Fall die richtige Entscheidung! Primär aus Respekt vor Enke, aber auch um den Spielern etwas Zeit zu geben.

Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Stargazer am 11. November 2009 um 18:15
Stamson und Traveller, eigentlich habt ihr vollkommen Recht, was die Feigheit und den Egoismus des Selbstmords angeht. Es mutet ja als nichts anderes als "nach mir die Sintflut!" an.
Allerdings bezweifle ich es, dass es noch freie Menschen sind, die sich für den "Freitod" entscheiden. Wer Selbstmord begeht, ist einfach kein gesunder Mensch mehr gewesen und denkt völlig anders. Könnte man ihn noch vor Gericht stellen wegen Feigheit und Egoismus, so würde ich für schuldunfähig plädieren.
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Emschi am 12. November 2009 um 09:50
Die Worte Feigheit und Egoismus so pauschal im Hinblick auf das Thema Freitod zu nutzen, kann ich absolut nicht nachvollziehen.
In diesem konkreten Fall (in Verbindung mit einer Krankheit) ist es noch weniger angemessen, respektlos und zeugt von - ich formuliere es mal vorsichtig:  wenig Empathie.

Ich hatte dazu eine sehr ähnliche Meinung, bis mich eine - nennen wir es persönliche Erfahrung - dazu gebracht hat, das Thema etwas sensibler zu beleuchten. Habe dann meinen eigenen Egoismus und meine "Intolleranz" in der Sache erfahren und erkannt. Aber vielleicht hilft dieser Vorfall v.a. das Thema Depression auch in der Öffentlichkeit besser zu diskutieren.

Der Vorfall ist tragisch für viele Personen. Die mediale Ausschlachtung ist teilweise jedoch fragwürdig. Mich jedenfalls hat das Ausmaß ziemlich überrascht.



Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Stargazer am 12. November 2009 um 18:10
Depressionen sind einfach eine scheiß Krankheit und Selbstmord ihr schlimmstes Symptom.
Daher ist Brüderles Aussage auch so dumm. Als Laie und nur Bekannter merkst Du einem suizidgefährdeten Menschen doch nichts an. 
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: mr.igby am 12. November 2009 um 18:32
Als Laie und nur Bekannter merkst Du einem suizidgefährdeten Menschen doch nichts an. 

Selbst die Freunde merken es meist, wie im Fall Enke, noch nicht mal.
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Evenflow am 28. November 2009 um 18:17
Erich Böhme ist gestorben. Für mich sowas wie der "Urvater" des modernen Polittalks.

http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/0,1518,664032,00.html
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: mr.igby am 20. Dezember 2009 um 21:33
Die Schauspielerin Brittany Murphy ist im Alter von 32 Jahren gestorben.
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Boomy Reloaded am 28. Januar 2010 um 23:22
J.D. Salinger ist gestorben. Hat irgendwer von Euch mal "Der Fänger im Roggen" (catcher in the rhye) gelesen (vorzugsweise im englischen Original)? Ist ja wohl ein recht unbestrittener Klassiker. Leider habe ich nur eine (neuere) deutsche Übersetzung, die einfach furchtbar ist. Das Buch ist ja wohl aus der Perspektive eines Teenagers geschrieben (mitte des Vergangenen Jahrhunderts) und der Versuch, das möglichst realitätsnah ins deutsche zu übertragen ist bei meiner Ausgabe so dermaßen in die Hose gegangen, dass ich das Buch nur als unlesbar bezeichnen kann. Ich hab nach 50 Seiten fluchend aufgegeben. Das Original ist da bestimmt empfehlenswerter, oder?

(Antworten auch gerne im Leserattenthread ;) )
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Tomcat am 29. Januar 2010 um 00:26
oh, das ist traurig :/

Habe eine alte deutsche Taschenbuchausgabe, die ich immer gut fand (habe sie aber auch mind. 10 Jahre nicht gelesen) - auf Englisch hatte ich es mal aus der Bibliothek und das war auf jeden Fall sehr gut! Vielleicht ein Anlass beide mal wieder vorzuholen...
Titel: Re: Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: chewbacca am 29. Januar 2010 um 21:02
Eben erst gesehen, Howard Zinn ist vorgestern im Alter von 87 Jahren verstorben.
Auf der PJ Homepage finden sich auch ein paar Zeilen von Ed dazu.

Schade, war einer der helleren Köpfe unserer Zeit.
Titel: Re:Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Herr H. am 15. April 2010 um 13:31
Gerade auf getaddicted.org gelesen:

Mehrere Bekannte von Type-O-Negative Frontmann Peter Steele, unter anderem Fuse TV-Moderatorin Mistress Juliya, haben verkündet, dass der 48-jährige Hüne gestern an Herzversagen verstarb. Type-O-Negative Gitarrist Peter Hickey bestätigte diese Information in Telefonaten. Da die Band bereits 2005 aus einer makabren Laune heraus das Ableben Steeles verkündete, soll diese Nachricht trotzdem erst einmal mit Vorsicht genossen werden, es scheint aber traurige Wahrheit zu sein
Titel: Re:Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Boomy Reloaded am 15. April 2010 um 13:50
oh, das wäre schon tragisch, wenn es stimmen sollte.  :-\

(bei wiki steht's jedenfalls schon drin...)
Titel: Re:Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Boomy Reloaded am 16. Mai 2010 um 21:30
Gestern war es noch ein falsches Gerücht, jetzt scheint es sich leider doch zu bewahrheiten. Ronnie James Dio hat den Kampf gegen den Krebs verloren.

http://www.roadrunnerrecords.com/blabbermouth.net/news.aspx?mode=Article&newsitemID=140129

Dio war einer ganz großen Sänger des klassischen Hard Rock/ Heavy Metal - egal, ob mit Rainbow, Black Sabbath (oder jetzt Heaven and Hell) oder seiner eigenen Band Dio. Und selbst wenn man seine theatralische Art des Singens nicht gemocht haben sollte (das ist Geschmackssache), so war er doch unbestreitbar eine der größten Persönlichkeiten des Hard Rock in den letzten 4 Jahrzehnten.



Titel: Re:Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: stardog am 16. Mai 2010 um 22:39
Schade, sehr schade. Kenne eigentlich gar nicht soviel von Ronnie James Dio, nur von seiner aktiven Zeit bei Rainbow, und da war er mit Abstand der beste Sänger. Unvergessen Songs wie Man on the Silver Mountain, Stargazer usw. und natürlich die Hymne für alle Rockfans Long live Rock´n Roll.
Titel: Re:Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Boomy Reloaded am 16. Mai 2010 um 22:43
Ich höre gerade die Rainbow Rising! Seite 2 dieses (sehr kurzen) Albums, also Stargazer und A Light in the Black gehören zum allerbesten, das dieses Genre je hervorgebracht hat!
Titel: Re:Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: retro am 29. Mai 2010 um 19:47
RIP Dennis Hopper.
Titel: Re:Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Evenflow am 29. Mai 2010 um 19:50
Oje. Hat sich ja (leider) schon angekündigt. Da geht wieder einer der letzten Charismatiker im Schowbiz.

R.I.P Dennis Hopper
Titel: Re:Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Mrs. A am 30. Mai 2010 um 01:03
RIP Mr. Hopper
Titel: Re:Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Charles Everett Decker am 30. Mai 2010 um 01:15
Jau. Schade. Schön, dass er seinen Stern noch gesehen hat.
Titel: Re:Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Spoon am 30. Mai 2010 um 10:41
Ruhe in Frieden Dennis Hopper!

Um einen, der 2 recht prominente Rollen in 2 meiner Lieblingsfilme gespielt hat, um so einen bin ich wirklich traurig.
Titel: Re:Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: chillinthemost am 15. Juni 2010 um 14:14
R.I.P., Heidi Kabel...

http://www.spiegel.de/panorama/leute/0,1518,700792,00.html

Wow, die kannte ich, so lange ich denken kann!
Titel: Re:Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: lincoln rhyme am 24. Juni 2010 um 21:11
"Der Feuerwehrmann" hat den Kampf gegen den Krebs verloren.

R.I.P. Jörg Berger
Titel: Re:Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: chillinthemost am 01. Oktober 2010 um 11:23
R.I.P. Tony Curtis

http://de.wikipedia.org/wiki/Tony_Curtis
Titel: Re:Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Spoon am 21. Oktober 2010 um 15:02
Loki Schmidt ist tot...   :-[
Titel: Re:Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Wave Wave am 03. November 2010 um 14:57
RIP Andy Irons. Der 3fache Weltmeister ist plötzlich verstorben; war an Dengue Fiber erkrankt..Traurige Geschichte. :(
Titel: Re:Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: chillinthemost am 29. November 2010 um 10:08
R.I.P. Leslie Nielsen! Danke für stundenlange kurzweilige Unterhaltung!

Bye, bye, Frank Drebin!
Titel: Re:Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Spoon am 29. November 2010 um 11:16
R.I.P. Leslie Nielsen! Danke für stundenlange kurzweilige Unterhaltung!

Bye, bye, Frank Drebin!

Sehr sehr traurige Neuigkeit... :(
Titel: Re:Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Evenflow am 29. November 2010 um 13:49
R.I.P. Leslie Nielsen! Danke für stundenlange kurzweilige Unterhaltung!

Bye, bye, Frank Drebin!

Sehr sehr traurige Neuigkeit... :(

Ja, wirklich traurig. Hab ihn gerne gesehen in meiner Kindheit/Jugend. RIP Leslie Nielsen.  :'(
Titel: Re:Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Boomy Reloaded am 18. Dezember 2010 um 22:28
Captain Beefheart ist tot! :(

Und für alle, die jetzt stirnrunzelnd vor'm Rechner hocken und "Wer?" denken, sagen oder schreiben, hier ein durchaus gelungener Nachruf (http://www.faz.net/s/RubE219BC35AB30426197C224F193F54B1B/Doc~E8512BA7A0AC6416E97B531BD5EB81EBE~ATpl~Ecommon~Scontent.html) von der website der - man höre und staune - FAZ.

Titel: Re:Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Man Of The Hour am 03. Januar 2011 um 19:10
Schauspieler Pete Postlethwaite gestorben

http://www.tagesspiegel.de/kultur/kino/pete-postlethwaite-der-kantige/3687592.html
Titel: Re:Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Spoon am 25. Januar 2011 um 19:31
Bernd Eichinger ist tot.

http://www.spiegel.de/kultur/kino/0,1518,741622,00.html
Titel: Re:Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Herr H. am 06. Februar 2011 um 19:21
Gerade im Netz gelesen: Einem Bericht der BBC zufolge ist Gary Moore heute morgen gestorben. 'Friday On My Mind' fand ich ja mal spitze, nachdem es mir meine ältere Schwester einst auf ein Mixtape bannte!
Titel: Re:Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: bobafett am 06. Februar 2011 um 19:39
Gerade im Netz gelesen: Einem Bericht der BBC zufolge ist Gary Moore heute morgen gestorben. 'Friday On My Mind' fand ich ja mal spitze, nachdem es mir meine ältere Schwester einst auf ein Mixtape bannte!
Ist auf seiner Homepgae bestätigt worden.
Titel: Re:Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Mindcrime am 06. Februar 2011 um 19:47
Günther Ludolf ist auch gestorben...
Titel: Re:Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Who you are am 07. Februar 2011 um 12:33
Gerade im Netz gelesen: Einem Bericht der BBC zufolge ist Gary Moore heute morgen gestorben. 'Friday On My Mind' fand ich ja mal spitze, nachdem es mir meine ältere Schwester einst auf ein Mixtape bannte!


Sehr schade ein großer Künstler.
Titel: Re:Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Addî am 09. März 2011 um 06:08
AIC Bassist Mike Starr ist tot... :(
Titel: Re:Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Boomy Reloaded am 19. März 2011 um 16:40
Knut ist tot.

http://www.tagesspiegel.de/berlin/eisbaer-knut-ist-tot/3968216.html
Titel: Re:Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Traveller am 19. März 2011 um 17:59
Knut ist tot.

http://www.tagesspiegel.de/berlin/eisbaer-knut-ist-tot/3968216.html

Ich bitte dich.....
Titel: Re:Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Boomy Reloaded am 19. März 2011 um 20:40
Knut ist tot.

http://www.tagesspiegel.de/berlin/eisbaer-knut-ist-tot/3968216.html

Ich bitte dich.....

Ich danke dir.

Ich hab dir Nachricht schon mit gewissem Augenzwinkern ob der "Persönlichkeit" des Verstorbenen hier reingesetzt und das augenzwinkernde Smiley nur aus "Pietätsgründen" weggelassen. Egal, ein bisschen traurig isses schon, dass das inoffizielle Maskottchen meiner Heimatstadt noch vor seiner Geschlechtsreife abtreten musste.
Titel: Re:Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: chillinthemost am 23. März 2011 um 14:22
R.I.P Liz Taylor
http://de.wikipedia.org/wiki/Elizabeth_Taylor
Titel: Re:Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Charles Everett Decker am 23. März 2011 um 15:22
Das kleine Mädchen mit dem großen Herzen... Wieder ein großes Stück des alten Hollywoods.

Wer ist noch da? Kirk Douglas und Doris Day - aber jetzt gerade fällt mir tatsächlich keine/r mehr ein.
Titel: Re:Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Evenflow am 23. März 2011 um 16:45
Das kleine Mädchen mit dem großen Herzen... Wieder ein großes Stück des alten Hollywoods.

Wer ist noch da? Kirk Douglas und Doris Day - aber jetzt gerade fällt mir tatsächlich keine/r mehr ein.

Mir fällt da noch Christopher Lee ein, aber dann wirds tatsächlich eng. Es ist immer ausgesprochen schade, wenn die letzten "Legenden" gehen, die sich diesen Titel aucn noch verdient haben und nicht von der Boulevardpresse verliehen bekamen... R.I.P. Liz Taylor.
Titel: Re:Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Charles Everett Decker am 23. März 2011 um 20:41
Gehört der wirklich zum alten Hollywood? Ist doch eher bei den Briten verwurzelt, oder?
Titel: Re:Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: canisburger am 24. März 2011 um 14:36
So wie S.Connery auch;aber trotzdem ein ganz Großer : auch in Hollywood!
Titel: Re:Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: mr.igby am 02. Mai 2011 um 09:40
Ein Todesfall, und trotzdem ein Grund zum feiern:
Osama bin Laden ist tot.
Titel: Re:Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Evenflow am 02. Mai 2011 um 13:41
Da ist mir heute früh auch der Kaffee fast aus der Hand gefallen. Die Nachricht kam ja quasi aus dem Nichts. Ist schon irgendwie erleichternd, daß der endlich aus dem Verkehr gezogen wurde. Ich finde aber, daß man von Medienseite die Verbreitung dieses Portraitfotos von der Leiche mal überdenken sollte.  :-X
Titel: Re:Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Charles Everett Decker am 02. Mai 2011 um 14:07
Mir stellen sich (im Moment) zwei Fragen:

War das jetzt ein Todesurteil ohne Verhandlung?
Gehört die Leiche nicht den Erben, insbesondere vor dem Hintergrund islamischer Beerdigungsriten?
Titel: Re:Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: canisburger am 02. Mai 2011 um 14:11
Ein Todesfall, und trotzdem ein Grund zum feiern:
Osama bin Laden ist tot.


Ist er wirklich tot?
http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/0,1518,760104,00.html

Bei uns im Radio hörte man,das man bin Laden anhand einer DNA-Analyse identifiziert hätte.
Bleibt die Frage,ob man nicht eine Ursprungs-DNA von einem haben muss,um sie vergleichen zu können??
Hoffe aber,das er tot ist!
Titel: Re:Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Traveller am 02. Mai 2011 um 14:20
Was geht´n jetzt hier eigentlich ab?? Bin ja jetzt wirklich kein Christ oder sowas, aber muß man denn bitte jubeln und sich freuen wenn einer abgeknallt worden ist??
Menschenrechte? Faire Verhandlung? Friedensnobelpreis für Obama? Hallo?

Alles reichlich dubios das Ganze! Bin kein Verschwörungstheoretiker, aber Peng und mal schnell Seebestattung aus Rücksicht auf islamische Riten?? Auf einmal?
Manipuliertes Leichenphoto?

Wie auch immer. Ich finde es abstoßend zu jubeln und schäme mich für unsere ach so aufgeklärte westliche Moral. Da springen die Amis nachts aus den Betten um den Tod zu feiern....ich fass es nicht!! USA USA USA.....
Titel: Re:Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Who you are am 02. Mai 2011 um 14:21
Ein Todesfall, und trotzdem ein Grund zum feiern:
Osama bin Laden ist tot.


Ist er wirklich tot?
http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/0,1518,760104,00.html

Bei uns im Radio hörte man,das man bin Laden anhand einer DNA-Analyse identifiziert hätte.
Bleibt die Frage,ob man nicht eine Ursprungs-DNA von einem haben muss,um sie vergleichen zu können??
Hoffe aber,das er tot ist!


Die Amis haben ja die Leiche von Bin Laden und wenn BIn Laden nicht tot wäre hätte seine Gruppe sich schon längst gemeldet bzw dementiert das Bin Laden tot ist.
Titel: Re:Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Who you are am 02. Mai 2011 um 14:24
Was geht´n jetzt hier eigentlich ab?? Bin ja jetzt wirklich kein Christ oder sowas, aber muß man denn bitte jubeln und sich freuen wenn einer abgeknallt worden ist??
Menschenrechte? Faire Verhandlung? Friedensnobelpreis für Obama? Hallo?

Alles reichlich dubios das Ganze! Bin kein Verschwörungstheoretiker, aber Peng und mal schnell Seebestattung aus Rücksicht auf islamische Riten?? Auf einmal?
Manipuliertes Leichenphoto?

Wie auch immer. Ich finde es abstoßend zu jubeln und schäme mich für unsere ach so aufgeklärte westliche Moral. Da springen die Amis nachts aus den Betten um den Tod zu feiern....ich fass es nicht!! USA USA USA.....

Ich tue nicht jubeln mir wäre es lieber gewesen Sie hätten Ihn vor Gericht gestellt , dann ins Gefängnis gesteckt und den Schlüssel verloren.
Titel: Re:Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Evenflow am 02. Mai 2011 um 14:36
Naja, da gehts doch schon wieder los. Foto gefälscht, Leiche angeblich mal eben irgendwo auf See versenkt... . Also ich glaube jetzt nicht, daß er zwangsläufig noch lebt, aber die Informationspolitik ist mal wieder sehr zweifelhaft. Wobei ich bei dem Foto ehrlich gesagt froh bin, daß es gefaket ist.
Titel: Re:Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Dercheef am 02. Mai 2011 um 14:56
Wenn er nicht Tod wäre, würden es die Amis nicht vermelden. Es wäre ja für Al Quaida ein leichtes zu beweisen das er noch am leben ist, und die Blamage kann sich kein US Präsident leisten. Die Seebestattung gab es wohl weil zum einen kein Land der Welt bereit gewesen wäre ihn auf eigenem Staatsgebiet zu begraben und er laut islamischen Rechts innerhalb von 24 Stunden bestattet werden muss.
Titel: Re:Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: mr.igby am 02. Mai 2011 um 15:32
Wie auch immer. Ich finde es abstoßend zu jubeln und schäme mich für unsere ach so aufgeklärte westliche Moral.
Ich kann nur für mich sprechen, aber ich freue mich aus tiefstem Herzen, dass dieser Massenmörder endlich tot ist.
Das ist für mich auch nicht unmoralisch, denn solche Barbaren verdienen den Tod, und nichts anderes.
Ob *****, Saddam oder Osama - Massenmörder haben in meinen Augen keine Existenzberechtigung.
Und wenn diese dann im Kampf getötet werde (Osama), oder per Gerichtsentscheid hingerichtet werden (Saddam), ist das eine gute Sache für die Menschheit.
Damit stehe ich vielleicht im Gegensatz zu unseren tollen westlichen Werten, ist mir klar.
Welche Moral jetzt vertretbar ist, muss jeder für sich selbst entscheiden.

Edit:
Seltsam, hier wird ein noch oft vergebener deutscher Vorname unkenntlich gemacht.
***** sollte A.dolf heissen.
Titel: Re:Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Traveller am 02. Mai 2011 um 16:20
Richtig unglücklich bin ich jetzt auch nicht wirklich. Das muß ich selbst auch zugestehen.
Was mich aber mal so richtig stört ist Doppelmoral. Meine noch nichtmal einzelne Postings hier im Forum, sondern grundsätzlich.
Wenn man Bush oder Obama abgeknallt hätte und sich dann in irgendeinem islamischen Land Menschenmengen zum feiern getroffen hätten, wäre von einem barbarischen, fanatischem Mob die Rede gewesen, die den Tod eines Staatsoberhauptes feiert. Bei den Amis wird halt der Patriotismus gefeiert. Aha!
Ja, wir reden hier vom mir aus von einem Massenmörder, aber wieviele Menschen sind gestorben, weil westliche Politiker und Militärs in Länder einmarschiert sind um sich ein paar Ölquellen zu sichern. Und das unter dem Deckmantel von Demokratisierung und anderem Blabla.
Das interessiert keine Sau!!
Titel: Re:Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: canisburger am 02. Mai 2011 um 16:26
Völlig Richtig !!!
Schon der ganze Nato/UN-Quatsch mit Lybien zeigt,wie die ticken.
Titel: Re:Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Boomy Reloaded am 02. Mai 2011 um 17:03
Dass es nach den letzten Wochen immer noch Leute gibt, die nicht wissen, wie man Libyen schreibt, finde ich höchst bemerkenswert!  >:D

(Ist nicht persönlich gemeint und gehört auch nicht zum Thema, ich entschuldige mich jetzt schon mal....)
Titel: Re:Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: canisburger am 02. Mai 2011 um 18:32
Au Backe,du hast RECHT  ???
(geschrieben wie gesprochen)
Titel: Re:Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Dredd am 02. Mai 2011 um 19:29
Seltsam aber auch, dass die Leiche von Osama so schnell verschwinden musste (oder haben die Amis die doch noch?).
Ich erinnere mich noch dunkel an den Tod von Mussab Al-Sarkawi, da haben die USA die Leiche doch erstmal behalten soviel ich weiss.
Edit: seit wann scheren sich die USA um islamische Bestattungsrituale?

Hab grade die Kommentare in der FR-online gelesen.Intressante Meinungen gibts da zum Teil in den Leserkommentaren.


Titel: Re:Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: JustinCognito am 03. Mai 2011 um 01:24
Irgendwie schlechtes Timing mit Osama. Da wurde um 2 Tage die Chance auf ein Spiegel-TV Doublefeature verpasst
Titel: Re:Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Boomy Reloaded am 19. Juni 2011 um 10:20
Oh Mann, Clarence Clemons ist an den Folgen eines Schlaganfalls gestorben. :(

Das dürfte dann auch das Ende der E-Street-Band sein.

http://www.spiegel.de/panorama/leute/0,1518,769224,00.html
Titel: Re:Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Man Of The Hour am 19. Juni 2011 um 14:03
Oh Mann, Clarence Clemons ist an den Folgen eines Schlaganfalls gestorben. :(

Das dürfte dann auch das Ende der E-Street-Band sein.

http://www.spiegel.de/panorama/leute/0,1518,769224,00.html

Natürlich sehr traurig das Ganze... das sich die E-street-band deswegen trennt oder aufgelöst wird hoffe und glaube ich nicht. Nach dem Tod von Danny Federici haben sie auch weitergemacht.
Titel: Re:Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Boomy Reloaded am 19. Juni 2011 um 15:13
Oh Mann, Clarence Clemons ist an den Folgen eines Schlaganfalls gestorben. :(

Das dürfte dann auch das Ende der E-Street-Band sein.

http://www.spiegel.de/panorama/leute/0,1518,769224,00.html

Natürlich sehr traurig das Ganze... das sich die E-street-band deswegen trennt oder aufgelöst wird hoffe und glaube ich nicht. Nach dem Tod von Danny Federici haben sie auch weitergemacht.

Das ist zwar wahr, aber Federici war - bei allem Respekt - nicht mal ansatzweise so essentiell für den Sound und (in Ermangelung eines besseren Ausdrucks) das Gesamtbild der Band. Wir werden sehen...
Titel: Re:Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: bettaman am 19. Juni 2011 um 18:45
Oh Mann - und ich hab erst gestern mit einem Kumpel gequatscht wann der Boss wieder auf Tour geht und ob's mit der E-Street Band nochmal was wird und er meinte Clarence hat bei den US-Konzerten der letzten Tour wieder besser ausgesehen als bei den Europakonzerten.

RIP Big Man
Titel: Re:Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: mr.igby am 20. Juni 2011 um 18:00
Ryan Dunn (Jackass) ist tot.
Er ist gestern Nacht bei einem Autounfall verstorben.
Titel: Re:Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: kopfhörer am 20. Juni 2011 um 20:48
ach du scheiße. das tut mir richtig leid.
rip alter haudegen
Titel: Re:Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: bettaman am 21. Juni 2011 um 11:25
Hab gelesen dass er ein paar Stunden zuvor noch ein Foto getwittert hat das ihn beim Trinken mit Freunden zeigt.

Grad die Promis hätten genug Kohle um sich ein Taxi zu leisten wenn sie zuviel/etwas getrunken haben.

Live fast die young trifft hier leider wieder mal zu.
Titel: Re:Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Evenflow am 24. Juni 2011 um 21:00
Peter Falk ist im Alter von 83 Jahren gestorben. Columbo war schon früher eine meiner absoluten Lieblingsserien im Krimibereich und auch heute leg ich gerne mal eine der DVDs ein die hier bei mir in der Sammlung schlummern. Nicht zu vergessen sein Auftritt in "Murder by Death", großartiger Film.

R.I.P.!   :'(
Titel: Re:Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Charles Everett Decker am 25. Juni 2011 um 02:59
Peter Falk ist im Alter von 83 Jahren gestorben. Columbo war schon früher eine meiner absoluten Lieblingsserien im Krimibereich und auch heute leg ich gerne mal eine der DVDs ein die hier bei mir in der Sammlung schlummern. Nicht zu vergessen sein Auftritt in "Murder by Death", großartiger Film.

R.I.P.!   :'(

Habe ich auch mit Trauer zur Kenntnis genommen. Die Folge "Playback" könnte ich immer wieder schauen.

'ich hätte da noch eine Frage....' (http://www.youtube.com/watch?v=biW9BbWJtQU&feature=related)

'Drück' auf's Knöpfchen, Max!' (http://www.youtube.com/watch?v=7xwkGNVOhNw)

(nur englisch)

Stell da oben nicht zu viele Fragen - sonst schicken die dich noch zurück...
RIP
Titel: Re:Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Dredd am 14. Juli 2011 um 22:18
Würzel , Ex-Motörhead ist tot.
Titel: Re:Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Evenflow am 23. Juli 2011 um 18:57
Amy Winehouse ist tot:

http://www.spiegel.de/panorama/leute/0,1518,776258,00.html


Es ist einfach nur traurig, wie eine so großartige Sängerin zu Grunde ging und die ganze Welt hat zugeschaut. R.I.P. Amy!
Titel: Re:Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Spoon am 23. Juli 2011 um 19:14
Amy Winehouse ist tot:

http://www.spiegel.de/panorama/leute/0,1518,776258,00.html


Es ist einfach nur traurig, wie eine so großartige Sängerin zu Grunde ging und die ganze Welt hat zugeschaut. R.I.P. Amy!

Absolut wahr.

Rest in Peace.
Titel: Re:Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: bruetschi am 23. August 2011 um 12:15
Loriot ist tot  :'(
Titel: Re:Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Jojo am 23. August 2011 um 12:22
Das macht mich wirklich traurig. Ein ganz großer und der war zumindest noch witzig im Gegensatz zu dem was sich heute Comedian nennt.
Titel: Re:Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: chillinthemost am 23. August 2011 um 14:05
Ach, das ist doch scheisse....... :-(

R.I.P.
Titel: Re:Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Tomcat am 23. August 2011 um 15:52
Goodbye Vicco :-(
Titel: Re:Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: springtime am 23. August 2011 um 22:31
ich habs gerade erst gelesen, wirklich sehr schade...
Titel: Re:Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Charles Everett Decker am 23. August 2011 um 22:45
Mein Name ist Lohse, ich kaufe hier (.... nun nicht mehr) ein.
(Nachher noch in der ARD)

Der größte Schwanzhund (http://www.youtube.com/watch?v=Rx3gIFgSKss) des deutschen Humors. Trotz seiner inzwischen nicht-mehr Präsenz ist es doch schade, ihn nicht mehr unter uns zu wissen.

Früher war mehr Lametta - nie war dieser Satz wahrer als heute. Der Tag ist grau (http://www.youtube.com/watch?v=ckIrhRKwgCg&feature=player_detailpage#t=140s), ich fühle mich allein mit Mario B. und habe Angst vor ihm...
Titel: Re:Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Boomy Reloaded am 23. August 2011 um 22:57
Mein Name ist Lohse, ich kaufe hier (.... nun nicht mehr) ein.
(Nachher noch in der ARD)

Der größte Schwanzhund (http://www.youtube.com/watch?v=Rx3gIFgSKss) des deutschen Humors. Trotz seiner inzwischen nicht-mehr Präsenz ist es doch schade, ihn nicht mehr unter uns zu wissen.

Früher war mehr Lametta - nie war dieser Satz wahrer als heute. Der Tag ist grau (http://www.youtube.com/watch?v=ckIrhRKwgCg&feature=player_detailpage#t=140s), ich fühle mich allein mit Mario B. und habe Angst vor ihm...

Wenn das hier facebook wäre, würde ich ohne zu zögern auf "like" (oder "gefällt mir") klicken! Sehr schöner Beitrag, Herr Decker, vielen Dank!
Titel: Re:Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: binaural2002 am 06. Oktober 2011 um 09:19
Apple-Gründer Steve Jobs ist tot (http://computer.t-online.de/steve-jobs-ist-tot-apple-trauert/id_50371516/index)
Titel: Re:Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: kopfhörer am 23. Oktober 2011 um 14:22
marco simoncelli erlag nach einem sturz seinen schweren verletzungen.

r.i.p.

http://www.motogp.com/de/news/2011/malaysia+sepang+motogp+simoncelli+succumbs+to+injuries
Titel: Re:Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Evenflow am 24. Dezember 2011 um 18:03
Am Heiligabend ist nun, was abzusehen war, auch Johannes Heesters gestorben.

http://www.spiegel.de/kultur/musik/0,1518,804536,00.html

Titel: Re:Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: binaural2002 am 12. Februar 2012 um 03:39
Whitney Houston, 48, found dead in Beverly Hills (http://latimesblogs.latimes.com/lanow/2012/02/whitney-houston-dead-beverly-hills.html)
Titel: Re:Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: soldier.of.love am 18. März 2012 um 09:51
Brady Lahr von Kufala Recordings ist leider gestorben. Ich hatte nur wenig Kontakt mit ihm
aber er war immer freundlich und hilfsbereit. Wirklich traurig.
Titel: Re:Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Charles Everett Decker am 18. März 2012 um 23:18
Heidewitzka, Shit. Vorgestern bekam ich (m)eine Ersatzlieferung; irgendwie völlig überraschend, da ich überhaupt keine Nachricht bekam ("ist unterwegs", "geht nicht, weil...", ...) irgendwas. Immer angenehmer Kontakt, sofern er nötig war. Schade.
Titel: Re:Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: MarieClaire am 05. April 2012 um 15:38
In Gedenken an zwei Musiker, deren Todestag sich heute wieder jährt.
RIP Kurt & Layne
Titel: Re:Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Leana am 04. Mai 2012 um 19:39
Hm.. sehr schade und traurig! Deren Kassetten habe ich damals zum glühen gebracht  :-\

http://www.pitchfork.com/news/46406-rip-adam-yauch-of-the-beastie-boys/
Titel: Re:Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: binaural2002 am 10. Juli 2012 um 10:47
Dennis Flemion von "The Frogs" ist gestorben

http://exclaim.ca/News/dennis_flemion_of_frogs_dies_at_57
Titel: Re:Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: The ACDC Fan am 16. Juli 2012 um 22:06
R.I.P Jon Lord
Titel: Re:Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: binaural2002 am 04. September 2012 um 09:28
Michael Clarke Duncan, der für seine Rolle des John Coffey in "The Green Mile" für einen Oscar und einen Golden Globe nominiert war, ist leider an den Folgen eines Herzinfarktes verstorben.

(http://static.guim.co.uk/sys-images/Guardian/Pix/cartoons/2012/9/4/1346715756843/MICHAEL-CLARKE-DUNCAN-OBI-009.jpg)
Titel: Re:Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Who you are am 04. September 2012 um 09:30
Michael Clarke Duncan, der für seine Rolle des John Coffey in "The Green Mile" für einen Oscar und einen Golden Globe nominiert war, ist leider an den Folgen eines Herzinfarktes verstorben.

(http://static.guim.co.uk/sys-images/Guardian/Pix/cartoons/2012/9/4/1346715756843/MICHAEL-CLARKE-DUNCAN-OBI-009.jpg)

Der große Mann ist von uns gegangen schade,ein toller Schauspieler.
Titel: Re:Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: binaural2002 am 04. September 2012 um 09:36
Ich fand "The Green Mile" einen super Film. Michael Clarke Duncan hatte lt. wikipedia bereits Mitte Juli einen Herzinfarkt und ist nun eben leider an den Folgen dieses Infarktes gestorben, er wurde gerade mal 54 Jahre.
Titel: Re:Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: kopfhörer am 01. Oktober 2012 um 21:03
r.i.p. dirk bach
Titel: Re:Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Who you are am 02. Oktober 2012 um 15:34
r.i.p. dirk bach


Mann was für ein Verlust.
Titel: Re:Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Herr H. am 11. Oktober 2012 um 11:12
Habe gerade gelesen, dass Nils Koppruch verstorben ist. Ein herber Verlust für die deutsche Singer/Songwriter-Szene (und natürlich noch viel tragischer für seine Familie und Freunde). Die letzte Veröffentlichung mit Gisbert zu Knyphausen namens Kid Kopphausen ist einfach toll und muss in den nächsten Tagen auf Heavy Rotation. So'n Scheiß! Abendblatt (http://www.abendblatt.de/kultur-live/article109759576/Hamburger-Musiker-Nils-Koppruch-gestorben.html)
Titel: Re:Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Tomcat am 11. Oktober 2012 um 11:20
Ich kannte ihn nicht, aber wenn ich das Foto sehe und lese das Frau und ein kleiner Sohn bleiben könnte ich auch so weinen :-(
Titel: Re:Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Fuhgawz am 11. Oktober 2012 um 11:37
Scheiße...
Titel: Re:Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Wolf am 11. Oktober 2012 um 22:54
Eine sehr traurige Nachricht. Die Kid Kopphausen habe ich in den letzten Wochen oft gehört. Eine wunderbar belebende Platte, wobei insb. die Lieder von Nils Koppruch herausragen. Auch sein Projekt "Fink" mit der grandiosen Platte "Haiku Ambulanz" hat mir immer sehr gefallen.
Titel: Re:Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: JustinCognito am 12. Dezember 2012 um 09:09
Mit Ravi Shankar ist vielleicht einer der einflussreichsten Musiker der letzten Jahrzehnte gestorben. Zumindest hatte ER enormen Einfluss auf einflussreiche Musiker. Mit 92 Jahren geht er zumindest nicht zu früh. Rest in Peace.
Titel: Re:Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: binaural2002 am 08. April 2013 um 14:01
Laut BBC ist Margaret Thatcher heute morgen verstorben.
Titel: Re:Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Dredd am 10. April 2013 um 13:01
Die Hex´ ist tot.
Titel: Re:Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: stardog am 21. Mai 2013 um 14:43
 Ray Manzarek
Der großartige Keyboarder der Doors verstarb Sonntagnacht in einer Klinik in Deutschland.  R.I.P.
Titel: Re:Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Dredd am 22. Mai 2013 um 19:35
Ihr habt Jeff Hannemann vergessen.
Titel: Re:Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Spoon am 05. Juni 2013 um 19:59
Eddi Arent ist tot.

 :(
Titel: Re:Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Man Of The Hour am 20. Juni 2013 um 18:32
...wundert mich, dass es noch niemand gepostet hat...

Herzinfarkt mit 51, TONY SOPRANO bzw. James Gandolfini starb gestern in Rom.
Titel: Re:Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: pepe am 21. Juni 2013 um 00:09
...wundert mich, dass es noch niemand gepostet hat...

Herzinfarkt mit 51, TONY SOPRANO bzw. James Gandolfini starb gestern in Rom.
:'( :'( :'( mit 51, das ist so böse.
Titel: Re:Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Tomcat am 21. Juni 2013 um 07:16
Oh :(
Titel: Re:Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: mr.igby am 27. Oktober 2013 um 19:42
Lou Reed ist tot.
http://www.spiegel.de/kultur/musik/velvet-underground-saenger-lou-reed-ist-tot-a-930283.html
Titel: Re:Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Tomcat am 28. Oktober 2013 um 06:45
Oh no :(
Titel: Re:Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: binaural2002 am 05. Dezember 2013 um 23:02
Nelson Mandela ist verstorben!

KLICK (http://www.spiegel.de/politik/ausland/suedafrika-nelson-mandela-ist-tot-a-937501.html)

Ruhe in Frieden!
Titel: Re:Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: binaural2002 am 11. Januar 2014 um 15:12
Israels ehermaliger Ministerpräsident Ariel Scharon ist verstorben --> KLICK (http://www.t-online.de/nachrichten/panorama/menschen-schicksale/id_67228860/ariel-scharon-nach-acht-jahren-koma-gestorben.html)
Titel: Re:Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Dercheef am 02. Februar 2014 um 19:57
Philip Seymour Hoffman ist tot.
http://abcnews.go.com/US/philip-seymour-hoffman-dead-46/story?id=22335771
Titel: Re:Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: springtime am 02. Februar 2014 um 22:45
Philip Seymour Hoffman ist tot.
http://abcnews.go.com/US/philip-seymour-hoffman-dead-46/story?id=22335771

krass, und mit 46...
er war ein guter schauspieler.
Titel: Re:Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Who you are am 03. Februar 2014 um 08:52
Er war ein guter Schauspieler aber halt auch Drogensüchtig ,warum die immer Drogen nehmen bleibt für mich ein Rätsel und die Kinder müssen wieder da runter leider
Titel: Re:Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Tomcat1975 am 12. Juli 2014 um 10:41
RIP Tommy Ramone
Titel: Re:Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Charles Everett Decker am 12. August 2014 um 11:28
"Oh Käpt'n, mein Käpt'n!"

Na-nu Na-nu.

Danke Robin W.
Titel: Re:Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: mr.igby am 12. August 2014 um 18:39
O Captain! My Captain!

R.I.P.
Titel: Re:Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Crazy Diamond am 04. September 2014 um 19:14
Nach mehr als 4 Jahren im Koma, starb heute Gustavo Cerati. Einer der wichtigsten Figuren des Rock Nacional in Argentinen und einer der größten Musiker des ganzen Kontinents. Solange er noch am leben war, gabs noch Hoffnung... die ist heute von uns gegangen  :'(

Soda Stero - En La Ciudad De La Furia  (https://www.youtube.com/watch?v=VoGwvVoaoCw)

Chau Gustavo! Buen Viaje
Titel: Re:Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: binaural2002 am 11. September 2014 um 09:30
Richard Kiel - der Beißer aus den beiden James Bond-Filmen Der Spion, der mich liebte und Moonraker - ist letzte Nacht verstorben.

http://www.welt.de/kultur/article132123497/Der-Beisser-aus-den-Bond-Filmen-ist-tot.html
Titel: Re:Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: binaural2002 am 11. September 2014 um 13:25
Die Fernsehlegende Joachim "Blacky" Fuchsberger ist im Alter von 87 Jahren gestorben. (http://www.spiegel.de/kultur/tv/joachim-fuchsberger-ist-tot-a-991043.html)
Titel: Re:Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: binaural2002 am 11. September 2014 um 19:32
Man, was ist denn heute los!?!

Ex-Primal-Scream-Gitarrist: Robert "Throb" Young ist tot (http://www.rollingstone.de/news/meldungen/article632923/ex-primal-scream-gitarrist-robert-throb-young-ist-tot.html)
Titel: Re:Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Torrito am 29. Dezember 2015 um 13:30
R.I.P. Lemmy.  :'( We are Motörhead and we play Rock'n Roll. Darauf nen Whiskey mit Cola. Ach ne. Vodka mit O-Saft. Zum Schluß meinte er ja, dass brauner Schnaps ungesund ist  :D Der Rock Himmel hat ein neues Oberhaupt
Titel: Re:Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Charles Everett Decker am 29. Dezember 2015 um 13:59
Großartiger Mann verlässt uns. Schade, dass ich nie die rechte Gelegenheit und Muße für einen Konzertbesuch hatte; eigentlich eine Sünde.
Ich werde wohl am Abend noch'n Whiskey nehmen, nur das Original, schließlich war er selbst eines.
Titel: Re:Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Torrito am 29. Dezember 2015 um 18:17
Großartiger Mann verlässt uns. Schade, dass ich nie die rechte Gelegenheit und Muße für einen Konzertbesuch hatte; eigentlich eine Sünde.
Ich werde wohl am Abend noch'n Whiskey nehmen, nur das Original, schließlich war er selbst eines.
Konnte ihn dieses Jahr noch einmal bei Rock am Ring live erleben. Niemand im Rockbiz verkörperte so den Sex, Drugs and Rock'n Roll
Titel: Re:Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Evenflow am 30. Dezember 2015 um 22:14
Ja, war schon sehr traurig, das gestern früh als erstes lesen zu müssen. Was bleibt ist die Musik und für mich persönlich die Erinnerung an die großartigen Konzertabende mit Motörhead und Lemmys Gastauftritt bei den Foo Fighters 2011. R.I.P. Lemmy, you will ne missed!  :'(
Titel: Re:Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: canisburger am 31. Dezember 2015 um 12:48
JAMMERSCHADE!
Aber so ist das : Leben kann mit dem Tode enden. Und gelebt hat er wohl!
Lemmy : Keep on Rockin  :angel:
Titel: Re:Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: stardog am 31. Dezember 2015 um 16:38
Tod sind nur die vergessenen.
Lemmy wird schon längst wieder seinen Bass spielen, da oben auf der anderen Seite...
R.I.P.
Titel: Re:Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: June am 11. Januar 2016 um 08:32
R.I.P. David Bowie  :'(
Titel: Re:Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: someonesbrain am 11. Januar 2016 um 09:29
 :'(
Titel: Re:Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Torrito am 11. Januar 2016 um 10:19
Oh nein, jetzt auch noch Bowie. So langsam verlassen uns die ganz Großen. Durfte ihn beim Hurricane 2004 erleben. Sein letztes Konzert überhaupt.  :'(
Titel: Re:Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: hummelchen09 am 11. Januar 2016 um 21:45
Froh 2004 dabei gewesen zu sein 😢
Titel: Re:Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Charles Everett Decker am 14. Januar 2016 um 20:06
Sehr schade. Für die letzten Alben kann man nur noch mal Danke sagen. Mit dem aktuellen Kontext wirkt Blackstar zwar leicht verstörend, und auch wenn es, genau wie Black Tie White noise, nicht ganz meine Tasse Tee ist (wie ein zu lang gezogener Earl Grey) ist, mag ich Blackstar doch zumal ich mir Alben auch ganz gerne wegen eines Songs zulegen - in diesem Fall heißt er Lazarus. Ich kann mich auch erinnern, dass ich viele der Gedanken jetzt schon zu "Next Day" als "Ahnungen" hatte - Where Are We Now etwa durfte ja auch als Abschied interpretiert werden.

Auf der Reality-Tour hatte ich auch das Vergnügen, ihn live zu erleben; 2003 in Hannover. Sehr schön. Nachhaltig beeindruckt hatte mich seinerzeit auch "seine" Bassistin Gail Ann Dorsey, die bspw. auch die Co-Vocals bei Under Pressure über die Jahre mit ihm gemacht hat. Gute Frau. Ich hätte beide gerne noch einmal zusammen erlebt; ein kleiner Traum war das auch immer noch von mir - trotz seines Rücktritts.

Scheiße, was wird mir das fehlen, irgendwie - jahrelang nichts hören und dann überrascht er einem aus dem Nichts. Nie wieder.
Wer noch Gelegenheit hat - ab nach Groningen ins Museum, dort macht die Bowie-Ausstellung aktuell Station. Ich bin auch noch am überlegen, mir das noch einmal zu geben; insbesondere den Karrierestart finde ich schön aufbereitet und beeindruckend. Für mich, ich hatte die Ausstellung in Berlin schon gesehen, war es auch beeindruckend, seine künstlerische "Komplementärarbeiten" zu sehen; aufgrund später Geburt hatte ich nicht sehr viel Gelegenheit, die 70/80er Jahre live mitzuerleben.
Titel: Re:Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: hummelchen09 am 15. Januar 2016 um 19:23
Ja die Ausstellung kann ich auch nur empfehlen. Waren 2013 in London drin.
Titel: Re:Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: retro am 21. April 2016 um 19:05
R.I.P.  Prince
Titel: Re:Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Charles Everett Decker am 21. April 2016 um 19:14
Nicht zu fassen. Was ist das nur für ein Jahr. Lemmy scheint zum Jahresabschluss die Schleusen aufgemacht zu haben und feiert 'ne Riesenparty, an der alle teilnehmen wollen...

RIP - und danke für den Schmalz in Purple Rain. Und all das andere coole Zeugs
Titel: Re:Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Torrito am 22. April 2016 um 10:06
 :'( :'( :'( :'( Ja wirklich unglaublich. Erst Lemmy dann Bowie und nun auch Prince. Somit geht einer der genialsten abwechselungsreichsten Musiker unserer Zeit. Die formen jetzt da oben ne neue Supergroup.
Titel: Re:Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: binaural2002 am 27. Juni 2016 um 23:04
Der nächste Held meiner Kindheit hat diesen Planet verlassen!

RIP Bud Spencer!
Titel: Re:Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Charles Everett Decker am 28. Juni 2016 um 12:06
Jaaaa. Die siebziger Jahre Kinder haben besonders zu "leiden" in diesem Jahr - vorher schon Götz George, und Manfred Deix ist auch verstorben. Im Prinzip kann man jede Woche 'ne neue Kerze ins Fenster stellen.
Titel: Re:Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: mr.igby am 11. November 2016 um 14:43
R.I.P. Leonard Cohen

Einer der ganz Großen tritt ab.
 :'(
Titel: Re:Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Chris. am 20. Juli 2017 um 21:36
R.I.P. Chester Bennington

viel viel zu jung...
Titel: Re:Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: June am 20. Juli 2017 um 23:13
R.I.P. Chester   :'(
Titel: Re:Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Charles Everett Decker am 04. Oktober 2017 um 14:37
Free Fallin'...Into The Great Wide Open...

Bald sind die Traveling Wilburys wieder zusammen, fehlt nur noch einer, dann können die schon wieder was machen. Bis dahin hilft Prince aus, zum Warmwerden.
Danke für Song & Video zu ITGWO; AFAIR lief das Video in der HR auf MTV und zwar in allen Sektionen, dabei war der Song wohl gar nicht so erfolgreich. Ein schönes kleines Kunstwerk, damals schon und immer noch.

Ach, man. RIP Tom P.


Titel: Re:Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: retro am 18. November 2017 um 18:05
R.I.P. Malcolm
Titel: Antw:Todesfälle berühmter Persönlichkeiten...
Beitrag von: Torrito am 03. März 2021 um 19:47
R.I.P. Bunny Wailer  :'(