vaf | vitalogy.de and fans [pearl-jam.de]


Jeremy Interpretationen

Offline Steffen

  • vaf | Given To Fly
  • ********
    • Beiträge: 2.100
    • Geschlecht:Männlich
am: 31. August 2002 um 21:57
OK, fangen wir mit den Interpretationen doch mit "Jeremy" an...
Ich kannte den Song leider nicht bevor ich das Video dazu kannte, und das zeigt natürlich eine eindeutige Interpretation des Textes (Junge der sich vor seinen Klassenkameraden erschiesst).
Dennoch kann man vielleicht noch einige interessante Dinge finden...

Dann mal los...
"At home, drawing pictures of mountain tops with him on top
Lemon yellow sun, arms raised in a V
And the dead lay in pools of maroon below"

Ich find das ist schon die interessanteste Strophe des Textes weil sie sehr bildlich gemeint ist...ich denke das hier die frühe Kindheit, der Hauptperson (Jeremy) beschrieben wird...wie er zu Hause Bilder malt...was zuerst sehr positiv wirkt, da er sich auf Bergkuppen mit ausgebreitenten Armen selbst sieht, ich denke dass das V hier ein Zeichen für Victory darstellt...aber am letzten Satz sieht man schon das etwas nicht stimmt...da der Boden des Bildes kastanienbraun ist...ein Zeichen für Tod hier (vielleicht eine Andeutung schon für späteren Selbstmord)


Daddy didn't give attention
Oh, to the fact that mommy didn't care
King Jeremy the wicked...oh, ruled his world...
Jeremy spoke in class today... (2x)

Ich denke dieser Teil spricht für sich selbst...die Eltern die sich kaum um Jeremy kümmern...König Jeremy der Böshafte, vielleicht nochmal ein Bezug zu der ersten Strophe wie er sich schon als "Größter" auf den Bergkuppen sah, so wie ein König.
Aber der letzte Satz hier...was bedeutet der? "Spoke in class"...Ist damit wirklich gemeint, dass er sozusagen mit der Waffe spricht und sich (und vielleicht andere) erschießt?


Clearly I remember pickin' on the boy
Seemed a harmless little fuck
Ooh, but we unleashed a lion...
Gnashed his teeth and bit the recess lady's breast...
How can I forget?
And he hit me with a surprise left
My jaw left hurtin'...ooh, dropped wide open
Just like the day...oh, like the day I heard

Wer ist hier der "Ich-Erzähler"? Ich glaube es könnte Jeremys Vater sein (oder auch seine Schulkameraden)...wie es Streit (picking on the boy) mit Jeremy gab der ihm nicht wichtig erschien (a harmless little fuck), aber der Jeremy schließlich zu einem Raubtier gemacht hat und dessen Taten ihn dann geschockt haben...


Try to forget this...try to forget this...
Try to erase this...try to erase this...
From the blackboard...

Und diese Strophe noch...ich denke, dass hier wirklich ausgedrückt wird, dass Jeremy einen Schlussstrich unter seine Erinnerungen (oder vielleicht sein Leben?) setzen will...die Assoziation der Tafel (Blackboard) zeigt wohl, dass er dies auch in der Schule tut...


Also alles in allem würde ich auch sagen, dass der Text sich mit einem Jungen befasst, der sowohl von seinen Eltern als auch seinen Klassenkameraden vernachlässigt wird...und dann eine schreckliche Tat in der Schule begeht...
Ed hat ja auch gesagt, dass er diesen Song nach einem Zeitungsartikel aus einer texanischen Zeitung geschrieben hat, der von einem Jungen berichtete, welcher sich vor seiner Klasse erschoss...




Offline JustinCognito

  • vaf | (in)Habit(ant)
  • **********
    • Beiträge: 4.808
    • Geschlecht:Männlich
Antwort #1 am: 01. September 2002 um 16:41
1. wicked ist hier meiner meinung nach nicht mit boshaft oder gemein zu übersetzen, eher mit der anderen bedeutung "verrückt" oder "durcheinander".

2. Der "ich erzähler" den du ansprichst soll ein mitschüler sein.  Das siehst du im Bezug auf "recess" was soviel wie Pausenaufsicht bedeutet.

Nette Idee das mit den interpretationen von den texten, aber Jeremy ist da eindeutig der falsche text um damit anzufangen. Der Hintergrund hinter dem Lied ist klar und bedarf IMO keiner weiteren Interpretationen. Ed hat mehrmals erklärt das er Jeremy über eben jenen Jeremy geschrieben hatte der sich vor den Augen seiner Klasse erschoßen hatte.  
...from the heart of my bottom!


Garden

  • Gast
Antwort #2 am: 01. September 2002 um 17:08
Ja aber trotzdem können doch einzelne Teile des Textes verschieden Interpretiert werden oder?


Offline JustinCognito

  • vaf | (in)Habit(ant)
  • **********
    • Beiträge: 4.808
    • Geschlecht:Männlich
Antwort #3 am: 01. September 2002 um 17:22

Ja aber trotzdem können doch einzelne Teile des Textes verschieden Interpretiert werden oder?


Türlich
...from the heart of my bottom!


Garden

  • Gast
Antwort #4 am: 01. September 2002 um 18:11
Also ich kann Steffen eigentlich in fast allen zustimmen aber vielleicht in der ersten Strophe verstehe ich eine Stelle etwas anders also:

"...And the dead lay in pools of maroon below"


Vielleicht so zu verstehen das Jeremy über seine toten kameraden naja "triumphiert", das er also all seine "Schulkameraden" los ist und es als sieg sieht! Ich weiss es ist ziemllich weit hergeholt aber so versteh ich das!  ::)
« Letzte Änderung: 01. September 2002 um 18:19 von Garden of Stone »


Offline BadRadio

  • vaf | Yellow Ledbetter
  • *****
    • Beiträge: 542
    • Geschlecht:Männlich
Antwort #5 am: 01. September 2002 um 18:16
Ich würde maroon als Metapher für Blut sehen; schließlich beschreibt es haargenau dieses rotbraun von Blut.
...Fitter, happier, more productive, comfortable, not drinking too much, regular exercise at the gym (3 days a week), getting on better with your associate employee contemporaries, at ease, eating well (no more microwave dinners and saturated fats)...


Offline JustinCognito

  • vaf | (in)Habit(ant)
  • **********
    • Beiträge: 4.808
    • Geschlecht:Männlich
Antwort #6 am: 01. September 2002 um 18:24


Vielleicht so zu verstehen das Jeremy über seine toten kameraden naja "triumphiert", das er also all seine "Schulkameraden" los ist und es als sieg sieht!


hmm du weißt aber das er "nur" SICH erschoßen hat und niemanden von seinen Klassenkameraden ?
...from the heart of my bottom!


Garden

  • Gast
Antwort #7 am: 01. September 2002 um 18:29
Ja ich weiss, aber vielleicht mahlt er das Bild un denkt sich dabei das er dann von seinen Mitschülern erlöst ist, und weiss es nicht anders zu zeichnen!?


Offline crasher

  • vaf | Better Man
  • ***
    • Beiträge: 124
    • Geschlecht:Männlich
  • Against the mainstream and commercial society!
Antwort #8 am: 01. September 2002 um 20:15
moin,
*fürsteffenaufstehundklatsch*! wirklich war, vielen dank, jetzt erscheint mir der text gleich viel klarer und verständlicher! die interpretationen erscheinen mir auch sehr logisch!
aber wie kommst du auf solche interpretationen? guckst du die einzelnen wörter nach und überlegst dir wie sie reinpassen würden um nen sinn zu ergeben bzw wie sie gemeint sein könnten?
echt weiter so, bin gespannt wie ihr die anderen lieder so interpretiert (yellow ledbetter usw)
froi mich auf die nächsten!
ciao
crasher
Pearl Jam's music took me to a higher place and I never wanted to return.


Offline Steffen

  • vaf | Given To Fly
  • ********
    • Beiträge: 2.100
    • Geschlecht:Männlich
Antwort #9 am: 02. September 2002 um 00:11
Zitat

hmm du weißt aber das er "nur" SICH erschoßen hat und niemanden von seinen Klassenkameraden ?


Danke erstmal für eure Reaktionen dadrauf...
Ein paar Sachen ganz kurz..."the dead" nicht als "Der Tod" sondern als "Die Toten" zu übersetzen mach auch Sinn...ein Gedanke auf den ich noch gar nicht gekommen bin...

Ich glaube, dass Interepretationen nicht falsch oder richtig sondern Ansichtssache sind...
Deswegen find ich das obige Zitat von Justin unpassend...woher willst Du das wissen?

Wie ich das mache? Ja, zum einen übersetzen und dann einfach versuchen einen Sinn drin zu sehen....der vielleicht auch musikalisch unterstützt wird...aber wie genau? Kann ich eigentlich nicht beschreiben...
Das sollte auch jeder auf seine Art machen...denn nur so kommen auch unterschiedliche Ergebnisse bei raus...
Was für die anderen hier wieder anregend ist.


Offline JustinCognito

  • vaf | (in)Habit(ant)
  • **********
    • Beiträge: 4.808
    • Geschlecht:Männlich
Antwort #10 am: 02. September 2002 um 00:13



Ich glaube, dass Interepretationen nicht falsch oder richtig sondern Ansichtssache sind...
Deswegen find ich das obige Zitat von Justin unpassend...woher willst Du das wissen?



Weil es diesen Jeremy wirklich gab, und er nur sich erschoßen hatte.
...from the heart of my bottom!


Garden

  • Gast
Antwort #11 am: 02. September 2002 um 01:00

Zitat

hmm du weißt aber das er "nur" SICH erschoßen hat und niemanden von seinen Klassenkameraden ?


Danke erstmal für eure Reaktionen dadrauf...
Ein paar Sachen ganz kurz..."the dead" nicht als "Der Tod" sondern als "Die Toten" zu übersetzen mach auch Sinn...ein Gedanke auf den ich noch gar nicht gekommen bin...



Hmm..ist doch ne gute Idee über die Interpretationen zu sprechen, siehtse mal, ich habe an deine Variante also "Den Tod" auch noch nie  gedacht!


Offline BadRadio

  • vaf | Yellow Ledbetter
  • *****
    • Beiträge: 542
    • Geschlecht:Männlich
Antwort #12 am: 02. September 2002 um 09:57
Leider lässt sich "the dead" par tout nicht mit "der Tod" übersetzen, was ja allgemein bekannt "death" ist. Deswegen ist es zwar ein interessanter, aber doch ein (hier kann man das ruhig sagen) falscher Ansatz.  ;)
...Fitter, happier, more productive, comfortable, not drinking too much, regular exercise at the gym (3 days a week), getting on better with your associate employee contemporaries, at ease, eating well (no more microwave dinners and saturated fats)...


Offline Steffen

  • vaf | Given To Fly
  • ********
    • Beiträge: 2.100
    • Geschlecht:Männlich
Antwort #13 am: 02. September 2002 um 10:32
Ja Du hast Recht!  ::) Schande auf mein Haupt  :-\


Offline Lucky Luke

  • vaf | 1/2 Full
  • *******
    • Beiträge: 1.637
    • Geschlecht:Männlich
  • I wish... I wish... I wish..I guess I'll never stop
Antwort #14 am: 02. September 2002 um 17:27
Zu maroon:
Jetzt mal eine gewagte Interpretation (und im Hinblick auf meine Englscihkenntnisse sogar sehr geagt ;) )...

Maroon ist doch kastanienbraun oder??

Und in dem Uncut video machen ja Jeremys Mitschüler den *****gruß und die NSDAP waren ja die Braunen, oder??

Könnte dies nicht eine Anspielung darauf sein??
It´s not a movie, no private screening.
This method acting, well, i call that living.
It´s like a fountain, a door has opened.
We have a problem with no solution but to love and to be loved.